Zahlreiche Firmwareupdates mit Funktionserweiterungen

Firmwareupdates für Fujifilm GFX 50S, X-Pro2, X-T2, X-T1, X-T20, X100F

2017-06-01 Fleißig arbeitet Fujifilm an neuen Firmwareupdates und behebt damit nicht nur Fehler, sondern erweitert und verbessert damit auch die Funktionen der verschiedenen Kameras. In diesem Fall bekommen die spiegellose Mittelformat-Systemkamera GFX-50S und die spiegellosen Systemkameras X-Pro2, X-T1, X-T2, X-T20 sowie die Edelkompakte X100F eine neue Firmware. Darüber hinaus ist auch für die Fujifilm-Software Tethered Shooting Software HS-V5 für Windows, das Tethered Capture Plugin für Adobe Lightroom und Photoshop sowie erhältlich. Des Weiteren ist ein Update für Fujifilm X Aquire ebenfalls verfügbar.  (Harm-Diercks Gronewold)

Das Firmwareupdate 1.1 für die Fujifilm GFX-50S behinhaltet folgende Änderungen

  1. "Tethered Shooting"-Funktion wurde hinzugefügt und erlaubt "Fernauslösungen" vom Computer per WLAN über die entsprechende Fujifilm Software oder Plugin.
  2. Funktionverbesserung der Belichtungskompensation durch speichern des Wertes auch bei Objektivwechsel beim Aus- und wieder Einschalten.
  3. AF-Geschwindigkeitsverbesserung bei dunklen Objekten
  4. Bereitstellung der Möglichkeit Zubehör über die Kamera upzudaten zum Beispiel Blitzgerät.
  5. Kompatibilität zum GF 23 mm F4 R LM WR Objektiv implementiert
  6. Fehler bei der Übertragung von großen Bilddaten zu Smartphones oder Tablett-Computern wurde behoben
  7. Fehler der auftreten konnte, wenn Einstellungen des elektronischen Suchers geändert wurden
  • Bild Fujifilm GFX 50S. [Foto: Fujifilm]

    Fujifilm GFX 50S. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Fujifilm X-Pro2. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm X-Pro2. [Foto: MediaNord]

  • Bild Fujifilm X-T1 [Foto: MediaNord]

    Fujifilm X-T1 [Foto: MediaNord]

  • Bild Fujifilm X-T2. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm X-T2. [Foto: MediaNord]

  • Bild Fujifilm X-T20. [Foto: Fujifilm]

    Fujifilm X-T20. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Fujifilm X100F. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm X100F. [Foto: MediaNord]

Das Firmwareupdate 3.1 für die Fujifilm X-Pro2 beinhaltet zwei Änderungen

  1. Zusätzliche Helligkeitsstufen -6 und -7 bei der Sucherhelligkeit wurden hinzugefügt, damit diese in Situationen mit sehr wenig Umgebungslicht nicht störend wird.
  2. Eine Funktion wurde hinzugefügt, die er ermöglicht spezifische Funktionen auf das hintere Wahlrad zu legen

Im Log des Firmwareupdates auf V2.1 für die Fujifilm X-T2 wurden folgende Angaben gemacht

  1. "Tethered Shooting"-Funktion wurde hinzugefügt und erlaubt "Fernauslösungen" vom Computer per WLAN über die entsprechende Fujifilm Software oder Plugin.
  2. "All" Option in der AF-Funktion hinzugefügt. Dies erlaubt dem Fotografen die Größe des AF-Bereichs und den AF-Modus über das rückwärtige Wahlrad zu bestimmen.
  3. Funktionserweiterung die es erlaubt unterschiedliche Einstellungen in AF-S, AF-C und manuellem Fokus vorzunehmen´.
  4. Zusätzliche Helligkeitsstufen -6 und -7 bei der Sucherhelligkeit wurden hinzugefügt, damit diese in Situationen mit sehr wenig Umgebungslicht nicht störend wird.
  5. Wechselmöglichkeit hinzugefügt, die es erlaubt zwischen Haupt- und Sub-Display zu wechseln, wenn der Dual-Display-Modus aktiv ist.
  6. Eine Funktion wurde hinzugefügt, die er ermöglicht spezifische Funktionen auf das hintere Wahlrad zu legen.
  7. Die Übertragung von Bilddaten aus Speicherkartenslot 2 auf ein Smartphone oder Tablett-Computer wurde beschleunigt.
  8. Ein Fehler wurde behoben, der dafür sorgte, dass sich im MF-Modus die eingestellte Entfernung in bestimmten Situationen verändern konnte.

Das Firmwareupdate auf V5.2 erweitert die Fujifilm X-T1 um die "Tethered Shooting"-Funktion.

Ein winzige Fehlerkorrektur beinhaltet das Firmwareupdate V1.01 für die Fujifilm X-T20. In diesem wird der Fehler der angezeigten Pixelgröße des Bildes behoben, wenn "Photometry" ausgewählt wird, um es zu "Mein Menü" hinzuzufügen.

Etwas umfangreicher hingegen ist das Update bei der Edelkompakten Fujifilm X100F. 

  1. Der Fehler, dass die ISO-Empfindlichkeit nicht an der Kamera verändert werden konnte, wenn diese zuvor per WLAN via Smartphone oder Tablett-Computer auf "Auto" gesetzt wurde.
  2. Die Kamera stellt den Fokus nach dem Einschalten auf den Abstand ein, den sie vor dem Ausschalten als letztes eingestellt hatte.
  3. Ein Fehler wurde behoben, der dafür sorgte, dass sich im MF-Modus die eingestellte Entfernung in bestimmten Situationen verändern konnte.
  4. Verbesserung der Benutzung der Funktionswahlräder.

Um die obigen Kameras per "Tethered Shooting"-Funktion nutzen zu können muss zudem die kostenpflichtige Software HS-V5 mit einem Update versorgt werden. Dies passiert entweder automatisch oder kann manuell durchgeführt werden (siehe weiterführende Links. Die Updates für die Adobe Lightroom- und Photoshop-Plugins sind ebenfalls bei den weiterführenden Links verfügbar.

Wir weisen darauf hin, dass Firmwareupdates in Eigenregie durchgeführt werden und man sich deshalb penibel an die Update-Anleitung des Herstellers halten sollte, um Schäden an den eigenen Geräten zu vermeiden. 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Je nach Anwendungsfall macht es ggf. Sinn einen bestimmten Typ Gewindeadapter für Stativgewinde zu verwenden. mehr…

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

Ist eine niedriger auflösende Kamera bei hohen ISO-Empfindlichkeiten wirklich besser? Wir wagen den Vergleich. mehr…

Überarbeitete Ausgabe der Kaufberatung Outdoor-Kameras erschienen

Überarbeitete Ausgabe der "Kaufberatung Outdoor-Kameras" erschienen

Dank zweier Neuerscheinungen hat unser im Mai 2017 veröffentlichtes E-Book schon eine überarbeitete Neuausgabe verdient. mehr…

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 46, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach