Meldungen

8467 Ergebnisse
News als RSS Feed

Totgesagte leben länger

Outdoorkamera Ricoh WG-6 mit integriertem GPS angekündigt

2019-02-21 Nachdem die Ricoh WG-5 GPS vom Markt war und nur die abgespeckte WG-60 folgte, dachte man, das war's mit der Outdoorkamera mit eingebautem GPS. Doch mit der WG-6 präsentiert Ricoh nun ein würdiges Nachfolgemodell mit überarbeitetem Design und verbesserter Technik. So taucht die 20 Megapixel auflösende Kompaktkamera bis zu 20 Meter tief und nimmt nun auch 4K-Videos auf. Die typischen sechs LEDs rund um das Fünffachzoom (28-140 mm) und das GPS fehlen ebenfalls nicht. mehr … 


Die Ricoh WG-6 ist bis 20 m wasserdicht, bis 100 kg druckfest, bis 2,1 Meter sturzfest und funktioniert bis -10 °C. [Foto: Ricoh]

Jetzt mit Sensor-Shift-Bildstabilisator, Touchscreen und Bluetooth

Die Ricoh GR III ist die weltweit kleinste APS-C-Kompaktkamera

2019-02-21 Die auf der Photokina 2018 in Köln bereits als Mock-Up gezeigte Ricoh GR III kommt im März 2019 auf den Markt. Auch die kompletten technischen Details nennt Ricoh nun: Bereits bekannt waren der zur Bildstabilisierung beweglich gelagerte, 24 Megapixel auflösende APS-C-Sensor mit Hybrid-Autofokus, das neue, kompaktere Objektiv und Gehäuse sowie die fehlende 4K-Videofunktion. Beim 7,5-Zentimeter-Bildschirm handelt es sich immerhin um einen Touchscreen, zudem gibt es mit WLAN und Bluetooth moderne Konnektivität. mehr … 


Die Ricoh GR III ist mit Abmessungen von 109 mal 62 mal 33 Millimeter die kleinste APS-C-Kompaktkamera und fällt mit 257 Gramm auch recht leicht aus. Dennoch stecken ein Metallgehäuse und ein Sensor-Shift-Bildstabilisator in der Kamera. [Foto: Ricoh]

Travelzoom-Kamera

Labortest für Nikon Coolpix A1000 veröffentlicht

2019-02-20 Der Schärfenabfall ist in allen drei Brennweitenbereichen inkl. der Randbereiche sehr gering. Sehr deutlich ist der Eingriff des Bildprozessors auf das Rauschverhalten. Das führt dazu, dass Bilder ab ISO 400 schon sichtbar unscharf wirken. Trotzdessen ist der Signal-Rauschabstand nie gut, sondern nur akzeptabel bis ISO 800. Das Bildrauschen wird erst ab ISO 1.600 sichtbar, zuvor ist es feinkörnig und farblich nicht auffällig. Die Auflösung ist hoch und erreicht im Weitwinkel fast 60 Linienpaare pro Millimeter in der Bildmitte und etwa 40 lp/mm am Bildrand. Die Auflösung nimmt bei höherer Brennweite ab. Die Farbwiedergabe ist in Ordnung, auch wenn die Kamera sehr grelle Farben etwas dämpft.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Nikon Coolpix A1000. [Foto: Nikon]

Objektiv-Trio

Tamron kündigt Entwicklung von 35-150/2.8-4, 35/1.4 und 17-28/2.8 an

2019-02-20 Entwicklungsankündigungen sind seit einigen Jahren eine beliebte Methode, um Vorabinformationen zu liefern und Produktinteresse zu wecken. Auch in dieser Entwicklungsankündigung von Tamron ist das der Fall, auch wenn die Produkte schon Mitte 2019 auf dem Markt erscheinen sollen. Das 35-150 mm 2.8-4 Di VC OSD sowie das SP 35 mm 1.4 Di USD werden mit dem Canon EF und Nikon F Bajonett erscheinen. Das 17-28 mm 2.8 Di III RXD ist hingegen nur für Sony E-Mount gerechnet. mehr … 


Tamron 35-150 mm 1:2.8-4 Di VC OSD (Model A043). [Foto: Tamron]

Bildbearbeitungssoftware

Skylum veröffentlicht Luminar 3.0.2 Update

2019-02-19 Anfang Dezember 2018 haben wir auf digitalkamera.de über ein großes Softwareupdate für Luminar 2018 berichtet. Mit dem Update erhielt die Bildbearbeitungssoftware neben dem neuen Namen Luminar 3 auch ein umfangreiches Bildverwaltungssystem implementiert. Jetzt steht das nächste Software-Update in den Startlöchern, und mit diesem Update werden einige Fehler behoben und Funktionen verbessert. mehr … 


Skylum Luminar Logo. [Foto: Skylum]

Superzoom-Bridgekamera mit zahlreichen Detailverbesserungen

Modernisierte Panasonic Lumix DC-FZ1000 II präsentiert

2019-02-18 Mit der Lumix DC-FZ1000 II bringt Panasonic seine Bridgekamera mit dem großen 1"-Sensor und dem von 25-400 mm reichenden 16-fach-Zoom technisch auf den neuesten Stand. So gibt es etwa einen größeren Sucher, einen höher auflösenden Bildschirm mit Touchfunktion, Bluetooth und die 4K-Videofunktion wurde auf 30p aufgebohrt. mehr … 


Die Panasonic Lumix DC-FZ1000 II kombiniert ein F2,8-4 lichtstarkes 16-fach Zoom von 25-400 mm (KB) mit einem großen, 20 Megapixel auflösenden 1"-CMOS-Sensor. [Foto: Panasonic]

Jetzt mit Bluetooth und verbessertem Sucher

Reisezoomkamera Panasonic Lumix DC-TZ96 vorgestellt

2019-02-18 Mit der Lumix DC-TZ96 präsentiert Panasonic das Nachfolgemodell der knapp zwei Jahre alten Reisezoomkamera TZ91. Dass die Serie fast ausentwickelt ist, merkt man nicht nur am doppelt so langen Produktzyklus im Vergleich zu den Vorgängermodellen, sondern auch daran, dass es nur noch wenige Neuerungen gibt. So bietet die 20 Megapixel auflösende 30-fach-Zoomkamera nun Bluetooth und der elektronische Sucher bietet eine doppelt so hohe Auflösung und eine leicht verbesserte Vergrößerung. mehr … 


Als Reisezoomkamera bietet die Panasonic Lumix DC-TZ96 im 41,6 Millimeter schlanken, 327 Gramm leichten Gehäuse ein optisches 30-fach-Zoom von 24-720 Millimeter mit 20 Megapixel Foto- und 4K Videoauflösung. [Foto: Panasonic ]

Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

Nikon Days 2019 – Mit Profis die Fotografie entdecken

2019-02-17 Namhafte nationale und internationale Fotografen erzählen in spannenden Vorträgen von den Herausforderungen bei der Wildlife-Fotografie, wie Geschichten beim Modelshooting in Szene gesetzt werden oder worauf es ankommt, damit eure Sportbilder actionreich und dynamisch wirken. Verschiedene Live-Shootings bereichern das Programm und widmen sich unter anderem dem Einsatz von Dauerlicht oder des Nikon-Blitzsystems im Zusammenspiel mit dem neuen spiegellosen Z-System und welche neuen Möglichkeiten und Inszenierungen dies erlaubt. Neben dem neuen Z-System wird natürlich auch die ganze Breite an Nikon DSLR-Kameras und Nikkor-Objektiven zum Hands-on an zwei spannenden Foto-Stations bereitstehen.  (Public Relations)

Weiterführender Link

Nikon Days 2019 Keyvisual. [Foto: Nikon]

Erweiterer Funktionsumfang

Fujifilm plant Firmware 3.00 für die X-T3 und Update für die App

2019-02-15 Für den April 2019 plant Fujifilm das Firmwareupdate 3.00 für die X-T3. Neben einer intuitiveren Touch-Bedienung soll es vor allem Verbesserungen beim Autofokus, speziell der Gesichts- und Augenerkennung, mitbringen. Von der für März und Mai geplanten neuen Version 4.0 der Fujifilm Camera Remote App profitieren hingegen alle Fujifilm-Fotografen. Geplant sind eine verbesserte Bedienung, eine Album-Funktion und eine bessere Stabilität. iOS-Nutzer profitieren zuerst davon. mehr … 


Fujifilm X-T30. [Foto: Fujifilm]

Verbesserung der Automatik-Funktionen

Firmwareupdate 2.00 für die Fujifilm X-T100 und X-A5

2019-02-15 Für die beiden spiegellosen Einsteiger-Systemkameras X-A5 und X-T100 stellt Fujifilm das Firmwareupdate 2.00 zum Download bereit. Es beinhaltet drei Neuerungen: Der im "Erweiterten SR Automatik-Modus" via Touchscreen aktivierbare "Aufhell-Modus" sorgt für leuchtendere Bildergebnisse mit kräftigeren Farben. Des Weiteren lässt sich die Wiedergabe von Hauttönen über die "Porträt-Optimierung" über fünf Stufen anpassen. Die dritte Neuerung ist ein "Nacht+"-Modus, der in Situationen mit wenig Licht die ISO-Empfindlichkeit, die Helligkeit und die Farbintensität automatisch für eine bestmögliche Qualität optimiert. Auch im "Nachtporträt"-Modus soll diese Einstellung aktiv sein. mehr … 


Fujifilm X-T100. [Foto: MediaNord]

Augen-Autofokus, Raw-Video und CFexpress-Unterstützung

Nikon plant Firmwareupdates für die Z 6 und Z 7 im Mai 2019 und später

2019-02-15 Nikon kündigt erneut Firmwareupdates für die Z 6 und Z 7 an und wird dabei wenigstens etwas konkreter als noch bei der Erstankündigung im Januar. So soll der bereits angekündigte Augen-Autofokus, der Porträtaufnahmen noch leichter macht, immerhin "schon" im Mai kommen. Des Weiteren ist für dieses Update eine verbesserte Belichtungsnachführung für Serienbildaufnahmen geplant. Weiterhin unkonkret bleibt Nikon, wann die beiden Vollformatkameras mit CFexpress-Speicherkarten kompatibel werden sollen, die in den XQD-Steckplatz passen. Gleiches gilt für die Videoaufnahmen im Raw-Format. mehr … 


Nikon Z 6. [Foto: Nikon]

Preisgünstiges Weitwinkel

Fujifilm präsentiert Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR

2019-02-14 Mit dem Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR präsentiert Fujifilm ein kompaktes und leichtes 24mm-Weitwinkel (Kleinbildäquivalent) zu einem leistbaren Preis von knapp 400 Euro. Ausgestattet mit zehn Linsen, davon zwei asphärische, die in acht Gruppen angeordnet sind, soll es eine hohe Abbildungsleistung bieten. Der interne Autofokus arbeitet schnell, präzise und geräuschlos. Zudem verfügt die Festbrennweite über einen Spritzwasser- und Staubschutz. mehr … 


Trotz seiner kompakten und leichten Bauweise besitzt das Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR ein spritzwassergeschütztes Metallgehäuse. [Foto: Fujifilm]

Programmerweiterung

Nikon kündigt 24-70 mm 2,8 S für Nikon Z 6 und Z 7 an

2019-02-14 Standard-Zoom-Objektive gehören zu den beliebtesten "immer drauf"-Optiken. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Nikon für die Vollformatkameras Z 6 und Z 7 mit dem Z 24–70 mm 1:2,8 S ein solches Objektiv jetzt der Öffentlichkeit vorstellt. Ausgestattet mit Profi-Eigenschaften wie einer durchgängigen Lichtstärke von F2,8 sowie einer Vielzahl von Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser machen die technischen Daten Lust auf mehr. mehr … 


Das OLED auf der Oberseite des Nikon Z 24–70 mm 2,8 S zeigt die exakte Brennweite, Entfernung, Schärfentiefe und Blende an. [Foto: Nikon]

Die taucht was

Abenteuerlustige Outdoor-Kamera Fujifilm FinePix XP140 vorgestellt

2019-02-14 Mit 25 Metern Tiefe kann die neue Fujifilm FinePix XP140 fünf Meter tiefer als ihr Vorgängermodell XP130 tauchen. Die maximale Fallhöhe beträgt weiterhin 1,75 Meter. Frost bis -10 Grad Celsius und Staub können ihr ebenfalls nichts anhaben. Der 16 Megapixel auflösende CMOS-Sensor erlaubt erstmals in der Fujifilm-XP-Serie 4K-Videoaufnahmen, allerdings nur mit ruckeligen 15 Bildern pro Sekunde. Das fünffache Zoomobjektiv deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28-140 Millimeter ab und ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet. mehr … 


25 Meter tief kann man mit der Fujifilm FinePix XP140 ohne zusätzliches Unterwassergehäuse tauchen. Auch Stürze aus 1,75 m Fallhöhe, Staub und Frost bis -10 °C tun ihrer Funktion keinen Abbruch. [Foto: Fujifilm]

Mit 26 Megapixeln und 2,16 Millionen Autofokuspunkten

Die Fujifilm X-T30 bringt Flaggschifftechnologie in die Mittelklasse

2019-02-14 Turnusgemäß bringt Fujifilm die wichtigsten Technologien seines Vorjahres-Flaggschiffs in die Mittelklasse. So bietet die X-T30 dieselbe Bildqualität mit 26 Megapixeln Auflösung und X-Prozessor der vierten Generation sowie denselben Autofokus mit 2,16 Millionen Phasen-Autofokus-Punkten auf dem Bildsensor wie die X-T3. Auch 4K-Videos kann die X-T30 in hoher Qualität mit AF-C aufnehmen. Zudem wurden der Touchscreen, die Bedienung (nun mit Fokushebel) und der Handgriff verbessert. mehr … 


Die Fujifilm X-T30 bietet denselben 26 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor wie die X-T3, auch der Autofokus mit 2,16 Millionen Phasendetektionspixeln wurde übernommen. [Foto: Fujifilm]

Planungen für das zweite Halbjahr 2019

Canon entwickelt sechs neue Objektive für das EOS-R-System

2019-02-14 In der zweiten Jahreshälfte 2019 will Canon das Angebot an RF-Objektiven für das spiegellose EOS-R-System um sechs Objektive erweitern. Passend zur heute vorgestellten EOS RP soll ein Objektiv für Einsteiger und Reisefotografen dabei sein, ein Zehnfachzoom mit einer Brennweite von 24 bis 240 Millimeter. Aber auch ein lichtstarkes Ultraweitwinkel, ein lichtstarkes Standardzoom, ein besonders kompaktes lichtstarkes Telezoom sowie zwei Porträtfestbrennweiten stehen auf der heute veröffentlichten Roadmap. mehr … 


Canon RF 70-200mm F2.8L IS USM. [Foto: Canon]

Kompakte spiegellose Systemkamera für Vollformat-Einsteiger

Canon EOS RP als preisgünstige Vollformat-Spiegellose präsentiert

2019-02-14 Mit der neuen, preisgünstigen spiegellosen Vollformat-Systemkamera EOS RP will Canon breitere Kundenkreise erschließen. Daher steht das P in RP für Populär, wie übrigens schon Anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, damals gab es eine Canonflex RP. Die Canon EOS RP orientiert sich bei der Ausstattung ungefähr an der EOS 6D Mark II, etwa dem 26 Megapixel auflösenden Kleinbildsensor und packt sie in ein besonders kompaktes Gehäuse, kleiner und leichter als die EOS R. mehr … 


Die neue Canon EOS RP, hier mit dem erst in der zweiten Jahreshälfte erhältlichen RF 24-240mm F4-6.3 IS USM, ist besonders kompakt und leicht. [Foto: Canon]

Spritzwassergeschütztes Reise-Superzoom für Micro Four Thirds

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 vorgestellt

2019-02-13 Mit dem M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 bringt Olympus Ende März 2019 das bisher zoomstärkste Micro-Four-Thirds-Objektiv auf den Markt. Reisefotografen und Wechselfaule profitieren aber nicht nur vom großen 16,6-fachen Zoombereich mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 400 Millimetern, sondern auch von der kurzen Naheinstellgrenze sowie dem Spritzwasser-, Staub- und Frostschutz. mehr … 


Beim M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 betreibt Olympus hohen Aufwand, um optische Fehler mittels zahlreicher Speziallinsen zu minimieren. [Foto: Olympus]

Zum 100-jährigen Jubiläum der "American Society of Cinematographers"

Leica M10-P "ASC 100 Edition" für den Herbst 2019 angekündigt

2019-02-11 Zum 100-jährigen Jubiläum der "American Society of Cinematographers" kündigt Leica die Sonderedition M10-P "ASC 100 Edition" für den Herbst 2019 an. Die Kamera bietet einige spezielle Videofunktionen und kommt im Set mit einem M-PL-Adapter zum Adaptieren von Kinoobjektiven, dem elektronischen Aufstecksucher Visoflex sowie einem goldenen Summicron-M 1:2/35 Asph. mehr … 


Die Leica M10-P "ASC 100 Edition" bietet zwei spezielle Looks der analogen und digitalen Cinematografie und ist mit ihrer schwarzen Eloxierung und den schwarzen Beschriftungen sehr dezent gehalten. [Foto: Leica]

Colorimeter-Neuvorstellung

Datacolor stellt SpyderX zur Monitor-Kalibrierung vor.

2019-02-11 Ganze vier Jahre hat es gedauert, bis das in der Schweiz und den USA ansässige Unternehmen Datacolor eine neue Version der Spyder Hard- und Software vorgestellt hat. Die neue SpyderX sieht, bis auf die Farbe, aus wie der direkte Vorgänger Spyder 5, wurde laut Datacolor allerdings stark überarbeitet und vor allem in vielen Punkten verbessert. mehr … 


Bis auf das weiße Gehäuse sieht die SpyderX der Spyder5 zum verwechseln ähnlich... [Foto: MediaNord]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach