Verbesserungen

Firmwareupdates für die Fujifilm X-A3, X-A10 und X-A20

2018-03-01 Fujifilm stellt für die spiegellosen Einsteiger-Systemkameras X-A3, X-A10 und X-A20 jeweils eine neue Firmware bereit. Während die Version 1.10 für die hierzulande nicht erhältliche X-A20 lediglich die Kompatibilität zum Sofortbilddrucker Instax Share SP-3 herstellt, werden die X-A10 und X-A3 mit dem Update 2.20 nicht nur ebenfalls kompatibel zum SP-3, sondern auch zum Motor-Zoom XC 14-45 mm F3.5-5.6 OIS PZ.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Fujifilm X-A10 bekommt eine neue Firmware der Version 2.20, die sie kompatibel zum Sofortbilddrucker Instax Share SP-3 macht. [Foto: Fujifilm]

    Die Fujifilm X-A10 bekommt eine neue Firmware der Version 2.20, die sie kompatibel zum Sofortbilddrucker Instax Share SP-3 macht. [Foto: Fujifilm]

  • Bild AUch die Fujifilm X-A3 wird mit dem Firmwareupdate 2.20 kompatibel zum Instax Share SP-3. [Foto: Fujifilm]

    AUch die Fujifilm X-A3 wird mit dem Firmwareupdate 2.20 kompatibel zum Instax Share SP-3. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Die wichtigste Neuerung dürfte die Kompatibilität zum neuen Fujifilm XC 15-45 mm F3.5-5.6 OIS PZ darstellen. [Foto: Fujifilm]

    Die wichtigste Neuerung dürfte die Kompatibilität zum neuen Fujifilm XC 15-45 mm F3.5-5.6 OIS PZ darstellen. [Foto: Fujifilm]

Zwar funktionierte das Motorzoom grundsätzlich schon vorher, doch das Update bringt neue Bedien-Funktionen: Wenn der rückwärtige Bildschirm für Selfies um 180 Grad gedreht ist, kann die Zoomstellung nach dem Update auf Wunsch mit dem hinteren Einstellrad kontrolliert werden. Des Weiteren übernimmt der manuelle Fokusring im AF-S- und AF-C-Modus die Feinzoomfunktion, während er bei aktiviertem manuellen Fokus weiterhin die Fokuseinstellung übernimmt. Außerdem merkt sich die Kamera die Zoomposition des Objektivs beim Ausschalten, um sie beim Einschalten wieder direkt anzufahren. Schließlich wird bei der Aktivierung der Wiedergabe die Zoomposition festgehalten, um schneller wieder aufnahmebereit zu sein.

Die Updates können direkt von der Fujifilm-Support-Website heruntergeladen und anhand der dortigen, leider nur in englischer Sprache vorliegenden Anleitung eingespielt werden. Wer sich das Update daher nicht selbst zutraut, sollte seinen Händler oder den Fujifilm-Support um Hilfe bitten.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Flatlays selber machen

Flatlays selber machen

In diesem Fototipp erklären wir was ein Flatlay ist und mit welchen einfachen Mitteln man einen fotografieren kann. mehr…

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Aus 2 Rundhölzern, 4 Ösenschrauben und zwei einfachen Leuchtenstativen besteht unsere handliche Hintergrundanlage. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.