Unterstützung von AF-P-Objektiven

Firmwareupdates für die Nikon D600, D610 und D750

2017-07-27 Nikon stellt für die drei Kleinbild-Vollformat-DSLRs D600, D610 und D750 jeweils eine neue Firmware bereit, die unter anderem die AF-P-Objektive explizit unterstützt. Des Weiteren werden einige kleinere Fehler behoben, unter anderem Fehlbelichtungen im Live-View mit E-Objektiven, also solchen mit einer elektromagnetischen Blendensteuerung.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Nikon D750. [Foto: Nikon]

    Nikon D750. [Foto: Nikon]

  • Bild Nikon D610 [Foto: Nikon]

    Nikon D610 [Foto: Nikon]

  • Bild Nikon D600. [Foto: Nikon]

    Nikon D600. [Foto: Nikon]

Die Änderungen in den Firmwareversionen C1.03 für die D600 und C1.02 für die D610 sind identisch: So werden nun DX-Objektive des Typs AF-P unterstützt. Des Weiteren gibt es zwei Funktionsanpassungen für AF-P-Objektive: So ändert sich die Fokuseinstellung nicht mehr, wenn die Kamera in den Ruhemodus geht und wieder aufgeweckt wird. Außerdem blinkt nun der Schärfeindikator, wenn "Unendlich" oder die Naheinstellgrenze bei manueller Fokussierung erreicht wurde. Das ist sehr nützlich, denn AF-P-Objektive haben keinen Anschlag am Fokusring und auch keine Entfernungsanzeige. Im Live-View wurde bei der Verwendung von E-Objektiven, also solchen mit elektromagnetischer Blendensteuerung, manchmal nicht die optimale Belichtung erzielt. Eine weitere Fehlerbehebung betrifft die Zusammenarbeit mit Camera Control 2.

Die neue Firmware C1.12 für die D750 enthält die oben genannten Änderungen bezüglich der Fokussierung mit AF-P-Objektiven. Des Weiteren wird der Fehler behoben, dass die Kamera manchmal bei der Wiedergabe nach der Aufnahme das vorletzte anstelle des letzten Bildes anzeigte, wenn die Funktion für das zweite Kartenfach auf Reserve stand. Außerdem funktionierte die automatische Mikrofon-Pegeleinstellung manchmal nicht richtig.

Die Updates können von der Nikon-Website heruntergeladen und anhand der dortigen Anleitung vom Anwender selbst installiert werden. Wer sich diesen Vorgang nicht selbst zutraut, kann seinen Händler oder den Nikon-Service um Hilfe bitten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

Sichern sich bis zum 31. März 2018 die Zusatzgarantie von 100 Wochen auf alle NIKKOR-Originalobjektive. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras überarbeitet

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" überarbeitet

Sony RX10 Mk. IV mit aufgenommen, Testspiegel ergänzt, Ausstattungsübersicht und Datenblätter erweitert. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 39, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.