Leica-Winter-Sondermodell

Leica stellt limitierte M10-P White mit Summilux-M 1,4/50 Asph. vor

2019-12-19 Leica ist seit Jahrzehnten der Name, wenn es um Kameras geht, die durch Purismus und höchste mechanische Präzision punkten. Speziell bei der M-Serie wird technische Innovation durch Exklusivität und limitierte Sets wettgemacht. Diese Kameras (und gelegentlich Objektive) werden schnell zu begehrten Sammlerstücken. Die vorgestellte M10-P mit silbernem Summilux-M 1.4/50 Asph. Objektiv tritt in die Fußstapfen der 2009 veröffentlichten Leica M8 White und ist, wie der spirituelle Vorgänger, komplett in edlem Weiß gehalten.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Leica M10-P White mit Summilux-M 1:1.4 50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Leica M10-P White mit Summilux-M 1:1.4 50 mm Asph. [Foto: Leica]

  • Bild Leica M10-P White mit Summilux-M 1:1.4 50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Leica M10-P White mit Summilux-M 1:1.4 50 mm Asph. [Foto: Leica]

Leica wäre nicht Leica, wenn sich die farbliche Gestaltung nur auf einen Teil des Kamera auswirken würde. Nicht nur die edle Belederung wurde weiß gefärbt, sondern auch die Bodenklappe und der Deckel sind weiß lackiert. Die silbernen Bedienelemente mit weißer Beschriftung runden diese alles andere als monoton gefärbte Kamera gelungen ab. Auch bei dem Summilux-M 1,4/50 Asph. kommt die "White"-Edition zum Tragen und das, obwohl das Objektiv silbern ist. Die Bedienelemente und auch die Beschriftungen wurden, wie bei der Kamera, in edlem Weiß gehalten.   

Zum mitgelieferten Zubehör gehört natürlich ein ebenfalls in weiß gehaltener Leder-Tragegurt und ein weißer Objektivköcher. Zudem ist die Leica M10-P White mit Summilux-M 1,4/50 Asph. mit einer Sondernummerierung versehen. Das auf weltweit 350 Exemplare limitierte Set ist für einen Preis von genau 14.200 Euro erhältlich. Wie bei Leica-Sondermodellen üblich, sollte man sich beeilen, um eines der Sets zu ergattern. 

Technisch sind die Kamera M10-P White und das Objektiv Summilux-M 1,4/50 Asph. mit den "Standard"-Versionen identisch. Den Käufer erwarten also höchste mechanische Präzision und eine Reduktion der digitalen Fotografie auf die reinste Form. 


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.