Nach der Sonderedition ist vor der Sonderedition

Leica M-P Set "Safari" in Olivgrün mit Summicron-M 1:2/35 mm Asph.

2015-02-26 Wem das vorgestern angekündigte Leica M-P Set "Correspondent" by Lenny Kravitz mit 22.500 Euro etwas zu teuer und rar ist, kann sich nun vielleicht mit dem M-P Set "Safari" anfreunden, das weniger als die Hälfte, ja sogar unter 10.000 Euro kosten soll. Dafür ist die Auflage von weltweit 1.500 Sets auch deutlich größer, was die Chance steigert, dieses vergleichsweise "Schnäppchen" zu ergattern. Abnutzungserscheinungen muss der geneigte Fotograf der olivgrünen Kamera allerdings im Gegensatz zur Correspondent selbst hinzufügen – vielleicht ja tatsächlich bei einer Safari.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Leica M-P Set "Safari" enthält neben der olivgrünen M-P das Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und einen Trageriemen aus Vollrindleder in der Farbe Cognac. 1.500 der Sets möchte Leica weltweit zu je 9.900 Euro verkaufen. [Foto: Leica]

    Das Leica M-P Set "Safari" enthält neben der olivgrünen M-P das Summicron-M 1:2/35 mm Asph. und einen Trageriemen aus Vollrindleder in der Farbe Cognac. 1.500 der Sets möchte Leica weltweit zu je 9.900 Euro verkaufen. [Foto: Leica]

Die M-P entspricht technisch der normalen M-P (Typ 240) Serienkamera, ist aber mit einem widerstandsfähigen olivgrünen Lack versehen, der eine angenehme Griffigkeit bieten soll. Die olivgrüne Belederung ist ebenfalls farblich auf den Lack abgestimmt. Im Kontrast dazu stehen die chromfarbenen Bedienelemente sowie das chromfarbene Summicron-M 1:2/35 mm Asph. inklusive klassisch-runder Gegenlichtblende. Auch die Gravur stellt eine Besonderheit dar: Sie ist an frühere olivgrüne Editionen, heute begehrte Sammlerstücke, angelehnt und beinhaltet neben dem klassischen Leica-Schriftzug auch die Schriftzüge "Leica Camera AG" und "Wetzlar Germany". Zum Lieferumfang gehören neben dem Objektiv ein hochwertiger Trageriemen aus Vollrindleder in der Farbe Cognac sowie ein ebenfalls cognacfarbenes Lederetui für Business- und Kreditkarten mit zusätzlichem Einsatz für bis zu drei SD-Karten. Ab Sofort sollen weltweit 1.500 Sets zum Preis von je 9.900 Euro in den Leica-Shops sowie bei Leica-Händlern erhältlich sein.

  • Bild Leica M-P Special Edition Safari. [Foto: Leica]

    Leica M-P Special Edition Safari. [Foto: Leica]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom mit 90 % Rabatt

Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom mit 90 % Rabatt

Das Franzis Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom bekommen digitalkamera.de-Leser für nur 75,30 statt 753 €. mehr…

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" aktualisiert

Sony DSC-RX100 VI, Fujifilm XF10, Panasonic Lumix LX100 II und andere Neuheiten mit aufgenommen und Testspiegel ergänzt. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.