Zahlreiche Verbesserungen

Firmwareupdate 1.3 für die Samsung NX1

2015-05-29 Samsung stellt für sein spiegelloses Systemkamera-Spitzenmodell NX1 eine neue Firmware 1.3 bereit, die zahlreiche Verbesserungen für Foto- und Videografen mit sich bringt. So soll etwa die Bildqualität bei Full-HD-Videofilmen deutlich verbessert worden sein und das Extrahieren von Standbildern aus 4K-Videos ist mit der neuen Firmware noch einfacher. Fotografen erhalten mit dem Update einen präziseren Autofokus mit verbesserten Einstellungen und können Raw-Aufnahmen nun auch ohne vorherige Konvertierung in JPEG per WLAN übertragen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Dank des Firmwareupdates 1.3 bietet die Samsung NX1 eine verbesserte Bildqualität bei Full-HD-Videoaufnahmen und optimierte Videosteuermöglichkeiten. [Foto: MediaNord]

    Dank des Firmwareupdates 1.3 bietet die Samsung NX1 eine verbesserte Bildqualität bei Full-HD-Videoaufnahmen und optimierte Videosteuermöglichkeiten. [Foto: MediaNord]

  • Bild Die Firmware 1.3 erlaubt der Samsung NX1 nun zeitlich unbegrenzte Bulb-Langzeitbelichtungen und bis zu 3.000 Zeitrafferfotos am Stück. [Foto: MediaNord]

    Die Firmware 1.3 erlaubt der Samsung NX1 nun zeitlich unbegrenzte Bulb-Langzeitbelichtungen und bis zu 3.000 Zeitrafferfotos am Stück. [Foto: MediaNord]

  • Bild Der Autofokus der Samsung NX1 wird mit der Firmware 1.3 nicht nur präziser und schneller, sondern lässt sich auch genauer steuern. [Foto: MediaNord]

    Der Autofokus der Samsung NX1 wird mit der Firmware 1.3 nicht nur präziser und schneller, sondern lässt sich auch genauer steuern. [Foto: MediaNord]

Bei Full-HD-Videoaufnahmen liest die Samsung NX1 mit der neuen Firmware 1.3 doppelt so viele Daten aus und konvertiert sie detailschonender in Full-HD. Um die verbesserte Qualität auch im Endergebnis sehen zu können, wurde zudem die Bitrate erhöht. Des Weiteren wurde der Klang der Audiospur mittels "AMC" verbessert, professionelle Videografen hingegen können diese Funktion für die Aufnahme mit extern angeschlossenen Mikrofonen auch abschalten. Neu sind die Anzeige eines Live-Histogramms sowie einer digitalen Wasserwaage im Videomodus sowohl vor als auch während der Aufnahme. Des Weiteren kann nun die Geschwindigkeit der Fokusverschiebung bei manuellem Fokus in drei Stufen gewählt werden. Standbilder aus 4K-Videos konnten zwar schon mit der alten Firmware als JPEG gespeichert werden, die neue Firmware aber erlaubt die präzisere Auswahl des Bildes, indem mit den Pfeiltasten vorwärts und rückwärts durch die Einzelbilder des Videos geblättert werden kann.

Den Autofokus für Fotos verbessert die Firmware 1.3 ebenfalls. So arbeitet der AF bei Gegenlicht, schwachem Licht und bei der Gesichtserkennung noch präziser und schneller. Mit dem neuen "Zone AF" erhalten Fotografen zudem eine bessere Kontrolle des Autofokus, indem dieser auf eine bestimmte Zone eingeschränkt wird, in der beispielsweise ein sich bewegenden Motiv in der Schärfeebene gehalten werden soll. Wer lieber den Ein-Punkt-Autofokus verwendet, kann dessen Größe nun in fünf statt der bisher vier Stufen einstellen. Ebenfalls praktisch für Fotografen: Die Länge von Bulb-Langzeitbelichtungen ist nun nicht mehr begrenzt und Zeitrafferaufnahmen sind nun für bis zu 3.000 Fotos am Stück möglich.

Die "Smart Camera"-Funktionen verbessert Samsung ebenfalls: So müssen Raw-Aufnahmen nun nicht mehr vorher in JPEG konvertiert werden, um sie an ein Mobilgerät zu übertragen. Diesen Konvertierungsschritt erledigt die NX1 nun automatisch. Auch Videos lassen sich auf diesem Wege übertragen, das Mobilgerät muss jedoch den von der NX1 verwendeten H.265-Codec unterstützen, was aktuell bei noch nicht allzu vielen Mobilgeräten der Fall sein dürfte. Gegebenenfalls helfen hier nachträglich als App installierte Medienplayer wie etwa der beliebte VLC Media Player. Und wer einen Samsung UHD TV des Modelljahres 2015 mit Tizen-Betriebssystem besitzt, kann nun über ein Icon auf der Kamera Bilder und Videos in UHD-Qualität auf seinen Fernseher übertragen, ohne vorher das Netzwerk manuell konfigurieren zu müssen.

Die Firmware 1.3 kann von der Samsung-Website (siehe weiterführende Links) herunter geladen und vom Anwender selbst installiert werden. Ein entsprechendes Update-Handbuch in deutscher Sprache ist ebenfalls dort zu finden. Wer das Update nicht selbst installieren möchte, kann sich auch an seinen Händler oder den Kameraservice von Samsung wenden.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.