Exklusives Setobjektiv für die Retrokamera Nikon Z fc

Nikon Z 28 mm F2.8 kommt zuerst als Special Edition

2021-06-29 Vor knapp vier Wochen kündigte Nikon die Entwicklung des Z 28 mm F2.8 und des Z 40 mm F2.0 an. Mit dem Z 28 mm F2.8 SE kommt nun zuerst eine spezielle Edition des 28mm-Objhektivs als Setobjektiv der neuen Retrokamera Nikon Z fc auf den Markt. Es besitzt ein spezielles Design, dürfte aber ansonsten technisch mit dem "normalen" Z 28 mm F2.8 identisch sein. Einzeln wird das SE-Objektiv aber vorerst nicht erhältlich sein.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Nikon Z 28 mm F2.8 SE ist ein Kitobjektiv für die APS-C-Systemkamera Nikon Z fc und besitzt ein dazu passendes retro-Design. [Foto: Nikon]

    Das Nikon Z 28 mm F2.8 SE ist ein Kitobjektiv für die APS-C-Systemkamera Nikon Z fc und besitzt ein dazu passendes retro-Design. [Foto: Nikon]

  • Bild Das reguläre Nikon Z 28 mm F2.8 wird ein wesentlich moderneres schlichteres Design besitzen. [Foto: Nikon]

    Das reguläre Nikon Z 28 mm F2.8 wird ein wesentlich moderneres schlichteres Design besitzen. [Foto: Nikon]

Mit einem Aufpreis von lediglich 250 Euro im Vergleich zur Kamera ohne Objektiv wird das Z 28 mm F2.8 SE ein eher preisgünstiges Objektiv, auch wenn der spätere Einzelpreis der regulären Version sich eher bei rund 400 Euro bewegen dürfte. Mit einer Länge von vier und einen Durchmesser von knapp über sieben Zentimetern fällt die Festbrennweite sehr kompakt aus. Auch ist es mit einem Gewicht von nur 160 Gramm sehr leicht. Zwar besitzt das Objektiv lediglich ein Kunststoffbajonett, ist aber gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Der optische Aufbau besteht aus neun Linsen, die in acht Gruppen angeordnet sind. Zwei asphärische Linsen sollen für eine hohe Bildqualität sorgen. Das interne Multifokussystem bewegt zwei Linsenelemente, was für eine bessere Abbildungsleistung bis an die Naheinstellgrenze von 19 Zentimetern sorgen soll. Der maximale Abbildungsmaßstab beträgt dabei 1:5.

  • Bild Der optische Aufbau des Nikon Z 28 mm F2.8 SE besteht aus neun Linsen in acht Gruppen, die beiden blau dargestellten Linsen besitzen einen asphärischen Schliff. [Foto: Nikon]

    Der optische Aufbau des Nikon Z 28 mm F2.8 SE besteht aus neun Linsen in acht Gruppen, die beiden blau dargestellten Linsen besitzen einen asphärischen Schliff. [Foto: Nikon]

  • Bild Trotz Kunststoffbajonetts besitzt das Nikon Z 28 mm F2.8 SE einen Spritzwasser- und Staubschutz. [Foto: Nikon]

    Trotz Kunststoffbajonetts besitzt das Nikon Z 28 mm F2.8 SE einen Spritzwasser- und Staubschutz. [Foto: Nikon]

Auch wenn das Z 28 mm F2.8 SE als Setobjektiv mit einer APS-C-Kamera verkauft wird, ist es ein Kleinbild-Vollformat-Objektiv, eignet sich also auch für die Z 6, Z 7, Z 6II und Z 7II sowie selbstverständlich die APS-C-Kamera Nikon Z 50. An den APS-C-Modellen entspricht der Bildwinkel dem eines 42mm-Objektivs an einer Kleinbildkamera. Dank des 52mm-Gewindes lassen sich Filter verwenden und die Blende besteht aus sieben Lamellen.

Ab Ende Juli 2021 ist das Nikon Z 28 mm F2.8 SE im Set mit der Nikon Z fc zu einem Preis von knapp 1.250 Euro erhältlich, wobei der Einführungspreis dank einer Werbeaktion bis zum 30. September um 100 Euro günstiger ausfällt. Ob es das Z 28 mm F2.8 SE später auch einzeln zu kaufen gibt und wann die reguläre Version auf den Markt kommt, hat Nikon noch nicht verraten.

Hersteller Nikon
Modell Z 28 mm F2.8 SE
Unverbindliche Preisempfehlung k. A.
Bajonettanschluss Nikon Z
Brennweite 28,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat ja
Linsensystem 9 Linsen in 8 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 7
Naheinstellgrenze 190 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 52 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 72 x 43 mm
Objektivgewicht 160 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer der FOTO GREGOR GRUPPE

Unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer der FOTO GREGOR GRUPPE

Die Panasonic Lumix G81 mit 12-60mm Zoomobjektiv für nur 699 € ist das Titelseiten-Angebot der neuen Zeitungsbeilage. mehr…

100 Gratis-Fotoabzüge beim Kauf von Luminar AI und 10 € extra sparen

100 Gratis-Fotoabzüge beim Kauf von Luminar AI und 10 € extra sparen

Wer jetzt Luminar kauft, bekommt 100 komplett kostenlose Fotoabzüge von CEWE dazu, inklusive Versandkosten! mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.