Zufallstreffer: Sony Mavica MVC-FD81 entdeckt!

1998-08-18 Das vorläufige Spitzenmodell der Mavica-Baureihe, die neue Sony Mavica MVC-FD81, wird auf der CeBIT-Home vorgestellt und verfügt erstmals über XGA-Auflösung.  (Jan-Markus Rupprecht)

In unserer Meldung in den News und Infos vom 4. Juni und in dem aktuellen ComputerFoto-Newsletter konnte man schon etwas über die neuen Sony Mavica Kameras lesen. Die MVC-FD51 und MVC-FD71 sind die Nachfolgemodelle der bisherigen MVC-FD5 bzw. MVC-FD7 und speichern wie diese ihre Bilder im Standard-JPEG-Format direkt auf ganz normalen Disketten, was die Übertragung in einen beliebigen Windows-PC oder Macintosh sehr komfortabel macht. Im Gegensatz zum "FlashPath" Diskettenadapter für SmartMedia-Karten sind keinerlei Treiber nötig und so gibt es auch keine Einschränkungen bezüglich des verwendeten Betriebssystems. Die Preise: ca. 1.200 DM für die FD51 und 1.700 DM für die FD71.

Bei unserer Recherche nach den Angaben für die digitalkamera.de-Datenblätter haben wir bereits erste Angaben zur neuen Sony Mavica MVC-FD81 erhalten. Dieses vorläufige Spitzenmodell der Mavica-Reihe verfügt nun auch über eine höhere Auflösung, nämlich XGA (1.024 x 768) statt VGA (640 x 480 Bildpunkte). Die Kamera wird auf der kommenden CeBIT-Home vorgestellt und anschließend auch gleich verfügbar sein. Der Preis wird bei 2.000 DM liegen. Die Datenblätter für alle Mavica-Modelle sind in Vorbereitung.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.