22.900 Euro teures Sonderset

Leica M Monochrom (Typ 246) "Drifter" by Kravitz Design präsentiert

2019-05-23 Nach dem Sondermodell ist bei Leica vor dem Sondermodell: Nach der CL "100 jahre bauhaus" in der vergangenen Woche gibt es nun die noch exklusivere Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design, von der nur 125 Stück produziert werden. Zum stolzen Preis von 22.900 Euro sind immerhin zwei Objektive und eine Tasche im Lieferumfang enthalten. Lenny Kravitz, ein bekannter Musiker, Designer und Fotograf gestaltete bereits 2015 ein Leica-Sondermodell.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design ist mit einer Schlangenhaut aus Kunstleder versehen. [Foto: Leica]

    Die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design ist mit einer Schlangenhaut aus Kunstleder versehen. [Foto: Leica]

  • Bild Der sepiabraune Lack der Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design soll sich schnell abnutzen, um der Kamera mit individuellen Gebrauchsspuren einen ganz eignen Charakter zu verleihen. [Foto: Leica]

    Der sepiabraune Lack der Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design soll sich schnell abnutzen, um der Kamera mit individuellen Gebrauchsspuren einen ganz eignen Charakter zu verleihen. [Foto: Leica]

  • Bild Details aus blankem Messing an der Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design sollen eine Patina entwickeln. [Foto: Leica]

    Details aus blankem Messing an der Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design sollen eine Patina entwickeln. [Foto: Leica]

Das Gehäuse der Leica M Monochrom "Drifter" ist mit einer sepiabraunen Speziallackierung versehen, die absichtlich nicht besonders haltbar ist, damit die Kamera auf Reisen schnell individuelle Gebrauchsspuren bekommt. Zudem sollen die in blankem Messing ausgeführten Details wie der Blitzschuh, das Daumenrad, der Auslöser sowie der Soft-Release-Button im Laufe der Zeit eine Patina entwickeln. Die Belederung im Python-Look besteht aus Kunstleder, es musste also keine Schlange für die Kamera sterben. Auch der Trageriemen besteht aus diesem Material.

Die zum Set gehörenden Objektive Summicron-M 1:2/28 Asph. und APO Summicron-M 1:2/75 Asph sind ebenfalls mit dem schnell abnutzenden, sepiabraunen Speziallack versehen. Zudem bietet das 28er im Gegensatz zum Serienmodell keine abnehmbare, sondern eine wie beim 75er fest verbaute, ausdrehbare Gegenlichtblende. Zudem sind die Objektivdeckel sowie die Gegenlichtblende vorne abgeschliffen, sodass auch hier das blanke Messing zum Vorschein kommt.

  • Bild Das Set Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design enthält neben der Kamera auch einen Trageriemen, zwei Objektive, zwei Objektivköcher, zwei Pouches und eine Reisetasche. [Foto: Leica]

    Das Set Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design enthält neben der Kamera auch einen Trageriemen, zwei Objektive, zwei Objektivköcher, zwei Pouches und eine Reisetasche. [Foto: Leica]

Ebenfalls zum Lieferumfang des Sets gehören eine Reisetasche aus braunem Kunstleder, die neben Kamera und Objektiven auch noch Platz für weitere Reiseutensilien bieten soll, sowie zwei Objektivköcher und zwei Pouches für weiteres Zubehör. Die Leica M Monochrom (Typ 246) entspricht technisch dem Serienmodell, was auch auf die Objektive zutrifft. Die große Besonderheit der manuell zu fokussierenden Messsucherkamera ist ihr Schwarzweißsensor. Ab sofort soll die Leica M Monochrom (Typ 246) "Drifter" by Kravitz Design in einer weltweiten Auflage von lediglich 125 Stück zu einem Preis von 22.900 Euro erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Das SIGMA 24–70mm F2,8 DG DN | Art ist das Flaggschiff der neuen Generation von Zoom-Objektiven mit großer Blende. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Überarbeitete und ergänzte Ausgabe mit allen neuen Kameras, aktualisierten Testspiegeln und Ausstattungsübersicht. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.