Sonderedition

Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm in limitierter rot eloxierter Version

2016-11-15 Leica-Kameras und -Objektive können extrem unauffällig sein – oder auch extrem auffällig, wenn es sich um eine farbenfrohe Sonderedition handelt. Zu letzteren gehört eindeutig das heute angekündigte knallrot eloxierte Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm Objektiv für die Leica M Kameraserie. Lediglich 100 Stück will Leica von dem edlen Stück fertigen, das ab Dezember zum Preis von 8900 Euro erhältlich sein soll.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Leica Apo-Summicron-M 1:2/50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Leica Apo-Summicron-M 1:2/50 mm Asph. [Foto: Leica]

  • Bild Leica Apo-Summicron-M 1:2/50 mm Asph. [Foto: Leica]

    Leica Apo-Summicron-M 1:2/50 mm Asph. [Foto: Leica]

Das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. gilt laut Leica als Referenzoptik unter den Standardbrennweiten. Es zeichnet sich durch hohe Abbildungsleistung, eine Bildschärfe bis ins kleinste Detail und eine bereits bei offener Blende bis in die Bildecken reichende, sehr hohe Kontrastwiedergabe aus. Es ist Made in Germany und wird in der Leica Manufaktur in Wetzlar produziert und in aufwändiger Handarbeit montiert. 


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung spiegellose Systemkameras um neue Kameras ergänzt

"Kaufberatung spiegellose Systemkameras" um neue Kameras ergänzt

Unser Kaufberatungs-E-Book haben wir um die kürzlich vorgestellten Neuheiten von Canon, Fujifilm und Olympus ergänzt. mehr…

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras überarbeitet

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" überarbeitet

Sony RX10 Mk. IV mit aufgenommen, Testspiegel ergänzt, Ausstattungsübersicht und Datenblätter erweitert. mehr…

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Bildbearbeitung für mehr Spaß am Fotografieren – jetzt gratis für neue digitalkamera.de-Newsletter-Abonnenten. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 52, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.