Meldungen

22 Ergebnisse
News als RSS Feed

Neuerscheinung

Frank Späth, "Kompakte für Kenner Lumix LX5 und LX3"

2011-05-16 Autor, Chefredakteur und Lumix-Kenner Frank Späth hat sich der beiden Edelkompaktkameras LX5 und LX3 angenommen. Gekonnt formuliert und anhand von Beispielen bringt er dem Leser die Digitalkameras praxisorientiert näher. So steht immer das fotografische Ergebnis im Vordergrund, die Technik dient als Werkzeug. Vor allem an Einsteiger, selbst ohne Grundwissen, richtet sich dieses Taschenbuch, denn Späth erläutert auch die nötigen Grundlagen, beispielsweise wie viele Megapixel sich für welche Druckauflösung eignen oder welche Speicherkartengröße man benötigt. Einzig das Thema Video wird von dem Fotografen Späth auf lediglich vier Seiten "Mini-Workshop" abgehandelt. Auch zur Bildbearbeitung findet man wenig Material, die Kameras und das Fotografieren stehen im Mittelpunkt. Insgesamt ist das Buch eine sehr gute Ergänzung zur LX-Reihe und verdient damit eine Kaufempfehlung. Es ist im Point-of-Sale-Verlag erschienen und für 24,90 EUR im Buchhandel und bei digitalkamera.de erhältlich.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

 Kompakte für Kenner [Foto: MediaNord]

Hausaufgaben gemacht?

Panasonic Lumix DMC-LX5 im Labor auf Bildqualität getestet

2010-10-04 Bei der Panasonic Lumix DMC-LX3 gab es durchaus Kritik an der Bildqualität, so etwa dem stärkeren Rauschen bei hohen Empfindlichkeiten oder der dann abnehmenden Eingangsdynamik. Ob Panasonic die Kritik in die Entwicklung der LX5 hat einfließen lassen, zeigt der Labortest in Form von Diagrammen, Tabellen sowie Ausschnitten aus Testbildern sehr anschaulich. Dazu gibt es einen Kommentar des Testingenieurs und eine Schulnotentabelle als Endbewertung. Auch die Autofokusgeschwindigkeit wurde nach einem Standardverfahren getestet.

Die LX5 hat eine deutlich konstantere und höhere Eingangsdynamik, auch das Rauschen ist niedriger, wird aber in höheren ISO-Einstellungen zu lasten der Auflösung sehr stark unterdrückt. Auch bei der Artefaktbildung ist die LX5 "kreativ". Der Testingenieur empfiehlt das RAW-Format. Der Test kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch zusammen mit anderen Protokollen für eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum) einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX5 [Foto: Panasonic]

"Optimization of software processing"

Firmwareupdates für die Panasonic Lumic DMC-LX3 und DMC-TZ6/7

2010-07-29, aktualisiert 2010-07-30 Panasonic stellt für drei nicht mehr ganz aktuelle Digitalkameras Firmwareupdates bereit. Für die Anfang des Jahres von der TZ10 abgelöste TZ7 gibt es ebenso wie für die TZ6 die Firmware 1.3; für die LX3, die in Kürze von der LX5 abgelöst wird, erreicht die Firmware schon die Versionsnummer 2.2. Großartige Änderungen oder gar Featureerweiterungen wie in der Vergangenheit vor allem für die LX3 gibt es diesmal nicht, es soll lediglich Optimierungen der Software bzw. Datenverarbeitung geben. Die Updates sind von der Panasonic-Website herunterladbar und können via Speicherkarte eingespielt werden. Wer sich das nicht zutraut, sollte den Kameraservice oder einen freundlichen Händler um Unterstützung bitten.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-TZ7 [Foto: Panasonic]

Mehr Video, mehr Zoom

Panasonic präsentiert Lumix DMC-FT10, FX700, FZ45, FZ100 und LX5

2010-07-21 Turnusgemäß im Sommer präsentiert Panasonic auch 2010 wieder einige neue Lumix-Digitalkameras, die sich technisch immer weiter entwickeln. So gibt es in der DMC-FX700 und DMC-FZ100 einen neuen MOS-Sensor mit 14 Megapixeln Auflösung, der FullHD-Videos liefern kann. Die FZ-Superzoomserie sowie die LX5 erhalten zoomstärkere Objektive – bei den einen wächst der Faktor von 18- auf 24fach, bei der anderen von 2,5- auf 3,8fach. Mit der LX5 pflegt Panasonic also seine kompakte Systemkameraserie wieder regelmäßiger und überspringt die "4", die im asiatischen Raum nichts Gutes bedeutet. mehr … 


Panasonic Lumix DMC-LX5 mit LVF [Foto: Panasonic]

Upgrade

Neue Version von DxO Optics Pro v6.1.2 für Windows vorgestellt

2010-01-29 Die französischen DxO Labs gaben soeben die sofortige Verfügbarkeit von DxO Optics Pro v6.1.2 für Windows bekannt, der Software für die automatische Bildoptimierung im JPEG- oder RAW-Format. Sie unterstützt das RAW-Format von fünf neuen Kameras sowohl in der Standard- als auch in der Elite-Edition. Die Neuen sind: Panasonic Lumix DMC-LX3 und Lumix DMC-GH1, ferner die Pentax K-7 sowie die Sony Alpha DSLR-A500 und Alpha DSLR-A550. Mit dem Release werden außerdem die Stabilität erhöht und Farbverschiebungen unter hohen ISO-Werten bei Nikon- und Pentax-Kameras verbessert. Darüber hinaus stellt die neue Version 81 neue optische DxO-Module zur Verfügung.

DxO Optics Pro v6.1.2 für Windows ist in der Standard- (ca. 150 EUR) und Elite-Edition (ca. 300 EUR) ab sofort erhältlich. DxO Optics Pro 6 für Mac ist für das erste Quartal 2010 geplant und wird Kunden, die Version 5 seit dem 1. Juni 2009 gekauft haben, als kostenloses Upgrade angeboten.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

DxO Image Science Logo [Foto: DxO Labs]

Nachzügler

Firmwareupdate 2.2 bringt Leica D-Lux 4 neue Funktionen bei

2009-12-21 Bereits vor zwei Monaten veröffentlichte Panasonic die Firmware 2.1 für seine Lumix DMC-LX3, nun zieht Leica mit der technisch baugleichen D-Lux 4 nach. Die Firmware 2.2 beinhaltet insgesamt sieben Verbesserungen, zwei geänderte und acht neue Funktionen. So wurde etwa der Autofokus beschleunigt, der Weißabgleich verbessert und mit neuen Einstellfunktionen (etwa einer Weißabgleichsreihe) versehen, die Belichtungskorrektur arbeitet nun von -3 bis +3 EV, es gibt ein zusätzliches Bildseitenverhältnis von 1:1, ein neues HDR-Motivprogramm, eine Überbelichtungswarnung im Wiedergabemodus, nun einstellbare Gitterlinien für die Aufnahme und noch viel mehr. Alle Neuerungen inkl. Bedienungsanleitung sind auf der Leica-Homepage nachzulesen, wo auch die neue Firmware zum Download bereit steht. Sie kann unter Beachtung der Updateanleitung, insbesondere der Warnhinweise, durch den Benutzer eingespielt werden, alternativ helfen aber auch ein Händler oder der Kameraservice.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Leica D-Lux 4 [Foto: Leica]

Wieder online

Firmwareupdate 2.1 für die Panasonic Lumix DMC-LX3

2009-10-21 Vor rund drei Wochen veröffentlichte Panasonic die mit zahlreichen Verbesserungen ausgestattete Firmware 2.0 für die Lumix DMC-LX3 und zog sie wenig später wieder zurück, da es offenbar zu Problemen kam (siehe weiterführende Links). Nun ist die Firmware 2.1 online, die zusätzlich zu den Verbesserungen der Firmware 2.0 noch einen Bug im Custom-Modus behebt. Jedem, der die Version 2.0 schon aufgespielt hat, wird das Update dringend empfohlen, aber auch alle anderen profitieren von der neuen Softwareversion. Wer sich das Update nicht selbst zutraut, sollte einen Händler oder den Kamerasupport um Unterstützung bitten.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Rückzug

Panasonic zieht Firmwareupdate 2.0 für die LX3 vorerst zurück

2009-10-01 Das vor wenigen Tagen angebotene Firmwareupdate 2.0 für die Panasonic Lumix DMC-LX3, das einige Verbesserungen und Funktionserweiterungen enthielt, wird vorerst nicht mehr zum Download angeboten. Offensichtlich kam es zu Problemen mit der neuen Firmware, die Panasonic erstmal prüfen will. Das Update soll um den 20. Oktober 2009 herum wieder angeboten werden. Anwendern, die die Firmware 2.0 bereits eingespielt haben, wird empfohlen, die Kamera auf Werkseinstellungen zurück zu setzen – dabei gehen bis auf die Uhrzeit sämtliche Einstellungen verloren.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Firmwareupdate

Panasonic veröffentlicht Firmware v2.0 für Lumix DMC-LX3

2009-09-28 Panasonic hat soeben die neue Firmware v2.0 für die kompakte Lumix DMC-LX3 veröffentlicht. Mit diesem Firmwareupdate wird die Autofokusgeschwindigkeit verbessert, der Bildformatmodus 1:1 (quadratisch) zusätzlich zu den bereits bestehenden Formatoptionen 16:9, 4:3 und 3:2 ermöglicht. Des Weiteren kommt ein neuer Szene-Modus hinzu und zwar hohe Dynamik in Standard, Art und Schwarz/Weiß. Außerdem verbessert wurde der Weißabgleich bei künstlichem Licht, Tageslicht und wenig Licht. Als letzte nennenswerte Verbesserung wurden der Belichtungsausgleich sowie die Bracketing-Einstellungen erweitert.

Das Update wird wie üblich auf eigene Gefahr durchgeführt, und die Anleitung auf der Panasonic-Website (siehe weiterführende Links) sollte peinlich genau eingehalten werden. Wer sich das Update-Prozedere nicht zutraut, wendet sich an den Panasonic-Kundendienst oder einen Fotofachhändler seines Vertrauens.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Firmwareupdate

Panasonic bringt Firmwareupdate für die Lumix DMC-LX3

2009-06-02 Panasonic kennt offenbar keine Pfingstfeiertage und hat am Pfingstmontag, dem 1. Juni 2009, ein Firmwareupdate mit der Versionsnr. 1.3 für die DIWA-preisgekrönte digitale Weitwinkel-Kompaktkamera DMC-LX3 veröffentlicht. Diese dritte Aktualisierung des "Betriebssystems" der LX3 seit Dezember 2008 widmet sich dem automatischen Weißabgleich, dem Motivprogramm "Sonnenuntergang", der Rückkehr in die Aufnahmebereitschaft bei nicht abgenommenem Objektivdeckel, der AF-Zielfeldwahl und der Anzeige von Einstellhilfen bei manueller Belichtung. Die Updatedateien (alternativ für Windows oder Macintosh) sind von der englischsprachigen japanischen Website von Panasonic downloadbar. Eine Installationsanleitung wird dort gleichfalls angeboten.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Nachgebessert

Firmwareupdate 1.2 für Panasonic Lumix DMC-LX3

2009-01-15 Das zweite Firmwareupdate für die Panasonic Lumix DMC-LX3 ist erschienen. Es bessert die Kamerafunktion in drei Punkten nach. Mit dem neuen Blitzgerät FL220 wurde der Weißabgleich optimiert, bei aktiviertem Bildstabilisator wird nun die Belichtungszeit im intelligenten Automodus (iA) und den Motivprogrammen besser eingestellt und schließlich speichert die LX3 jetzt korrekte EXIF-Daten in den JPEG-Bildern.

Das Firmwareupdate kann durch den Benutzer eingespielt werden, eine ausführliche Installationsanleitung mit entsprechenden Warnhinweisen findet man bei Panasonic (siehe weiterführende Links). Wer sich das Update nicht selbst zutraut, kann sich an seinen Händler oder den Panasonic Service wenden.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Neu am Markt

Unterwassergehäuse für die Panasonic Lumix DMC-LX3 kommt

2008-12-30 Der in Hong Kong ansässige Unterwassergeräte-Hersteller Scuba Network Ltd. (Markenname 10 Bar Underwater Housings) hat ein UW-Gehäuse für die Panasonic Lumix DMC-LX3 (Test siehe weiterführenden Link) vorgestellt. Das aus Aluminium/Polycarbonat gefertigte LX3-Gehäuse hat Abmessungen von 134x152x112 mm (LxBxH) und wiegt etwa 920 g ohne Kamera, ist bei 90 m Wassertiefe getestet (10 bar) und für Tauchgänge bis 60 m empfohlen. Sämtliche Funktionen der Kamera sind bedienbar, die Bedienknöpfe sind mit Doppel-O-Ringen geführt und gedichtet. Für die direkte Blitzsteuerung besitzt das Gehäuse eine Nikonos 5.pin Blitzbuchse sowie einen Slave-Blitzanschluss für die optische Blitzsteuerung. Der Wechselport eignet sich für optionalen Domeport in Kombination mit dem WW-Konverter DMW-LW46 und DMW-LA4-Objektivvorsatzadapter. Der WW-Konverter DMW-LW46 verkürzt die Anfangsbrennweite der LX3 von 24 mm auf 18 mm (entspr. KB). Der Preis für das Gehäuse allein mit Transporttasche wird mit etwa 690 EUR angegeben.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Unterwassergehäuse für Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: 10BAR Underwater Housings]

Blitz-kompatibel

Firmwareupdate 1.1 für Panasonic Lumix DMC-LX3

2008-12-15 Das erste Firmwareupdate für die Panasonic Lumix DMC-LX3 ist erschienen. Es macht die Kamera nicht nur kompatibel zum neuen Blitzgerät FL220, das in Kürze auf den Markt kommen soll, sondern verbessert auch den automatischen Weißabgleich und die Performance des Autofokus. Ob sich Letzteres auf die Geschwindigkeit oder die Genauigkeit bezieht, ist nicht näher angegeben. Das Firmwareupdate kann durch den Benutzer eingespielt werden, eine ausführliche Installationsanleitung mit entsprechenden Warnhinweisen findet man bei Panasonic (siehe weiterführende Links). Wer sich das Update nicht selbst zutraut, kann sich an seinen Händler oder den Panasonic Service wenden.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: MediaNord]

Zwei Testsieger gekürt

DIWA Gold Award für die Panasonic Lumix DMC-LX3 und DMC-G1

2008-12-12 Die DIWA als weltweite Organisation kooperierender Webseiten auf dem Gebiet des Digital Imaging gab am heutigen 12. Dezember 2008 die Vergabe von zwei Gold Awards für die revolutionäre Panasonic Lumix DMC-G1 sowie die Lumix DMC-LX3 bekannt. DIWA-Mitglieder (siehe weiterführende Links) testen ständig digitale Imaging-Produkte und veröffentlichen ihre Ergebnisse. Bei digitalen Kameras müssen dafür mehr als 200 Details untersucht, getestet und bewertet werden. Jeder der Testberichte wird danach von der DIWA-Organisation sorgfältig überwacht und mit den Übrigen verglichen, um fehlerlose, zuverlässige und umfassende Testergebnisse zu gewährleisten. mehr … 


DIWA Gold Award für die Panasonic Lumix DMC-G1 blue [Foto: DIWA]

Edle Minisystemkamera

Leica D-LUX 4 als Sonderedition in Titan und mit Ledertasche

2008-11-28 Leica legt eine Sonderedition der D-LUX 4 auf, die ab Ende Januar 2009 im Fachhandel erhältlich sein soll. Sie kommt in einer edlen Titanfarbe zusammen mit einer Ledertasche für schlappe 900 EUR auf den Markt. Da die Stückzahl limitiert ist, sollte man trotz des Preises nicht zu lange zögern – auch wenn Leica die genaue Zahl nicht verrät. Die D-LUX 4 ist baugleich mit der Panasonic Lumix DMC-LX3, hat aber eine andere Abstimmung in der Bildaufbereitung. Die LX3 hat bereits in unserem Kameratest (siehe weiterführenden Link) bewiesen, was für eine Ausnahmekamera mit welchen Vorzügen sie ist. Durch den Blitzschuh und optische Erweiterungsmöglichkeiten hat sie nicht nur Systemkameracharakter, sondern ihr Objektiv ist mit F2,0 bis F2,8 bei 24-60 mm Brennweite entspr. Kleinbild auch etwas ganz Besonderes. Wie es sich für eine Digitalkamera mit gehobenen Ansprüchen gehört, verfügt sie nicht nur über eine Vollautomatik, sondern auch über weitreichende manuelle Steuerungsmöglichkeiten für kreative Fotografen.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Leica D-LUX 4 Titan Sonderedition mit Ledertasche [Foto: Leica]

Von Noten zu "Dots"

Kameratests ab sofort mit Testnoten und "Testsiegel"

2008-11-28 Seit fast zehn Jahren testet digitalkamera.de bereits Digitalkameras. Diese Tests gehören zu den beliebtesten redaktionellen Inhalten unseres Onlinemagazins. Dabei wurden die Tests stetig weiter entwickelt und um nützliche Informationen ergänzt, die dem Leser einen möglichst schnellen Überblick ermöglichen sollen. Dazu gehören aktuell Messwerte, ein kurzes Fazit, eine Positiv-/Negativliste und der Steckbrief. Doch wie die einzelnen Disziplinen und die Kamera insgesamt in den kritischen Tests bewertet wurden, erfuhr der Leser bisher nur aus dem Fließtext. Ab sofort (und rückwirkend für rund ein Jahr) gibt es Testnoten in fünf Disziplinen, eine Gesamtnote und ein "Testsiegel" mit maximal fünf "Dots" als Bestnote. mehr … 


digitalkamera.de-Test: 5 von 5 Dots (5 von 5 Sterne) [Foto: MediaNord eK]

Rohdaten-Decoder

Panasonic veröffentlicht Lumix RAW-Codec 1.0 für Vista

2008-11-04 Die Firma Panasonic hat soeben den Lumix RAW-Codec 1.0 zum freien Herunterladen ins Netz gestellt. Der knapp 16 MBytes umfassende Programmcode erlaubt es Besitzern der Kompaktdigitalkameramodelle Lumix DMC-LX3, Lumix DMC-FZ28 und Lumix DMC-FX150 sowie Besitzern der Micro-FourThirds-Kamera Lumix DMC-G1, im Rohdatenformat aufgezeichnete Bilder mit der Dateinamenserweiterung .RW2 direkt im Explorer oder in der Foto-Galerie von Windows Vista anzuzeigen. Der Codec kennt nur drei Einschränkungen: Die 64bit-Version von Vista wird nicht unterstützt, im Explorer können die RAW-Bilder nicht gedreht werden, und in der Foto-Galerie ist es nicht möglich, gedrehte RAW-Bilder zu speichern. Weitere Informationen findet man in englischer Sprache auf den internationalen Support-Seiten von Panasonic im Internet; mit dem Download des Codecs nickt man auch die Nutzungsbedingungen bzw. die Endbenutzer-Vereinbarung mit ab (wer irgendwelche Bedenken dazu hat, sollte den Lizenzvertrag also besser vorher lesen).  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-LX3 [Foto: Panasonic]

Aus dem DCTau-Testlabor

Acht kompakte Digitalkameras auf Bildqualität getestet

2008-10-21 Gerald F. Huber hat im DCTau-Testlabor acht kompakte Digitalkameras der Marken Olympus, Pentax, Canon, Nikon und Panasonic eingehend auf ihre Bildqualität hin untersucht. Von Pentax ist die Outdoorkamera Optio W60 vertreten, Olympus schickte die neue Superzoomkamera SP-565 UZ ins Rennen, Nikon hingegen die GPS-bestückte Coolpix P6000 und Canon die neue Ixus 870 IS. Die meisten stellte aber Panasonic zur Verfügung: Die Lumix DMC-FX37, die DMC-FX150, die Superzoomkamera DMC-FZ28 sowie die DMC-LX3. Die Laborergebnisse zeigen, wo die kleinen Digitalkameras ihre Stärken und Schwächen haben, darüber hinaus wird offensichtlich, nach welcher Bildaufbereitungs-Philosophie die Hersteller aktuell arbeiten. Ebenfalls getestet wurden Autofokusgeschwindigkeit und Auslöseverzögerung. Die DCTau-Testprotokolle kosten 1,40 EUR im Einzelabruf, sind aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum) – zusammen mit allen anderen Protokollen – unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-FZ28 [Foto: Panasonic]

Fachzeitschriften-Schau

Einzeltests und Marktübersichten aus DigitalPhoto 11/2008

2008-10-17 Diesmal können wir unseren Lesern zwei Kamera-Einzeltests und zwei Marktübersichten aktueller Kameras aus der Fotofachzeitschrift "DigitalPhoto" 11/2008 zum Download (gegen geringe Gebühr) anbieten. Auf dem Gebiet der digitalen Spiegelreflexkameras hat sich sehr viel getan. Um einen Überblick über die entsprechenden 20 Kameramodelle zu bekommen, bietet sich diese Marktübersicht an. Ein kurzer Text zu jeder aufgeführten Kamera und die Testdaten in tabellarischer Form sorgen für Durchblick. In den beiden Einzeltests wurden die Panasonic Lumix DMC-LX3 und die Casio Exilim Pro EX-F1 im DigitalPhoto-Labor ausführlich auf ihre Fähigkeiten getestet. Und wie immer gibt es dann auch noch die DigitalPhoto-Bestenliste mit derzeit 137 gelisteten digitalen Kameras.  (Ralf Germer)

Weiterführende Links

DigitalPhoto 01/2009 [Foto: MediaNord]

Solmser Varietäten

Leica stellt C-LUX 3 und D-LUX 4 vor

2008-09-15 Parallel zur digitalen Messsucherkamera M8.2 hat Leica heute auch zwei neue Kompaktdigitalkameramodelle vorgestellt: die C-LUX 3 und die D-LUX 4. Die C-LUX 3 unterscheidet sich von ihrem Panasonic-Alter-Ego Lumix DMC-FX37 lediglich durch die unterschiedliche Bildabstimmung, das leicht modifizierte Einstellrad (die Motivprogramme werden bei der C-LUX 3 auf zwei Einstellrad-Positionen SCN1 und SCN2 verteilt) und das komplett andere Menüdesign. Was die D-LUX 4 von der Panasonic Lumix DMC-LX3 unterscheidet, ist die beiliegende Software (Phase Ones RAW-Konverter Capture One 4 ist hier im Lieferumfang enthalten), das Fehlen eines Weitwinkel-Konverters im Zubehörprogramm (allerdings dürfte der Konverter der LX3 auf die C-LUX 4 passen) und der Griffsteg (der bei der LX3 fester Bestandteil der Kamera ist, während er bei der C-LUX 4 in Form eines anschraubbaren Zubehörteils als aufpreispflichtige Option angeboten wird); auch hier sind das Menüdesign und die Bildabstimmung unterschiedlich.  (Yvan Boeres)

Weiterführender Link

Leica D-Lux 4 mit Aufstecksucher [Foto: Leica]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach