Modulare Erweiterung

Luminar Neo wächst um kostenpflichtiges Entrauschen-Modul

2022-08-17 Skylums Luminar Neo verwandelt sich von der All-in-One-Software in eine modulare Plattform, die der Bildbearbeiter sich individuell im Abo oder mit einzelnen Modulen zusammenstellen kann. Ab dem 30. August 2022 steht das "Noiseless AI"-Modul zum Kauf bereit und verspricht Entrauschen durch künstliche Intelligenz bei gleichzeitigem Erhalt feiner Details.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Entrauschen AI Visualisierung. [Foto: Skylum]

    Entrauschen AI Visualisierung. [Foto: Skylum]

Das angekündigte "Noiseless AI"-Modul (auf Deutsch warhscheinlich "Entrauschen AI" oder "Rauschfrei AI" soll mit Hilfe einer ausgeklügelten künstlichen Intelligenz Bildrauschen reduzieren und dennoch Details im Bild erhalten. Letzteres ist immer ein sehr großes Problem bei fast allen verfügbaren Entrauschungs-Werkzeugen, bei deren Anwendung häufig viele Details verloren gehen.

Der Einsatz des Moduls gestaltet sich laut Skylum als denkbar einfach. Nachdem die Entrauschen AI den Rauschpegel des Fotos ausgiebig analysiert hat schlägt sie drei Auswahlmöglichkeiten unterschiedlicher Stärke vor. Der Bildbearbeiter kann dann mit Schiebereglern das Ergebnis nach eigenen Wünschen anpassen.

  • Bild Skylum Roadmap der Luminar Neo Erweiterungspakete. [Foto: Skylum]

    Skylum Roadmap der Luminar Neo Erweiterungspakete. [Foto: Skylum]

Während die Entrauschungs-Funktion Ende August 2022 erhältlich sein soll, ist die neue, ebenfalls kostenpflichtige Erweiterung HDR Merge (HDR Zusammenfügen) bereits seit dem 28. Juli 2022 erhältlich.

HDR Merge wird als "Komplettlösung für Landschafts- und Architekturfotografen" bezeichnen und kommt dann ins Spiel, wenn der Dynamikbereich der Kamera nicht mehr ausreicht und eine Belichtungsreihe das Problem beseitigen soll. HDR Merge kann bis zu zehn Bildern miteinander kombinieren und durch Tonemapping-Verfahren in einem begrenzten Tonwertumfang visualisieren.

  • Bild Skylum Neo HDR-Merge Visualisierung. [Foto: Skylum]

    Skylum Neo HDR-Merge Visualisierung. [Foto: Skylum]

Unterstützt wird diese Funktion wie üblich bei Luminar Neo durch Funktionen mit künstlicher Intelligenz. Damit will Skylum die Gefahr von Halos oder Artefakten minimieren. Das Tool kann sogar aus einer einzigen Aufnahme heraus angewendet werden. Natürlich kann HDR Merge mit den anderen KI-Funktionen, die Luminar Neo enthält, problemlos kombiniert werden. So lassen sich leicht Farben, Kontraste und "Glow" per Schieberegler hinzufügen oder künstliche Sonnenstrahlen und Laub einzufügen.

Die Preisgestaltung bei Luminar Neo ist sehr komplex. So kostet eine "Lifetime" Lizenz von Luminar Neo knapp 90 Euro. Möchte man alle Zusatzmodule, die 2022 erschienen sind beziehungsweise erscheinen werden, dann werden allein dafür knapp 300 Euro fällig. Skylum bietet aber das Modulpaket für "nur" knapp 200 Euro an. Mit insgesamt 290 Euro hat man dann also das volle Programm.

  • Bild Skylum Neo HDR-Merge Visualisierung. [Foto: Skylum]

    Skylum Neo HDR-Merge Visualisierung. [Foto: Skylum]

Insgesamt sollen sieben Module in 2022 erscheinen, "HDR Merge" ist bereits erhältlich und "Noiseless AI" wird, wie bereits erwähnt Ende August 2022 erscheinen. Welche Module dann folgen ist noch nicht bekannt, das nächste Modul soll aber in Kürze im Skylum-Blog angekündigt werden.

Ob man Module auch einzeln wird kaufen können, um sich sein Luminar Neo individuell zu gestalten, ist bislang nicht klar. Bis jetzt war "HDR Merge" noch einzeln für knappe 50 Euro erhältlich. Alternativ kann Luminar Neo mit allen Erweiterungsmodulen bei jährlicher Zahlung von knapp 90 Euro abonniert werden.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.