Meldungen

8770 Ergebnisse
News als RSS Feed

Schwarz-Weiß-Spezialistin

Leica M10 Monochrom enthüllt

2020-01-17 Mit der Leica M10 Monochrom präsentiert der deutsche Kamerahersteller das Nachfolgemodell der knapp fünf Jahre alten M Monochrom (Typ 246) und setzt damit nicht nur die M-Systemtradition fort, sondern auch die Tradition der digitalen Schwarzweißkameras, immerhin kam die erste M Monochrom bereits im Sommer 2012 auf den Markt. Trotz der Auflösungssteigerung des Kleinbildsensors von 24 auf knapp über 40 Megapixel wurde der Empfindlichkeitsbereich deutlich erweitert. mehr … 


Leica M10 Monochrom. [Foto: Leica]

Spiegellose APS-C-Systemkamera

Labortest der Fujifilm X-Pro3 mit XF 16-80 mm F4 veröffentlicht

2020-01-17 Das 16-80mm-Objektiv zeigt dank der sehr guten digitalen Bildfehler-Kompensation seitens der X-Pro3 nur geringe optische Fehler, die Auflösung ist bereits bei Offenblende hoch. Die Kamera zeigt bis ISO 400 einen guten und bis ISO 1.600 einen akzeptablen Signal-Rauschabstand. Das Rauschen ist feinkörnig und wird oberhalb von ISO 3.200 sichtbar, ab hier zeigen sich auch erste Verluste feinster Details, die über ISO 6.400 drastisch zunehmen. Zudem verarbeitet die X-Pro3 eine hohe Eingangsdynamik und zeigt nur eine geringe Farbabweichung. Bis ISO 6.400 differenziert sie über vier Millionen Farbnuancen. Neben dem Labortest ist auch unsere Testbildreihe in Raw&JPEG aus dem Labor zum Kauf online.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fujifilm X-Pro3 mit 16-80 mm. [Foto: MediaNord]

Standard-Fünffachzoom

Labortest des Fujifilm XF 16-80 mm F4 R OIS WR an der X-Pro3 online

2020-01-16 Die Testkamera Fujifilm X-Pro3 korrigiert die Objektivfehler des XF 16-80 mm F4 R OIS WR hervorragend, sodass Randabdunklung, Verzeichnung und Farbsäume praktisch keine Rolle spielen. Bei der Bildschärfe und Auflösung ist teilweise eine minimale Überkompensation an den Bildrändern zu sehen, was aber kein Problem darstellt. Die Auflösung ist in der Bildmitte ab Offenblende hoch und beginnt jenseits von F8 durch Beugung zu sinken. Die Beugungskorrektur der X-Pro3 hält aber auch diese Auflösungsverluste in Grenzen. Am Bildrand löst das Objektiv bei Offenblende nur bei mittlerer Brennweite hoch auf, ab F5,6 geht die Randauflösung aber auch bei kurzer und langer Brennweite in Ordnung.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fujifilm XF 16-80 mm F4 R OIS WR. [Foto: Fujifilm]

Bildbearbeitungsliteratur

"Lightroom Classic" von Maike Jarsetz erschienen

2020-01-16 Lightroom-Expertin Maike Jarsetz führt den Leser in diesem Buch Schritt für Schritt durch den komplexen Arbeitsablauf der Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware Lightroom CC von Adobe. Angefangen beim Import und der Bildorganisation über die ersten Entwicklungsschritte bis hin zur Ausgabe in Druck, Web, Fotobuch und Diashow lässt das 510 Seiten umfassende Hardcover kein Thema aus. Dank einer klaren Gliederung kann der Leser einzelne Themen direkt ansteuern und erfassen. Das Buch ist im Rheinwerk-Verlag erschienen und 39,90 Euro überall im Buchhandel erhältlich.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link

"Lightroom Classic – Schritt für Schritt zu perfekten Fotos" Maike Jarsetz. [Foto: Rheinwerk Verlag]

Mittelformat-Festbrennweite im Taschenformat

Hasselblad XCD 4/45P für die X1D-50c und X1D II 50C

2020-01-15 Mit dem XCD 4/45P stellt Hasselblad die kleinste und leichteste Festbrennweite für seine spiegellosen Mittelformatkameras X1D-50c und das Nachfolgemodell X1D II 50C vor. Mit dem Bildwinkel eines 36mm-Kleinbildobjektivs bildet es den Bildausschnitt einer klassischen Reportagebrennweite ab und eignet sich damit ideal für die Reise- und Reportagefotografie. mehr … 


Das Hasselblad XCD 4/45P ist eine besonders leichte und leise Reportage-Festbrennweite. [Foto: Hasselblad]

Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

E-Mount-Weitwinkel-Festbrennweiten für atemberaubende Perspektiven

2020-01-15 Tamron erweitert sein Sortiment um drei Festbrennweiten für Sony E-Mount-Kameras mit Vollformatsensor. Neben einer hohen Lichtstärke von F/2.8 bieten sie eine geringe Nahdistanz (Abbildungsmaßstab 1:2) und sind außerordentlich kompakt. Das Ultra-Weitwinkel 20mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F050) ermöglicht vollkommen neue Bildkompositionen. Das Super-Weitwinkel 24mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F051) erweitert im wahrsten Sinne des Wortes den Horizont. Und das Standard-Weitwinkel 35mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F053) ist ideal für den fotografischen Alltag. Erfahren Sie mehr zu den neuen E-Mount-Weitwinkel-Festbrennweiten direkt auf digitalkamera.de.  (bezahlter Artikel)

Vorstellung der neuen E-Mount-Festbrennweiten im Blog auf der deutschen Tamron-Website
Tamron 20 mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F050), 24 mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F051), 35 mm F/2.8 Di III OSD M1:2 (Modell F053). [Foto: Tamron]

Vom Konzept zum Produkt

Canon bringt CR-S700R Robotic Camera System auf den Markt

2020-01-14 Im September 2019 war es noch ein Konzept, aber im Februar 2020 kommt kommt der fernsteuerbare Stativkopf als Canon CR-S700R Robotic Camera System tatsächlich auf den Markt. Er sichtet sich an Sport-, Event- und Pressefotografen, beschränkt sich allerdings auf zwei Kameramodelle und lediglich sechs Objektive, die kompatibel sind. mehr … 


Canon CR-S700R Robotic Camera System. [Foto: Canon]

Fotofachzeitschrift

fotoMagazin 02/2020 erschienen

2020-01-14 In der zweiten Ausgabe für das Jahr 2020 zeigt das fotoMagazin Testberichte der Fujifilm X-A7 und X-Pro3 sowie einen Praxistest des Profi-Boliden EOS-1D X Mark III von Canon. Zudem stehen drei Objektive für das Canon-EOS-R-System auf dem Prüfstand. Darüber hinaus erwarten den Leser Hintergrundinformationen zur Bildbearbeitung, Aufnahmepraxis und mehr. Abseits der Technik berichten Profis von ihrer Arbeit und jede Menge Fotografien inspirieren den Leser. Des Weiteren enthält diese Ausgabe ein 32-seitiges Extra mit einer Testübersicht von 396 Objektiven. Das fotoMagazin 02/2020 ist im Zeitschriftenhandel für 7,50 Euro oder als PDF-Download hier auf digitalkamera.de für 3,99 Euro erhältlich.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link

fotoMagazin 02/2020. [Foto: Jahr Top Special Verlag]

Spiegellose Einsteiger-Systemkamera

Neuer Labortest online: Fujifilm X-A7 mit XC 15-45 mm F3.5-5.6 OIS PZ

2020-01-10 Das Set liefert akzeptable Auflösungwerte von max. 60 lp/mm in der Bildmitte mit 50 % Abfall zum Rand. Farbsäume sind leicht sichtbar und das Objektiv verzeichnet so gut wie nicht. Rauschen ist kaum sichtbar und feine Details werden bis ISO 6.400 differenziert wiedergegeben. Störendes Farbrauschen bleibt bis in die maximale ISO-Stufe unauffällig. Die Texturschärfe ist bis ISO 1.600 hoch, ohne überschärft zu sein. Farben werden im Schnitt mit geringer Abweichung wiedergegeben, nur in bestimmten Bereichen (Blau, Gelb, Grün, Magenta) ist die Abweichung deutlicher. Die Farbtiefe ist gut. Die Ausgangstonwerte sind bis ISO 3.200 gut und die Eingangsdynamik bleibt bis ISO 1.600 im normalen Bereich.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Fujifilm X-A7 Silber. [Foto: Fujifilm]

Objektiv-Firmwareverbesserung

Samyang veröffentlicht Firmwareupdate für AF 24 mm F2.8

2020-01-09 Firmwareupdates sind schon lange kein Hexenwerk mehr und immer mehr Hersteller setzen auf die nachträgliche Verbesserung der Produktperformanz durch das Nachreichen einer verbesserten Produkt-Firmware. Die Reifung beim Kunden ist ein ganz normaler Prozess der Produktentwicklung geworden. Für Firmware-Updates von Samyang Objektiven ist eine sogenannte "Lens-Station" notwendig. mehr … 


Samyang AF 24 mm F2.8 FE. [Foto: Samyang]

83-fach-Superzoomkamera bis 2.000 mm Brennweite

Nikon Coolpix P950 mit verbessertem Sucher und 4K-Video vorgestellt

2020-01-07 Mit der Coolpix P950 stellt Nikon das verbesserte Nachfolgemodell der fünf Jahre alten P900 vor. Sie setzte einst mit ihrem 83-fach-Zoom neue Maßstäbe. Zwar zoomt die P1000 inzwischen noch weiter, ist aber nicht mehr so kompakt wie die P900/P950. Neu bei der 16-Megapixel-Kamera sind etwa die 4K-Videofunktion, der TTL-Systemblitzschuh, der vergrößerte Bildschirm, die Speichermöglichkeit im Raw-Format und der nun 2,6-mal höher auflösende OLED-Sucher. mehr … 


Die neue Nikon Coolpix P950 nimmt im Gegensatz zum Vorgängermodell nun auch Raw-Fotos und 4K-Videos auf. [Foto: Nikon]

Lichtstarke Telezooms

Nikon 120-300 mm F2.8 für DSLRs und 70-200 mm F2.8 für Zs angekündigt

2020-01-07 Mit dem AF-S Nikkor 120-300 mm 2.8E FL ED SR VR präsentiert Nikon erstmals ein besonders licht- und brennweitenstarkes Telezooms für seine DSLR-Familie. Es soll im gesamten Zoombereich die Bildqualität von Festbrennweiten erreichen und damit beispielsweise ein 300 mm F2.8 überflüssig machen. Das Ganze hat aber auch seinen Preis: knapp 11.000 Euro! Dagegen ist das neue Nikkor Z 70-200 mm 1:2,8 VR S für das spiegellose Z-System mit knapp 2.800 Euro fast schon ein Schnäppchen. Es soll ebenfalls eine herausragende Bildqualität bieten und das F2,8 lichtstarke 24-70mm-Zoom nach oben ergänzen. mehr … 


Nikon AF-S 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR. [Foto: Nikon]

Mittelklasse-DSLR mit Spiegellos-Genen

Nikon präsentiert Vollformat-DSLR D780 mit "eingebauter" Z 6

2020-01-07 Mit der 24 Megapixel auflösenden D780 präsentiert Nikon eine neue Vollformat-DSLR, die quasi eine spiegellose Systemkamera mit eingebaut hat. So kann der Fotograf entscheiden, ob er mit Live-View über den neigbaren Touchscreen mit zwölf Serienbildern pro Sekunde oder über den Sucher mit sieben Serienbildern pro Sekunde, beides mit AF/AE-Nachführung, fotografieren möchte. Im Sucher stehen ein 51-Messfelder-Autofokus sowie ein 180.000-Pixel-RGB-Belichtungsmesser zur Verfügung. Videos nimmt die Nikon D780 in 4K-Auflösung bei 30p mit 6K-Oversampling ohne Crop auf. mehr … 


Die Nikon D780 vereint die Eigeschaften einer DSLR mit denen einer spiegellosen Systemkamera. So bietet sie auch im Live-View sowie bei 4K-Videoaufnahmen einen schnellen Hybrid-Autofokus. [Foto: Nikon]

Sports-Canon-e

Canon EOS-1D X Mark III mit 16 Serienbildern pro Sekunde vorgestellt

2020-01-07 Mit der neuen Profi-Sportkamera EOS-1D X Mark III zeigt Canon, was technisch heutzutage alles machbar ist. Wie bereits die EOS 90D im letzten Jahr zeigt auch die neue Vollformat-DSLR, dass sie sich hinter spiegellosen Systemkameras in Bezug auf Live-View- und Videofähigkeiten nicht zu verstecken braucht. Gleichzeitig sorgen aber ein neuer Spiegelmechanismus und Belichtungsmesser sowie fortschrittliche Algorithmen dafür, dass 16 Serienbilder pro Sekunde mit Spiegel und Tracking-Autofokus aufgenommen werden können. mehr … 


Die Canon EOS-1D X Mark III gleicht ihrem Vorgängermodell Mark II von der Ergonomie und der Tastenanordnung wie ein Ei dem anderen. Das hat den Vorteil, dass man sich beim Umstieg nicht umgewöhnen muss. [Foto: Canon]

Fachliteratur

"Lightroom Classic und Photoshop" von Jürgen Wolf erschienen

2020-01-06 Auf 520 Seiten erklärt Photoshop-Experte Jürgen Wolf, wie der Leser seinen Workflow mit Lightroom Classic und Photoshop optimiert. Vom Import der Bilder führt das Buch über die Archivierung und Verschlagwortung zu den Bildbearbeitungsthemen wie der Rohdatenentwicklung, der Stapelverarbeitung und vielem mehr. Natürlich kommen Themen zur Farb- und Helligkeitskorrektur ebenso wenig zu kurz wie die Retusche, Präsentation und Ausgabe der Bilder. Das Hardcover ist im Rheinwerk-Verlag erschienen und kann für 39,90 Euro überall im Buchhandel bezogen werden.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link

"Lightroom Classic und Photoshop – Bilder organisieren, entwickeln und kreativ bearbeiten" – Jürgen Wolf. [Foto: Rheinwerk Verlag]

Fachzeitschrift

DigitalPhoto 02/2020 als PDF-Download auf digitalkamera.de verfügbar

2020-01-03 In der DigitalPhoto 02/2020 erwarten den Leser Testberichte aktueller Kameras wie der Canon EOS M200, ein Praxistest der Sony Alpha 9 II und der Sigma fp. Zudem stehen Objetivtests des Canon RF 15-35 mm und des Z 85 mm von Nikon zum Lesen bereit. Darüber hinaus vergleicht diese Ausgabe zehn Photoshop Bildbearbeitungs-Alternativen miteinander. Im Praxisteil dreht sich alles um wenig Licht und wie man am besten die Nacht fotografisch festhält. Zudem sorgen viele Fotos für Inspirationen und News bringen den Leser auf den aktuellen stand der Dinge. Die DigitalPhoto 02/2020 ist für 6,99 Euro im Zeitschriftenhandel oder für 4,99 Euro als Download hier auf digitalkamera.de erhältlich.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link

DigitalPhoto 02/2020. [Foto: Falkemedia]

Spiegellose Einsteiger-Systemkamera

Labortest der Sony Alpha 6100 mit 16-50 mm F3.5-5.6 OSS veröffentlicht

2019-12-31 Die Sony Alpha 6100 zeigt einen etwas schwachen Signal-Rauschabstand, der bereits bei ISO 800 unter die kritische Marke von 35 dB fällt. Helligkeitsrauschen wird ab ISO 3.200 leicht sichtbar, bleibt aber feinkörnig, während das störendere Farbrauschen keine Rolle spielt. Die Eingangsdynamik ist bis ISO 400 sehr gut und sogar bis ISO 12.800 gut, der Ausgangs-Tonwertumfang ist allerdings schlechter und nur bis ISO 400 gut. Während die Tonwertkurve sehr steil verläuft, werden die Farben sehr exakt und detailreich wiedergegeben. Das 16-50mm-Setobjektiv zeigt eine deutliche Schwäche der Auflösung bei Offenblende, beim Zoomen und am Bildrand. Der Autofokus ist schnell, die Auslöseverzögerung kurz.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 6100 mit E 16-50 mm OSS. [Foto: MediaNord]

Spiegellose APS-C-Systemkamera

Labortest der Sony Alpha 6600 mit E 16-55 mm 2.8 G veröffentlicht

2019-12-27 Das 16-55mm F2.8 G zeigt an der Sony Alpha 6600 eine sehr hohe Auflösung, das Maximum liegt für einen 24-Megapixel-Sensor sogar bei unglaublichen über 70 lp/mm, ohne von starken Schärfeartefakten begleitet zu werden. Die Kamera zeigt vor allem bis ISO 400 eine hervorragende Bildqualität und bleibt bis ISO 1.600 gut bis sehr gut. Bei ISO 3.200 ist die Bildqualität noch befriedigend und bei ISO 6.400 gerade noch ausreichend. Während die Tonwertkurve deutlich angesteilt verläuft, ist der Dynamikumfang hoch und die Farbtreue sehr gut. Während die Auslöseverzögerung sehr kurz ist, dürfte der Autofokus gerne etwas schneller sein.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 6600 mit E 16-55 mm 2.8 G. [Foto: MediaNord]

Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

Grafikpaket PRO 2020 für Adobe Photoshop

2019-12-27 Vier Software-Pakete, 100 Photoshop-Aktionen, 288 Minuten Video-Workshops, ein E-Book und 1.000 Stockfotos für nur 79,00 Euro statt 780,25 Euro (Summe der Einzelpreise). Sichere Dir jetzt das perfekte Leistungspaket für uneingeschränkte Kreativität. Realisiere Deine fotografischen Visionen: mit 4-mal Qualitäts-Software, effektiven Photoshop-Aktionen, modernen Workshopvideos und Tutorials, sowie einer Stockphoto-Sammlung. So erhältst Du eine riesige Bandbreite an Optionen zum Entdecken und Ausprobieren neuer Technologien und Looks!  (bezahlter Artikel)

Grafikpaket PRO 2020 für Adobe Photoshop statt 780,25 € (Summe der Einzelpreise) im Paket jetzt nur 79,00 €
Grafikpaket PRO 2020 für Adobe Photoshop. [Foto: Franzis]

Lichtstarkes Standardzoom

Labortest des Sony E 16-55 mm 2.8 G an der Alpha 6600 veröffentlicht

2019-12-23 Optisch bietet das Sony E 16-55 mm 2.8 G an der Alpha 6600 eine äußerst gute Bildqualität. Weder Verzeichnung noch Farbsäume spielen eine Rolle. Die Randabdunklung ist ebenfalls gering, zeigt aber in den Bildecken einen etwas steileren Verlauf, was darauf hindeutet, dass der Bildkreis gerade eben ausreichend für APS-C ist. Die Auflösung ist bereits ab Offenblende sehr hoch, beim Abblenden bleibt sie vorerst recht konstant, nimmt aber jenseits von F8 spürbar ab. Beim Zoomen sinkt die Auflösung zwar etwas, verbleibt aber auf sehr gutem Niveau. Die Randauflösung ist insgesamt sehr gut und bei mittlerer Brennweite am höchsten, im Weitwinkel zeigt sich der stärkste relative Randabfall.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony E 16-55 mm F2.8 G (SEL1655G). [Foto: Sony]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach