Funktionserweiterungen und Fehlerbereinigungen

Firmwareupdates für die Fujifilm X100F, X-E3 und X-H1

2018-04-26 Fujifilm stellt für die beiden spiegellosen Systemkameras X-H1 und X-E3 sowie die Kompaktkamera X100F jeweils eine neue Firmware bereit. Während die Version 1.02 für die X-H1 nur kleinere Bugs behebt, bekommt die X-E3 mit der Version 1.20 neue Funktionen spendiert, aber auch die Version 2.10 für die X100F ist nicht zu verachten.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Fujifilm X-E3 erhält mit dem Firmwareupdate unter anderem neue Bluetooth-Funktionen. [Foto: MediaNord]

    Die Fujifilm X-E3 erhält mit dem Firmwareupdate unter anderem neue Bluetooth-Funktionen. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Einstellungen der Fujifilm X100F lassen sich nach dem Firmwareupdate mit Hilfe der Software X Acquire via USB sichern und wiederherstellen. [Foto: MediaNord]

    Die Einstellungen der Fujifilm X100F lassen sich nach dem Firmwareupdate mit Hilfe der Software X Acquire via USB sichern und wiederherstellen. [Foto: MediaNord]

  • Bild Für die Fujifilm X-H1 gibt es dagegen nur ein paar Fehlerbereinigungen. [Foto: Fujifilm]

    Für die Fujifilm X-H1 gibt es dagegen nur ein paar Fehlerbereinigungen. [Foto: Fujifilm]

So ist es nach dem Update möglich, die Einstellungen der X100F nach dem Anschluss an den Computer per USB-Kabel mit der kostenlosen Software Fujifilm X Acquire zu sichern und wiederherzustellen. Zudem können einige Anzeigen im Sucher und auf dem Bildschirm vergrößert dargestellt werden, auch die Position lässt sich anpassen. Allerdings werden dafür einige andere Anzeigen ausgeblendet.

Die neue Firmware für die X-E3 unterstützt nun ebenfalls X Acquire und zudem auch X RAW Studio, die den Kameraprozessor während einer aktiven USB-Verbindung zum Entwickeln der Raw-Aufnahmen verwendet, was besonders auch leistungsschwachen Computersystemen nützlich ist. Des Weiteren wird das neue 15-45mm-Powerzoom-Objektiv unterstützt. Die Funktion des vorderen Einstellrings wechselt je nach Modus zwischen manuellem Fokus und der Fine-Zoom-Einstellung. Zudem kann sich die Kamera die Zoomposition beim Ausschalten und Wechsel in den Wiedergabemodus merken. Außerdem wird die X-E3 mit dem Update kompatibel zu drahtlosen Studioblitzsystemen von Fremdherstellern. Wie beim Update für die X100F können einige Anzeigen im Sucher und auf dem Bildschirm vergrößert dargestellt werden, die Position lässt sich ebenfalls anpassen. Allerdings werden auch bei der X-E3 dafür einige andere Anzeigen ausgeblendet. Die letzte Neuerung betrifft die Bluetooth-Funktionalität zusammen mit der App Fujifilm Camera Remote in der neuesten Version, die Anfang Mai 2018 verfügbar sein soll. So sollen sich nicht nur bis zu sieben Smartphones beziehungsweise Tablets koppeln lassen, sondern zukünftig sind Firmwareupdates direkt via App und Smartphone-Verbindung möglich. Außerdem lässt sich das Smartphone als reiner Drahtlos-Fernauslöser verwenden, während die Einstellungen weiterhin an der Kamera vorgenommen werden.

Die Updates stehen auf der Support-Website von Fujifilm bereit und können anhand der dortigen, allerdings englischsprachigen Anleitung vom Fotografen selbst auf der Kamera installiert werden. Wer bei diesem Prozess Unterstützung benötigt, kann sich an seinen Fachhändler oder den Fujifilm-Support wenden.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Newsletter abonnieren und E-Book Profibuch Aktfotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Profibuch Aktfotografie" erhalten

Lichtsetzung und passende Ausstattung. Der richtige Umgang mit dem Model. Aktfotografie im Heimstudio und outdoor. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Bildbearbeitung für mehr Spaß am Fotografieren – jetzt gratis für neue digitalkamera.de-Newsletter-Abonnenten. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach