Used-Look

Auf 125 Stück limitierte Leica M-P "Correspondent" by Lenny Kravitz

2015-02-24 Leica ist bekannt dafür, in Zusammenarbeit mit Designern Sondermodelle seiner Kameras in limitierter Stückzahl zu exklusiven Preisen aufzulegen. Beim neuesten Modell arbeitete Leica mit dem Musiker, Schauspieler und Designer Lenny Kravitz zusammen. Herausgekommen ist eine schwarze Leica M-P im "Used-Look" mit durchschimmerndem Messing. Die Kamera ist Bestandteil eines Sets, das die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Summilux-M 1:1,4/50 mm Asph. enthält. Alles zusammen ist im passend designten Koffer edel verpackt.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz enthält neben der M-P, dem Koffer, einem Trageriemen sowie einer Handschlaufe die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Lummilux-M 1:1,4/50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Das Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz enthält neben der M-P, dem Koffer, einem Trageriemen sowie einer Handschlaufe die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Lummilux-M 1:1,4/50 mm Asph. [Foto: Leica]

Lenny Kravitz bekam mit 21 Jahren als erste eigene Kamera die Leicaflex seines Vaters. Diese mit Abnutzungsspuren versehene Kamera stand Pate für das Design der digitalen Messsucherkamera Leica M-P Set "Correspondent" by Lenny Kravitz for Kravitz Design. Die M-P ist glänzend schwarz lackiert, jedes einzelne Stück wurde in Handarbeit mit Gebrauchsspuren versehen, um den Used-Look einer jahrelang gebrauchten Kamera zu erzeugen. Jede der 125 Kameras ist damit ein Unikat. Als Belederung wurde die hochwertige und robuste Wasserschlange aus kontrollierten Quellen, die nicht unter Artenschutz stehen, verwendet. Auch der Kameratrageriemen und die Handschlaufe, beides im Lieferumfang enthalten, bestehen aus diesem Material. Selbst der Koffer, Made in Germany, ist mit diesem Leder versehen. Auch das mitgelieferte Summilux-M 1:1,4/50 mm Asph. gibt es so nicht zu kaufen, denn es ist im Design des Vorgängers aus dem Jahr 1959 gehalten. Die technischen Spezifikationen der M-P entsprechen der regulären Serienkamera, sie sind in unserem Datenblatt abrufbar. Ab März 2015 soll das auf weltweit 125 Stück limitierte Set zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 22.500 Euro erhältlich sein.

  • Bild Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz. [Foto: Leica]

    Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz. [Foto: Leica]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Dieser Fototipp zeigt, wie Filter auf ein Objektiv geschraubt werden und was zu tun ist, wenn ein Filter mal festsitzt. mehr…

Jinbei Super Flash Friday – Studiozubehör zu Super-Preisen

Jinbei Super Flash Friday – Studiozubehör zu Super-Preisen

Studioblitzgeräte und LED-Dauerlicht gibt bis 7. Dezember im Super Flash Friday Sale bei Jinbei stark reduziert. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.