Funktionserweiterung

Panasonic stellt umfangreiche Firmwareupdates für Lumix-S-Serie vor

2020-11-26 Anfang November 2020 kündigte Panasonic die Veröffentlichung von fünf Firmwareupdates für die Lumix DC-S5, DC-S1, DC-S1R und DC-S1H sowie für die Lumix DC-G110 an. Wir haben das Update für die Lumix DC-G110 in einer eigenen Meldung bereits vorgestellt. Die Updates für die S-Serie sind etwas umfangreicher und deshalb stellen wie diese im Folgenden gesondert und ausführlich vor.  (Harm-Diercks Gronewold)

Den Anfang machen wir mit dem Update der Lumix DC-S5 auf Version 2.0. Mit diesem wird zum einen der Autofokus bei der Aufzeichnung in V-Log verbessert. Zudem kann die Gesichtserkennung (Mensch/Tier) ein und ausgeschaltet werden, wenn der AF-Modus auf 1-Area oder 1-Area+ eingestellt ist. Außerdem kann die AF+MF-Funktion nach dem Update auch für Videoaufzeichnungen eingesetzt werden.

Zusätzlich zu den AF-Verbesserungen bringt das Update neue Auflösungen für MOV-Videos: C4K (4.096 x 2.160) mit 8- und 10-Bit Farbtiefe sowie 4:2:0 und 4:2:2 Farbsubsampling, mit Bildwechselfrequenzen von 50, 25 und 24 B/s und Bitraten von 100 beziehungsweise 150 Mbit/s.

  • Bild Panasonic Lumix DC-S5. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-S5. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix S1. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix S1. [Foto: MediaNord]

Des Weiteren können nach dem Update 12-Bit-Video-Rohdaten über den CleanHDMI-Ausgang mit 5,9K und 4K sowie anamorphes 4:3 3,5K ausgegeben werden. Zudem wurde SS/Gain und eine Master Pedestal Level implementiert.

Ebenfalls neu dabei sind die L.ClassicNeo und L.Monochrome S Optionen in den Photo-Styles. Auch die Option, das angezeigte Monitorbild horizontal umzukehren wenn der Monitor gedreht wird, ist im Update enthalten.

Die Beseitigung von Fehlern in diesem Update umfasst das zeitweise auftretende Problem, dass Motive mit geringem Kontrast nicht richtig gespeichert werden. Darüber hinaus wurde die Unterbrechung bei Lichtspur-Aufnahmen im Bild ebenso behoben wie linienartiges Bildrauschen im unteren Bildbereich, das bei hohen Verschlusszeiten auftreten konnte.

Die Lumix DC-S1 Firmware Version 1.6 bringt die gleichen AF Verbesserungen wie sie im DC-S5-Update enthalten sind. Zudem wurden die Videofunktionen SS/Gain und ein Roter Indikator implementiert, der dem Fotografen eine laufende Videoaufzeichnung anzeigt. Außerdem ist es jetzt möglich, vertikale Videos auch vertikal wiederzugeben. Zusätzlich ermöglicht das Update die Übertragung von 4K-Videodaten per WLAN auf ein Smartphone.

Auch das Update der Lumix DC-S1R bringt die Verbesserungen im AF mit sich, so dass die Kamera in diesem Bereich on par ist mit der DC-S5 und DC-S1. Zusätzlich kann sich der Anwender nach dem Update auf die Erweiterung der Mov-Aufzeichnung durch die 5K-Auflösung (4.992 x 3.744) mit 30, 25 und 24p sowie 4:2:0 10-Bit mit 200 Mbit/s freuen. Ebenfalls neu dabei ist Like 2100 (HLG) bei den Photostyles, um 10-Bit-HDR-Videos zu ermöglichen. Die Luminanz-Stufeneinstellung ist ab sofort im 10-Bit-Modus verfügbar. Der CleanHDMI-Ausgang wurde um 4K 60p und 50p mit 4:2:2 10-Bit, SS/Gain sowie einen Aufnahmeindikator im Sucher/Monitor erweitert.

Außerdem können hochauflösende Tonaufnahmen durchgeführt werden, wenn der Mikrofonadapter DMW-XLR1 benutzt wird. Dieser kann dann über das Kameramenü gesteuert werden. Zusätzlich können vertikal aufgezeichnete Videos auch vertikal wiedergegeben werden.

  • Bild Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DC-S1H. [Foto: Panasonic]

    Panasonic Lumix DC-S1H. [Foto: Panasonic]

Das Update der Lumix DC-S1H bringt die Kamera auf Version 2.2. Es beinhaltet ebenfalls Autofokus-Verbesserungen. Bei diesen handelt es sich um Verbesserungen der Verfolgungs-Funktion und der Kopferkennung. Zudem wurde der AF bei Videoaufzeichnungen mit V-Log verbessert und die Option implementiert, die Gesichtserkennung (Mensch/Tier) ein- und auszuschalten, wenn der AF-Modus auf 1-Area oder 1-Area+ eingestellt wurde. Außerdem kann die AF+MF-Funktion nach dem Update für Videoaufzeichnungen eingesetzt werden.

Auch die DC-S1H kann nach dem Update vertikale Videos vertikal abspielen und der Fotograf kann sich entscheiden, ob das angezeigte Monitorbild horizontal umgekehrt wird, wenn der Monitor gedreht wird. Behoben wurde zudem der Fehler, dass Aufnahmen mit geringem Kontrast nicht korrekt abgespeichert wurden.

Firmware-Updates werden auf eigene Gefahr durchgeführt, es ist also ratsam sich genau an die Anleitung von Panasonic zu halten, um etwaige Schäden an der Kamera zu vermeiden oder im Zweifel den Panasonic-Support oder seinen Fachhändler um Hilfe zu bitten.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.