Used-Look

Auf 125 Stück limitierte Leica M-P "Correspondent" by Lenny Kravitz

2015-02-24 Leica ist bekannt dafür, in Zusammenarbeit mit Designern Sondermodelle seiner Kameras in limitierter Stückzahl zu exklusiven Preisen aufzulegen. Beim neuesten Modell arbeitete Leica mit dem Musiker, Schauspieler und Designer Lenny Kravitz zusammen. Herausgekommen ist eine schwarze Leica M-P im "Used-Look" mit durchschimmerndem Messing. Die Kamera ist Bestandteil eines Sets, das die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Summilux-M 1:1,4/50 mm Asph. enthält. Alles zusammen ist im passend designten Koffer edel verpackt.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz enthält neben der M-P, dem Koffer, einem Trageriemen sowie einer Handschlaufe die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Lummilux-M 1:1,4/50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Das Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz enthält neben der M-P, dem Koffer, einem Trageriemen sowie einer Handschlaufe die beiden Objektive Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und Lummilux-M 1:1,4/50 mm Asph. [Foto: Leica]

Lenny Kravitz bekam mit 21 Jahren als erste eigene Kamera die Leicaflex seines Vaters. Diese mit Abnutzungsspuren versehene Kamera stand Pate für das Design der digitalen Messsucherkamera Leica M-P Set "Correspondent" by Lenny Kravitz for Kravitz Design. Die M-P ist glänzend schwarz lackiert, jedes einzelne Stück wurde in Handarbeit mit Gebrauchsspuren versehen, um den Used-Look einer jahrelang gebrauchten Kamera zu erzeugen. Jede der 125 Kameras ist damit ein Unikat. Als Belederung wurde die hochwertige und robuste Wasserschlange aus kontrollierten Quellen, die nicht unter Artenschutz stehen, verwendet. Auch der Kameratrageriemen und die Handschlaufe, beides im Lieferumfang enthalten, bestehen aus diesem Material. Selbst der Koffer, Made in Germany, ist mit diesem Leder versehen. Auch das mitgelieferte Summilux-M 1:1,4/50 mm Asph. gibt es so nicht zu kaufen, denn es ist im Design des Vorgängers aus dem Jahr 1959 gehalten. Die technischen Spezifikationen der M-P entsprechen der regulären Serienkamera, sie sind in unserem Datenblatt abrufbar. Ab März 2015 soll das auf weltweit 125 Stück limitierte Set zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 22.500 Euro erhältlich sein.

  • Bild Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz. [Foto: Leica]

    Leica M-P Set Correspondent by Lenny Kravitz. [Foto: Leica]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.