Meldungen

6 Ergebnisse
News als RSS Feed

Sony startet Rückrufaktion für Akkus

2000-03-02: Verbrennungsgefahr bei NP-F750 und NP-F550 Akkus

2000-03-02 Sony hat ein Umtauschprogramm und eine Rückrufaktion für eine bestimmte Anzahl seiner Sony InfoLithium Akkus mit den Produktbezeichnungen NP-F750 und NP-F550, die von einem Produktionsdefekt betroffen sind, gestartet. Die NP-F550 Akkus werden unter anderem in den Sony Digitalkameras der Mavica-Serie und den Modellen DSC-D700/770 (und die professionelle Variante DKC-FP3) verwendet. Die potentiell gefährdeten Akkus wurden im Zeitraum zwischen März und Juni 1999 hergestellt. Sony hat von zwei Zwischenfällen – einem in Japan und einem in Deutschland – Kenntnis, wo die Akkus während des Ladevorganges entweder überhitzten oder Rauch entwickelten. Obwohl es zu keinen gesundheitlichen Schäden bei diesen Zwischenfällen kam, sollte man den körperlichen Kontakt zu den überhitzten Stellen der Akkus vermeiden, da es zu Fingerverbrennungen kommen könnte. Da eine Überhitzung nur während des Ladevorgangs auftreten kann, sollte das Ladegerät umgehend vom Netz getrennt werden; sollte es zu einer Überhitzung oder Rauchentwicklung kommen. Der Akku selbst sollte in diesem Fall bis zur vollständigen Abkühlung unberührt bleiben. Nicht alle NP-F750 und NP-F550 Akkus sind betroffen. Wer gerne wissen möchte, ob sein Akku zu den gefährdeten Modellen gehört, kann dies auf der englischsprachigen Sony-Website nachprüfen (http://www.sel.sony.com/SEL/consumer/handycam/battery/). Eine entsprechende Meldung in Deutsch und eine Telefon-Hotline sind bei Sony-Deutschland in Vorbereitung und sollten spätestens am 7. März an die Öffentlichkeit gehen.  (Yvan Boeres)

Weiterführender Link

Sony Mavica Modellreihe bekommt Zuwachs

1998-10-22 Die auf normalen 1,44-MByte-Disketten speichernden Sony Mavica Digitalkamera-Serie wird um zwei neue Modelle auf insgesamt vier Modelle erweitert. Neben den Einsteigermodellen MVC-FD51 und MVC-FD71 mit Standard-VGA-Auflösung bietet Sony mit den Modellen MVC-FD81 und MVC-FD91 in Kürze auch XGA-Kameras mit Diskette als Wechselspeichermedium an. mehr … 


Sony MVC-FD91 [Foto: Sony] [Foto: Foto: Sony]

1998-08-18: Zufallstreffer: Sony Mavica MVC-FD81 entdeckt!

1998-08-18 Das vorläufige Spitzenmodell der Mavica-Baureihe, die neue Sony Mavica MVC-FD81, wird auf der CeBIT-Home vorgestellt und verfügt erstmals über XGA-Auflösung. mehr … 


1998-06-04: Neues über die Sony Mavica Digitalkameras MVC-FD51 und MVC-FD71

1998-06-04 Die amerikanische Sony Website enthält bereits Informationen über zwei neue Modelle der Sony Mavica Digitalkameras. Die neue MVC-FD51 scheint sich von der bisherigen MVC-FD5 hauptsächlich durch die doppelt so schnelle Speicherung der Daten auf der 3,5"-Diskette zu unterscheiden. Bei der neuen MVC-FD71 mit 10-fach Zoom-Objektiv hat Sony darüberhinaus gegenüber dem Vorgängermodell MVC-FD7 auch das Gehäuse überarbeitet und viele weitere Features hinzugefügt und ein neuer CCD-Chip dürfte sich positiv auf die Bildqualität auswirken. Über Preise und einen Termin für die Markteinführung in Deutschland war noch nichts zu erfahren. Wir bleiben am Ball.  (Jan-Markus Rupprecht)

Weiterführende Links

1997-08-28: Drei auf einen Streich

1997-08-28 Drei neue Kameras haben wir heute in unsere Marktübersicht aufgenommen, die alle ab September lieferbar sein sollen: die UMAX PhotoRun, die für unter 500,– DM in den Handel kommen soll und die beiden Varianten der Sony Mavica MVC-FD5 und MVC-FD7 für 1.200,– und 1.800,– DM, die wir übersichtlich in einem gemeinsamen Datenblatt präsentieren. Beide Datenblätter sind noch nicht ganz komplett, die fehlenden Angaben werden wir aber sicherlich kurz nach der Verfügbarkeit der Kameras nachtragen können.  (Jan-Markus Rupprecht)

Weiterführende Links

Umax PhotoRun [Foto: Umax] [Foto: Foto: Umax]

1997-07-31: Speichern auf 3,5"-Disketten

1997-07-31 Zur Internationalen Funkausstellung in Berlin (30. August bis 7. September) werden zwei neue Digitalkameras von Sony erscheinen, die als Speichermedium ganz normale 3,5"-Disketten benutzen. Je nach gewählter Bildqualität lassen sich so 10 bis 20 Bilder speichern und in den PC übertragen. Die MAVICA MVC-FD5 wird im Handel rund 1.200,– bis 1.300,– DM kosten und besitzt ein Fixfokus-Objektiv mit einer Brennweite von 47 mm (entspr. Kleinbildkameras). Die größere Schwester MVC-FD7 wird rund 1.800,– DM kosten und hat zusätzlich Autofokus und ein 10fach-Zoomobjektiv (40 bis 400 mm).  (Jan-Markus Rupprecht)

Weiterführende Links

Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach