Zahlreiche neue Funktionen und Fehlerbereinigungen

Firmwareupdates für die Fujifilm X-T1, X-T2, X-Pro2, X-A10 und EF-X500

2017-03-31 Fujifilm stellt für die spiegellosen Systemkameras X-T1, X-T2, X-Pro2 und X-A10 sowie den Systemblitz EF-X500 neue Firmwareupdates bereit. Vor allem die Updates für die X-T2 und X-Pro2 bringen zahlreiche neue Features, während das Firmwareupdate 1.02 des EF-X500 nur bestimmte Seriennummern betrifft. Hier konnte es nicht nur zu einem Problem beim Aufwachen aus dem Standby kommen, sondern Alkaline-Batterien konnten so sehr überhitzen, dass man sich daran verbrennen konnte. Vor dem Update des Blitzes ist jedoch ein Update der Kamera erforderlich, damit der Blitz über diese überhaupt aktualisiert werden kann.  (Benjamin Kirchheim)

Diese neue Funktion für Firmwareupdates von Zubehör, das im Blitzschuh steckt, ist auch die einzige Neuerung des Firmwareupdates 5.10 für die Fujifilm X-T1. Das Firmwareupdate 2.00 für die X-A10 bringt dieselben Verbesserungen wie das Firmwareupdate 2.00 für die X-A3 (siehe weiterführende Links). Dies betrifft einen Stativmodus für den SR-Auto-Modus, eine Verbesserung des Porträt-Enhancers sowie eine verbessere Autofokus-Performance.

  • Bild Die Fujifilm X-T2 erhält dank des Updates 2.00 über 20 neue Funktionen. [Foto: MediaNord]

    Die Fujifilm X-T2 erhält dank des Updates 2.00 über 20 neue Funktionen. [Foto: MediaNord]

  • Bild 17 neue Funktionen erhält die Fujifilm X-Pro2 mit dem Firmwareupdate 3.00. [Foto: Fujifilm]

    17 neue Funktionen erhält die Fujifilm X-Pro2 mit dem Firmwareupdate 3.00. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Für die Fujifilm X-A10 gibt es "nur" drei neue Funktionen. [Foto: Fujifilm]

    Für die Fujifilm X-A10 gibt es "nur" drei neue Funktionen. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Für den Fujifilm EF-X500 gibt es ein sicherheitsrelevantes Firmwareupdate 1.02, von dem jedoch nur einige Seriennummern betroffen sind. [Foto: Fujifilm]

    Für den Fujifilm EF-X500 gibt es ein sicherheitsrelevantes Firmwareupdate 1.02, von dem jedoch nur einige Seriennummern betroffen sind. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Bei Verwendung von Alkaline-Batterien im Fujifilm EF-X500 können diese nämlich derart überhitzen, dass man sich an ihnen Verbrennungen zuziehen kann. [Foto: Fujifilm]

    Bei Verwendung von Alkaline-Batterien im Fujifilm EF-X500 können diese nämlich derart überhitzen, dass man sich an ihnen Verbrennungen zuziehen kann. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Das Update 5.10 für die Fujifilm X-T1 sorgt lediglich dafür, dass sich der Blitz EF-X500 über die Kamera aktualisieren lässt. [Foto: MediaNord]

    Das Update 5.10 für die Fujifilm X-T1 sorgt lediglich dafür, dass sich der Blitz EF-X500 über die Kamera aktualisieren lässt. [Foto: MediaNord]

Wesentlich umfangreicher fallen die Firmwareupdates 2.00 für die Fujifilm X-T2 und 3.00 für die X-Pro2 aus, sodass Fujifilm sogar jeweils eine Erweiterung der Bedienungsanleitung zum Download anbietet. Folgende Neuerungen bietet die neue Firmware (Originaltext aus der Pressemitteilung):

  1. RAW-Aufnahme bei Belichtungsreihen und Filtern: Das Update ermöglicht nicht nur die Aufnahme im RAW-Format bei AE Belichtungsreihen, sondern auch bei anderen Belichtungsreihen (ISO, Dynamikumfang, Weißabgleich, Filmsimulation) und im „Erweiterte Filter-Modus“.
  2. Erweiterung auf ISO 125 und 160: Durch das Update werden die ISO Einstellungen um die Werte ISO 125 und ISO 160 erweitert.
  3. Programmierbare Langzeitbelichtung bis zu 15 Minuten: Langzeitbelichtungen im T-Modus sind derzeit bis zu 30 Sekunden möglich. Durch das Update wird dies auf bis zu 15 Minuten erweitert.
  4. An/Aus in 1/3 Stufen bei Verschlusszeiten-Einstellung (nur X-T2 – in X-Pro2 vorhanden): Durch das Update kann die Verschlusszeiten-Einstellung in 1/3 Stufen über das hintere Wahlrad deaktiviert werden, um unabsichtliche Einstellungen zu verhindern.
  5. Komplette ISO-Einstellungen über Wahlrad (nur X-T2): Die kompletten ISO-Werte (inkl. erweiterte ISO-Einstellungen) können über ein Wahlrad eingestellt werden.
  6. „AUTO“ Einstellung für minimale Verschlusszeit in „ISO AUTO Einstellung“: Durch das Update kann die minimale Verschlusszeit in der „ISO AUTO Einstellung“ nun auch auf „AUTO“ gestellt werden.
  7. Schnellerer „Gesichtserkennungs-Autofokus“: Die Gesichtserkennung wird durch die Verwendung des Phasen-Autofokus beschleunigt.
  8. Verbesserte Fokuspunkt-Erfassung im AF-C Modus: Durch das Update wird die Fokuspunkt-Erfassung im AF-C Modus verbessert. Dies ermöglicht ein einfacheres Verfolgen von Objekten.
  9. Kleinere Fokusfeldgröße für Einzelpunkt-Autofokus hinzugefügt: Eine kleinere Fokusfeldgröße im Einzelpunkt-Autofokus wird hinzugefügt, sodass insgesamt sechs Größen verfügbar sind. Die neue, kleinste Größe ermöglicht punktgenaues Fokussieren.
  10. Autofokus-Punktanzeige (nur X-Pro2 – in X-T2 vorhanden): Durch das Update können Autofokus-Punkte konstant im Zonen-Autofokus und Wide/Tracking-Autofokus angezeigt werden.
  11. „AF-C Benutzerdefinierte Einstellungen“ (nur X-Pro2 – in X-T2 vorhanden): Durch das Update werden „AF-C Benutzerdefinierte Einstellungen“ im Tracking AF-C verfügbar. Fünf Voreinstellungen können ausgewählt werden.
  12. AF-Punkt und AF-Modus im Hochformat oder Querformat auswählbar (nur X-T2): AF-Punkt und AF-Modus können getrennt für Aufnahmen im Hochformat oder Querformat ausgewählt werden.
  13. Veränderung des Fokuspunktes in Kombination mit der Fokuslupe: Die Position des Fokuspunktes kann auch in Kombination mit der Fokuslupe verändert werden.
  14. Aktivierung des Augensensors bei der Video-Aufnahme (nur X-T2): Der Augensensor funktioniert nun auch während der Video-Aufnahme.
  15. Veränderung der ISO-Empfindlichkeit während der Video-Aufnahme (nur X-T2): Der ISO-Wert kann während der Video-Aufnahme verändert werden.
  16. Re-Autofokus im Video-Modus (nur X-T2): Re-Autofokus ist wahlweise über den Auslöser oder die FN-Taste („AF-ON Funktion“) möglich.
  17. Histogram Anzeige im Video-Modus (nur X-T2): Durch das Update ist die Histogram-Anzeige auch im Video-Modus möglich.
  18. Optimierung der Eingangsempfindlichkeit des Mikrofonanschlusses (nur X-T2): Die Standard-Eingangsempfindlichkeit des Mikrofonanschlusses wird optimiert, sodass das Übersteuern minimiert wird.
  19. Neuer Augensensor-Modus „Augensensor + Wiedergabe LCD“: Der neue Augensensor-Modus „Augensensor + Wiedergabe LCD“ ermöglicht es, die Aufnahme durch den Sucher zu machen und das Bild auf dem LCD zu kontrollieren (wie bei einer DSLR).
  20. Verbesserte Wiederholungsrate im elektronischen Sucher (nur X-Pro2 – in X-T2 vorhanden): Durch das Update wird beim elektronischen Sucher die Wiederholungsrate im AF-C Modus verbessert und die Verzögerung minimiert.
  21. Augensensor-Umschaltung funktioniert nun auch beim Fokussieren (nur X-T2): Der Augensensor schaltet nun auch bei halb gedrücktem Auslöser um.
  22. Grafische Benutzeroberfläche für Hochformat angepasst (nur X-T2): Wird die Kamera für Hochformat-Aufnahmen genutzt, passt sich die grafische Benutzeroberfläche automatisch an.
  23. Benennung benutzerdefinierter Einstellungen: Durch das Update kann den benutzerdefinierten Einstellungen C1 bis C7 ein spezifischer Name zugewiesen werden.
  24. Urheberrecht Information für die EXIF-Daten: Der Name des Fotografen und die Urheberrechte können eingetragen werden, so dass die Kamera automatisch diese Informationen den EXIF-Daten der Bilder hinzufügt.
  25. Sprachnotiz-Funktion: Durch das Update ist es möglich, 30-sekündige Sprachnotizen im Wiedergabemodus aufzunehmen.
  26. Erweiterte Belichtungsreihe: Eine erweiterte Belichtungsreihe von derzeit 3 Aufnahmen +/-2EV auf bis zu 9 Aufnahmen +/-3EV ist durch das Update möglich.
  27. Aufnahme ohne Speicherkarte (An/Aus): Durch das Update ist es möglich den Modus „Aufnahme ohne Speicherkarte“ an- oder auszuschalten.

Die Updates können von der Fujifilm-Support-Website heruntergeladen und anhand der dortigen, leider nur englischsprachigen Anleitung vom Anwender selbst installiert werden. Wer sich das Update nicht selbst zutraut, sollte sich an seinen Fachhändler oder den Fujifilm-Service wenden.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Apple iPhone 7 Plus Smartphone mit Doppelkamera

Testbericht: Apple iPhone 7 Plus Smartphone mit Doppelkamera

Im zwei Monate langen Dauertest musste das iPhone-Flaggschiff zeigen, wie es sich in der Praxis bewährt. mehr…

Version 3.0 von Kaufberatung spiegellose Systemkameras erschienen

Version 3.0 von "Kaufberatung spiegellose Systemkameras" erschienen

Zum Frühjahr 2017 haben wir unser E-Book überarbeitet und um Neuheiten und Mittelformat-Kameras ergänzt. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

digitalkamera.de-Kaufberatung Travelzoom-Kameras erschienen

digitalkamera.de-Kaufberatung "Travelzoom-Kameras" erschienen

21 Reisezoom-Kameras werden in diesem E-Book vorgestellt, das alle Informationen für den Kauf vermittelt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 39, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.