Weltweit nur 2.000 Stück zum Firmen- und MFT-Jubiläum

Olympus OM-D E-M1 Mark II kommt in einer limitierten Silver-Edition

2019-01-24 In diesem Jahr feiert Olympus nicht nur sein hundertjähriges Firmenjubiläum, sondern auch zehn Jahre MFT. Zusammen mit Panasonic setzte Olympus damit neue Maßstäbe in der mobilen Wechselobjektiv-Fotografie und einen Trend für den ganzen Markt, dem inzwischen alle großen Foto-Hersteller gefolgt sind. Anlässlich des Jubiläums legt Olympus eine auf weltweit 2.000 Stück limitierte Auflage der OM-D E-M1 Mark II in einer Silver-Edition auf.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Von der Olympus OM-D E-M1 Mark II Silver-Edition werden weltweit nur 2.000 Stück produziert. [Foto: Olympus]

    Von der Olympus OM-D E-M1 Mark II Silver-Edition werden weltweit nur 2.000 Stück produziert. [Foto: Olympus]

  • Bild Ende Februar 2019 soll die Olympus OM-D E-M1 Mark II Silver-Edition zu einem Preis von knapp 1.700 Euro auf den Markt kommen. Im Gegensatz zur Abbildung gehört ein Objektiv nicht zum Lieferumfang. [Foto: Olympus]

    Ende Februar 2019 soll die Olympus OM-D E-M1 Mark II Silver-Edition zu einem Preis von knapp 1.700 Euro auf den Markt kommen. Im Gegensatz zur Abbildung gehört ein Objektiv nicht zum Lieferumfang. [Foto: Olympus]

Die kompakte spiegellose Systemkamera setzte vor etwas über zwei Jahren neue Maßstäbe der spiegellosen Fotografie: 18 Serienbilder pro Sekunde mit AF-C und sogar 60 Bilder pro Sekunde ohne bei voller 20-Megapixel-Auflösung. Außerdem handelt es sich nach wie vor um die einzige spiegellose Systemkamera, bei der Phasen-Kreuzsensoren für den Autofokus direkt auf dem Bildsensor integriert wurden. Des Weiteren setzte und setzt der Sync-IS mit einer Effektivität von bis zu 6,5 Blendenstufen Maßstäbe bei der Bildstabilisierung. Weitere Details sind unserem Datenblatt sowie unserem ausführlichen Testbericht in den weiterführenden Links zu entnehmen. Die Olympus OM-D E-M1 Mark II Silver-Edition soll ab Ende Februar 2019 in einer Auflage von weltweit 2.000 Stück zu einem Preis von knapp 1.700 Euro erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Die sehr leichte, zusammenfaltbare Drohne liefert Fotos als JPEG oder DNG und Videos in FullHD oder 4K. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras erweitert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" erweitert

Zahlreiche Neuheiten haben die Anzahl der aktuell erhältlichen Premium-Kompaktkameras auf 43 Modelle anwachsen lassen. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.