Funktionsverbesserungen und Erweiterungen

Firmwareupdates für die Panasonic S1, S1R, GH5, GH5S, G81/91/9, GX9

2019-07-01, aktualisiert 2019-07-15 Panasonic kündigt für den 9. Juli 2019 die Veröffentlichung von Firmwareupdates für gleich acht Kameras der Lumix-S- und Lumix-G-Serie an. So erhält die S-Serie etwa einen verbesserten Bildstabilisator und Autofokus, die G-Serie wird unter anderem mit dem neuen 10-25mm-Objektiv kompatibel. Betroffen sind die Kameras Panasonic Lumix S1, S1R, G81, G91, G9, GX9, GH5 und GH5S.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix S1. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix S1. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DC-GH5S. [Foto: Panasonic]

    Panasonic Lumix DC-GH5S. [Foto: Panasonic]

  • Bild Panasonic Lumix DC-GH5. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-GH5. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DMC-G81. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DMC-G81. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DC-G91. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-G91. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DC-G9. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-G9. [Foto: MediaNord]

  • Bild Panasonic Lumix DC-GX9. [Foto: MediaNord]

    Panasonic Lumix DC-GX9. [Foto: MediaNord]

Mit dem Firmwareupdate 1.2 verbessert Panasonic die Bildstabilisatoren der Lumix S1 und S1R um eine halbe Blendenstufe. Der Gehäusestabilisator erreicht dann bis zu sechs Blendenstufen Kompensation, der Dual IS2 mit entsprechendem Objektiv sogar bis zu 6,5 Blendenstufen. Des Weiteren verbessert Panasonic die Autofokus-Leistung mit zwei neuen Modi, die wahlweise nähere oder weiter entfernte Motive bevorzugen. Bei Videoaufnahmen wird der Tracking-AF verbessert und das Livebild soll nach dem Update während der Fokussierung besser sichtbar sein. Außerdem wird die Betriebssicherheit bei der Verwendung von XQD-Karten verbessert. Darüber hinaus kann nach dem Update endlich der Softwareschlüssel für die Lumix S1 erworben werden, der weitere Spezial-Videofunktionen für Profianwender freischaltet wie 10-Bit-Datenspeicherung, V-Log, LUT, eine WFM-Anzeigefunktion, 10-Bit-konforme Luminanzeinstellungen und hochauflösende Tonaufnahmen über einen XLR-Mikrofonadapter.

Die GH5 erhält das Firmwareupdate 2.5, die GH5S, G9, G81, G91 und GX9 hingegen die Version 1.3. Allen gemeinsam sind neue Funktionen zur besseren Unterstützung des neuen Objektivs Leica DG Vario-Summilux 10-25 mm F1.7 Asph. So ist nach dem Update eine stufenlose Blendeneinstellung für Videoaufnahmen, wahlweise auch über den Objektivring, möglich. Die älteren Modelle GH5, GH5S, G81 und G9 erhalten zudem eine verbesserete Kompatibilität zum Fernauslöser DMW-RS2, hier lässt sich im Menü die Videotaste des Fernauslösers deaktivieren. Die G91 und GX9 beherrschen das bereits. Die G91 erhält zudem die Möglichkeit, den Fn-Knopf des optionalen Batteriegriffs DMW-BGG1 über das Menü zu konfigurieren. Die Updates stehen wie geplant seit 9. Juli 2019 zum Download bereit.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Die sehr leichte, zusammenfaltbare Drohne liefert Fotos als JPEG oder DNG und Videos in FullHD oder 4K. mehr…

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Mit dieser E-Paper-Zusammenstellung erhält der Leser geballtes Wissen rund um die Foto- und Bildbearbeitungspraxis. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Mehr als 25 Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Mehr als 25 Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.