Meldungen

57 Ergebnisse
News als RSS Feed

Rundumschlag

Zahlreiche Firmwareupdates für DSLRs von Nikon

2013-04-02 Für neun seiner DSLRs stellt der japanische Kamerahersteller Nikon aktuelle Firmwareupdates bereit. Die Version A 1.01, B 1.02 für die D3X, A 2.03, B 2.03 für die D3, A 1.02, B 1.02 für die D3S und A 1.03, B 1.04 für die D7000 beinhalten alle eine einzige, identische Verbesserung: Das Objektiv AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR wird jetzt unterstützt. Gleiches gilt auch für die Firmware A 1.01, B 1.02 für die D800 sowie D800E, A 1.05, B 1.03 für die D4 und C 1.01 für die D600, diese Kameras bekommen daneben aber noch zahlreiche weitere Verbesserungen verpasst. Auch bei der D3200 gibt es mit der Firmware C 1.01 Verbesserungen. mehr … 


Nikon D600 mit AF-S 24-85 mm [Foto: MediaNord]

Geotagging mit Nikon-DSLRs

foolography Unleashed GPS-Bluetooth-Adapter im Praxistest

2010-04-14 Geotagging, die Verortung von Fotos mithilfe eines GPS, ist in Zeiten einer globalisierten und vernetzten Welt ein immer größeres Thema. Besonders Nikon sticht mit einer GPS-Schnittstelle an zahlreichen DSLRs aus der Masse hervor, wobei das Originalzubehör allerdings an einer lästigen "Strippe" hängt. Der Diplom-Informatiker (TU) Oliver Perialis hat sein Wissen in die Praxis umgesetzt und mit dem Unleashed eine clevere Lösung entwickelt: Das winzig kleine (18,5 x 13 x 11 mm), 5 g leichte Zubehör wird in den Port gesteckt und nimmt per Bluetooth zu einem GPS Kontakt auf. Wir haben das an einer Nikon D2X in der Praxis getestet. mehr … 


Foolography Unleashed GPS Geotagging Bluetooth-Adapter [Foto: MediaNord]

Update-Rundumschlag

Firmwareupdates für Nikon D300S, D700, D3 und D3x veröffentlicht

2010-01-06 Gleich für vier Top-Kameras aus seinem Sortiment veröffentlicht Nikon Firmwareupdates. Die D300S wird auf Version 1.01 aktualisiert, die D700 auf Version 1.02, die D3 auf Version 2.02 und die D3X auf Version 1.01. Zwei behobene Probleme betreffen alle vier Kameras: Zum einen werden nun auch 64-GBytes-Speicherkarten unterstützt, und zum anderen wurde die Kompatibilität mit einigen Speicherkarten verbessert (es wurde im oberen Display "CHA" angezeigt, und die Kamera funktionierte nicht). mehr … 


Nikon D3X [Foto: MediaNord]

Nicht nur für Nikon

GPS Solmeta Geotagger Pro mit Kompass und Neigungssensor

2009-12-17 Der Solmeta Geotagger Pro erweitert das bisherige Geotagging um weitere Funktionen. So ist etwa ein Kompass an Bord, um die Blickrichtung mit speichern zu können. Auf dem rückwärtigen Display werden dem Fotografen nicht nur die Position, sondern auch Temperatur sowie die horizontale und vertikale Neigung angezeigt. Der Geotagger Pro wird in den Standard-Blitzschuh geschoben. Besitzer einer Nikon-DSLR mit GPS-Anschluss kommen sogar in den Genuss des direkten Geotaggings, denn das GPS kann per Kabel direkt mit der Kamera kommunizieren. mehr … 


Solmeta Geotagger Pro [Foto: MBK GmbH / Solmeta]

Profi-DSLR

Nikon D3S für Sport-, Natur- und Pressefotografen vorgestellt

2009-10-14 Die neue Nikon D3S löst die bei Sport- und Pressefotografen sehr erfolgreiche D3 ab. Dabei will Nikon vor allem Verbesserungen und Neuerungen eingebaut haben, die von Fotografen gefordert wurden, wie etwa die Videoaufzeichnung, die neue Sensorreinigung oder den Modus "leise Auslösung". Ein weiteres Highlight ist die maximale Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 102.400. Dafür wurde der 12-Megapixel-CMOS-Sensor komplett neu entwickelt. mehr … 


Nikon D3S [Foto: Nikon]

Ferngesteuerte Fotos

Firmwareupdate für die Epson Photoviewer P-6000 und P-7000

2009-08-11 Das ab sofort auf Epsons Webseite erhältliche Softwareupdate 2.05 für die beiden Epson Photoviewer macht diese zur Fernsteuerung für die DSLR-Modelle Nikon D90, D300, D700, D3, D3X und Canon EOS 40D, 50D, 5D Mark II, 1D Mark III und 1Ds Mark III. Die Viewer lassen sich über USB mit der jeweiligen Kamera verbinden. Jedes geschossene Foto wird simultan in der Kamera und auf dem Epson P-6000 bzw. P7000 gespeichert. Dies hat den Vorteil, dass alle Bilder auf dem 4-Zoll-Display mit Photo Fine Premia LCD-Technology für 95 Prozent Adobe RGB betrachtet, bewertet und bearbeitet werden können. Die beiden Fotospeicher P-6000 und P-7000 sind seit einem Jahr auf dem Markt. Sie fassen 80 bzw. 160 GBytes und kosten 550 und 700 EUR. Eine genaue Anleitung zum Firmwareupdate befindet sich in englischer Sprache auf Epsons Webseite.  (Daniela Schmid)

Weiterführende Links

Epson Photo Viewer P-7000
 [Foto: Epson]

Solide Produktpflege

Nikon stellt mit der D300S und der D3000 zwei neue DSLRs vor

2009-07-30 Seit Längerem rumorte es gewaltig im Internet: Vor allem um den Nachfolger der D300, der anfangs mutmaßlich D400 hieß, rankten sich zahlreiche Gerüchte. Nun ist es soweit: Mit der D300S präsentiert Nikon eine solide Produktpflege der bei Amateur-, Hobby- und auch Profifotografen gleichermaßen beliebten D300. Neu sind das Doppelspeicherkartenfach (SDHC- und CompactFlash), der Videomodus und die höhere Serienbildgeschwindigkeit. Geblieben sind bewährte Eigenschaften wie der 12,3 Megapixel auflösende Bildsensor, Gehäuseform, Bildprozessor, Bildschirm etc. Mit der D3000 hingegen adressiert Nikon vor allem Einsteiger. Der 10,2-Megapixel-CCD liefert weder Video- noch Livebild, dafür hat die Kamera einen neuartigen Guide-Modus, der dem Benutzer die Fotografie in einfachen Schritten erklärt. mehr … 


Nikon D300s [Foto: Nikon]

Buchtipp

Frank Späth, "Nikon D90 – Das Buch zur Kamera"

2009-03-15 Im Point of Sale Verlag ist als 232-seitiges Hardcover das Buch zur Nikon D90 erschienen. Autor Frank Späth, im Hauptberuf Chefredakteur von "Photographie", behandelt diese erste DSLR mit Videofunktion am Markt darin "kompetent, kritisch und unabhängig", wie der Verlag im Klappentext meint. Das wird ihm selbst ein kritischer Leser, der schon rund 900 EUR für den D90-Body (ohne Objektiv) gelöhnt und nun noch einmal 32,00 EUR für das Buch zur Kamera auf den Tisch gelegt hat, wohl gerne bestätigen. Denn das Späth-Werk ist tatsächlich nicht die umgeschriebene Nikon-Betriebsanleitung der D90, sondern ein Ratgeber für den erfolgversprechenden Umgang mit dieser DSLR mit reichlich weiterführenden Informationen. Die vielen Tipps und Hintergründe lassen sich übrigens teilweise auch recht gut auf Nikon-Boliden wie die D3 oder D3x übertragen, für die es keinerlei herstellerunabhängige Fachbücher gibt.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Nikon D90" [Foto: Foto: MediaNord]

Upgrade

DxO Optics Pro v5.3.3 unterstützt Nikon D3x und Sony Alpha 900

2009-03-12 DxO Labs meldet Verfügbarkeit von DxO Optics Pro v5.3.3, eines Programms zur automatischen Optimierung der Bildqualität. Das Update erweitert in der Version DxO Optics Pro Elite die RAW-Unterstützung auf die Nikon D3x und Sony A900. Damit sind 43 neue DxO optische Korrekturmodule verfügbar, darunter die Sony DSLRs A700 und A900, die Nikon D40x, D80, D90, D300, D700, D3 und D3x sowie die Canon 400D, 450D, 50D und 5D Mark II. Die Version bietet einige Neuerungen, so kann die Einstellentfernung bei Bildern der Canon 5D Mark II nun gelesen werden. DxO Optics Pro v5.3.3 und Upgrades sind ab sofort im Onlineshop von DxO Labs und Globell (siehe weiterführende Links) sowie im Fachhandel erhältlich. Die Preise haben sich gegenüber den Versionen 5.x nicht verändert: DxO Optics Pro v5.3.3 Standard 124 EUR, DxO Optics Pro v5.3.3 Elite 249 EUR. Kunden, die DxO Optics Pro ab 1. August 2007 gekauft haben, sind zu kostenlosem Upgrade auf Version 5.3.3 berechtigt. Für alle anderen gilt: Upgrade auf DxO Optics Pro v5.3.3 Standard: 69 EUR, Upgrade auf DxO Optics Pro v5.3.3 Elite 89 EUR (alle Preise zzgl. MwSt.).  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

DxO Optics Pro 5.x Packshot Elite  [Foto: DxO]

Geotagging mit Nikon leicht gemacht

Foolography Unleashed 2 Geotagging Bluetooth-Adapter für Nikon

2009-03-10 Eine kleine Soft- und Hardwareschmiede mit dem Namen Foolography mit Sitz in Darmstadt schickt sich an, das Geotagging mit Nikon-Kameras zu revolutionieren. Der Diplom-Informatiker Oliver Perialis hat sich dazu etwas ganz Geschicktes einfallen lassen: Ein kleiner Adapter für die Nikon Kameras D200, D300, D700, D2Hs, D2X, D2Xs, D3 und D3X rüstet eine Bluetooth-Schnittstelle zur Verbindung mit einem GPS nach. Eine (Klein-)Serienproduktion ist geplant. mehr … 


Foolography Geotagger Unleashed 2 [Foto: MediaNord]

Nachgebessert

Firmwareupdate 1.01 für die Nikon D700 und 2.01 für die Nikon D3

2009-01-20 Nikon bessert die Firmware der beiden Vollformatmodelle D3 und D700 nach. Behoben werden zahlreiche Fehler, neue Funktionen gibt es hingegen nicht – wohl aber einige interessante Verbesserungen. So soll der kontinuierliche Autofokus der Nikon D3 in dunklen Umgebungen beschleunigt worden sein. Darüber hinaus zeigten beide Kameras ein Problem bei Langzeitbelichtungen mit eingeschalteter Rauschunterdrückung: Die vereinzelt dabei auftretenden schwarzen Punkte gehören mit dem Update der Vergangenheit an. mehr … 


Nikon D700 [Foto: MediaNord]

Evolution im Studio

Nikons neue Studiokamera D3x im Detail

2008-12-01 Die Spatzen pfiffen es seit spätestens Freitag von den Dächern, nun hat Nikon heute Morgen mit der D3x endlich die neue, 24,5 Megapixel auflösende Profi-DSLR vorgestellt. Sie löst die D3 keineswegs ab, sondern soll neue Kundenschichten erschließen. Im Fokus liegen nach den Sportfotografen mit der D3, mit der Nikon den Marktanteil im Sportbereich innerhalb von kurzer Zeit von 10 % auf über 60 % steigern konnte, nun die Studio- und Modefotografen mit der D3x. So ist zu erklären, dass der Fokus der D3x auf hoher Auflösung und weniger auf hoher Serienbildgeschwindigkeit oder hohen, rauscharmen Empfindlichkeiten liegt. mehr … 


Nikon D3x [Foto: Nikon]

D3-Schwester mit fast doppelter Auflösung

Nikon D3X mit 24,5-Megapixel-"Vollformat"-Sensor jetzt offiziell

2008-12-01 Nikon hat heute Morgen das D3-Schwestermodell D3X offiziell vorgestellt. Wie bereits im Vorfeld durch ein Informationsleck zu erfahren war, integriert die D3X einen Bildsensor in Kleinbildfilm-Größe (FX-Format) mit rund 24,5 Millionen Pixeln und behält dabei die bereits von der D3 bekannten Ausstattungsmerkmale wie die Liveview-Funktion, den 51-Punkt-Autofokus (MultiCAM-3500FX), das SRS-Motiverkennungssystem (Scene Recognition System), den Expeed-Prozessor mit 16 bit Datenverarbeitung, den hochauflösenden 7,6cm-Bildschirm (3"-TFT-LCD mit 922.000 Pixeln) sowie das robuste wetterfeste Magnesium-Gehäuse bei; die Empfindlichkeitsstufen reichen bis auf entspr. ISO 6.400, und die Bildfrequenz liegt bei 5 Bildern pro Sekunde bei höchster Bildauflösung (7 Bilder/s im auflösungs-"gedrosselten" DX-Modus). Wir kommen nach der in den nächsten Stunden stattfindenden deutschen Pressekonferenz von Nikon noch einmal im Detail (und eventuell mit interessanten Exklusiv-Infos bzw. -Fotos) auf die D3X zurück.  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Nikon D3X [Foto: Nikon]

Blitzgescheit(er)

Firmware 5.02 für Nikon Speedlight SB-900

2008-11-18 Das Speedlight SB-900 ist das erste Systemblitzgerät von Nikon, dessen Firmware sich auch vom Benutzer aktualisieren lässt (sofern man eine Nikon-DSLR vom Typ D3, D300, D700 o. D90 besitzt), und nun steht ein solches Update an. Nikon hat eine neue SB-900-Firmware mit Versionsnummer 5.02 veröffentlicht, die einen gelegentlichen Überbelichtungsfehler bei den letzten Aufnahmen einer ununterbrochenen Serienaufnahme mit Blitz im iTTL-Modus beseitigt. Außerdem schaltet der Blitz nach dem Update automatisch in den TTL-Modus zurück, wenn er nach der Verwendung an einer damit inkompatiblen Kamera wieder auf eine TTL- bzw. CLS-kompatible Kamera montiert wird (ist die Kamera nicht mit Nikons Creative Lighting System kompatibel, schaltet sie selbstständig vom TTL-Modus in den Automatik-Betrieb A um). Das war vor dem Update nicht der Fall. Die neue Firmware findet man samt deutschsprachiger Beschreibung und Aufspielanleitung auf dem europäischen Support-Server von Nikon (siehe weiterführende Links).  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Nikon Speedlight SB-900 [Foto: Nikon]

Herbstkollektion

Neuheiten von Delkin Devices von Blu-ray bis SD

2008-10-27 Produkte von Delkin Devices mit Hauptsitz in Poway/Kalifornien und einem EU-Quartier im britischen Walsall (West Midlands) sind in Deutschland nicht immer sofort erhältlich, manchmal wartet man sogar vergebens auf die Markteinführung. Da viele Neuvorstellungen des Zubehör- und Speicherherstellers aus den USA aber clever durchdacht sind, möchten wir sie unseren Lesern nicht vorenthalten. Das Internet ermöglicht es einem heutzutage, auch die USA als Foto-Supermarkt zu nutzen. Zu den Neuheiten dieses Herbstes zählen bei Delkin ein SD-to-CF-Adapter, ein 4x Blu-ray-Brenner, passend zu den 200 Jahre beständigen Archival Gold Blu-ray Discs, neue Pop-Up-Shades für aktuelle Kameramodelle und neue Sensorreinigungsprodukte. mehr … 


Delkin SensorVac [Foto: Delkin]

Kleine Nützlichkeiten

Kaiser Fototechnik stellt viele neue Produkte vor

2008-10-24 Kaiser Fototechnik ist stets daran interessiert, dem Fotografen mit allerhand nützlichem Zubehör das Leben ein klein wenig leichter zu machen. Auch diesen Herbst gibt es wieder einige Neuheiten, die im Fotografenalltag helfen. Dazu gehören ein Blitzadapter, der Empfänger wie den Pocket Wizard oder den Elinchrom Skyport für Blitze ohne Synchro-Anschluss verwendbar macht, die Nikon-Variante des TWIN-Fernauslösers und digiShield DSLR. Außerdem bietet Kaiser jetzt den quik pod für DSLRs an, ein Einbein-, bzw. Handstativ, um sich selbst zu fotografieren. Cube-Studio, ein Lichtzelt für die Produktfotografie, ergänzt die Neuvorstellungen. mehr … 


Kaiser Fototechnik Cube-Studio [Foto: Kaiser Fototechnik]

Hier funkt es

Hama bietet neue Funk-Fernauslöser

2008-09-30 Bei Makro-, Tele- oder Nachtaufnahmen kommt es darauf an, das Bild nicht zu verwackeln. Doch selbst wenn man ein Stativ nimmt, reicht oft schon das Drücken des Auslösers, um für Unruhe und damit Unschärfen zu sorgen. Ein Funkauslöser schafft hier Abhilfe, und Hama bietet ab sofort zwei für Canon, zwei für Nikon und einen für Sony an. Alle fünf Varianten arbeiten mit einer 4-Kanal-Technik bei 433 MHz und reichen bis zu 30 m weit. Der Anschluss erfolgt über den Remote-Eingang der Kamera. Die Funkauslöser sind mit Serienauslöser- und Langzeitbelichtungs-Funktionen versehen. mehr … 


Hama Funkfernauslöser für Canon, Nikon und Sony [Foto: Hama]

Profidrucke XXL

Neue Designjet-Serie 3200 von Hewlett-Packard

2008-09-25 Mit ihrem 12-Farb-Drucksystem sollen die neuen Designjets der Serie 3200 Schwarz-Weiß- und Farbdrucke in Galeriequalität liefern können. Die Drucker, die wahlweise mit 610 mm (24 Zoll) und 1.118 mm (44 Zoll) Medienbreite zur Verfügung stehen, eignen sich damit besonders für Fotografen, Foto- und Druckdienstleister, Grafiker, Werbeagenturen und kommerzielle Druckereien. Die für diese Druckaufgaben essentiellen Kalibrierungs- und Profilverwaltungsaufgaben werden über das HP Color Center geregelt. ICC-Profile lassen sich mittels integriertem Spektralphotometer und HP DreamColor-Technologie erstellen. So können auch Papiervoreinstellungen zur gemeinsamen Nutzung mit anderen HP Designjets der Z-Serie vorgenommen werden. mehr … 


HP Designjet Z3200 1.118 mm [Foto: Hewlett Packard]

Das Warten hat ein Ende

Canon EOS 5D Mark II mit 21,1-Megapixel-Vollformat-CMOS und Video

2008-09-17 Canon hat heute Morgen die von vielen Marken-"Afficionados" sehnsüchtig erwartete EOS-5D-Nachfolgerin offiziell vorgestellt: die EOS 5D Mark II. Wie zu erwarten, fällt die "Zukunft der digitalen Fotografie" (so wie sie Canon vorab in seinem Teaser genannt hat) bei Canon relativ konservativ aus. So bleibt die neue digitale EOS der Spiegelreflexkamera-Architektur treu und setzt weder mit ihrer 21,1-Megapixel-Auflösung (hier kam ihr die Sony Alpha 900 zuvor) noch mit ihrer Videofunktion (hier kam ihr die Nikon D90 zuvor) neue Maßstäbe. Doch Canon hat es trotzdem wieder verstanden, die neuen Features und Spezifikationen der EOS 5D Mark II zu einem – nicht nur für Canon-Fans – äußerst attraktiven Gesamtpaket zusammen zu schnüren. mehr … 


Canon EOS 5D Mark II [Foto: Canon]

Fachzeitschriften-Schau

Testbericht der Nikon D700 aus "ProfiFoto" 09/2008

2008-09-10 Aus "ProfiFoto" 09/2008 bietet digitalkamera.de seinen Lesern einen Testbericht über die Nikon D700 zum Download (gegen geringe Gebühr) an. Man nehme den Vollformatsensor der Nikon D3 und einige ihrer wichtigsten Merkmale, kombiniere das Ganze mit dem Gehäuse und dem Bedienkonzept der Nikon D300 und erhält letztlich Leistung ohne Ende. Ob die Nikon D700 wirklich alles hält, was man sich von ihr verspricht, will dieser Test aufzeigen. Canon könnte angesichts solcher Power gehörig unter Druck geraten, ist doch die EOS 5D schon etwas betagt.  (Ralf Germer)

Weiterführende Links

ProfiFoto, aktuelle Ausgabe [Foto: GfW PhotoPublishing GmbH]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach