Rundumschlag

Zahlreiche Firmwareupdates für DSLRs von Nikon

2013-04-02 Für neun seiner DSLRs stellt der japanische Kamerahersteller Nikon aktuelle Firmwareupdates bereit. Die Version A 1.01, B 1.02 für die D3X, A 2.03, B 2.03 für die D3, A 1.02, B 1.02 für die D3S und A 1.03, B 1.04 für die D7000 beinhalten alle eine einzige, identische Verbesserung: Das Objektiv AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR wird jetzt unterstützt. Gleiches gilt auch für die Firmware A 1.01, B 1.02 für die D800 sowie D800E, A 1.05, B 1.03 für die D4 und C 1.01 für die D600, diese Kameras bekommen daneben aber noch zahlreiche weitere Verbesserungen verpasst. Auch bei der D3200 gibt es mit der Firmware C 1.01 Verbesserungen.  (Benjamin Kirchheim)

Nikon D3200 [Foto: MediaNord]Bei der D3200 gibt es folgende Verbesserungen: Beim Fotografieren mit dem Wireless Mobile Utility arbeitete die Kamera in den Modi »Automatik« und »Automatik (Blitz aus)« fälschlicherweise in der Programmautomatik. Außerdem kann der Live-View-Modus nun auch dann initiiert werden, wenn die Kamera im Guide-Modus auf »Automatisch« oder »Ohne Blitz« eingestellt ist. Darüber hinaus wurde in sehr seltenen Fällen bei Verwendung bestimmter Speicherkarten die Filmaufnahme angehalten, selbst wenn noch verbleibende Aufnahmezeit angezeigt wurde, diese Änderung betrifft auch die D800 und D800E. Ebenfalls in sehr seltenen Fällen änderten sich die Farben bei der Aufnahme, wenn der Weißabgleich auf eine bestimmte Farbtemperatur eingestellt wurde, wie bei »Eigener Messwert« oder »Kunstlicht«. Letzteres wird auch mit den Updates für die D4, D600, D800 und D800E behoben.

Bei der D600 bringt das Firmwareupdate folgende Änderungen: Die Motivverfolgung beim kontinuierlichen Autofokus bei Verwendung des Suchers wurde verbessert, diese Änderungen betrifft auch die D800 und D800E. Außerdem wurde die Bildausgabegröße von 95 auf 100 Prozent geändert, wenn für die Filmanzeige im Live-View-Modus die Einstellung »Informationen aus« festgelegt und ein HDMI-kompatibles Gerät angeschlossen wird. Darüber hinaus erscheinen die rechten Ränder von Bildern leicht weiß, wenn bei der Aufnahme für »Bildfeld« die Einstellung »DX (24x16) 1,5-fach« und Active D-Lighting deaktiviert war. Wenn der Auslöser der Nikon D4 [Foto: MediaNord]Kamera für ununterbrochene Aufnahmen wiederholt gedrückt wurde, während die Option »Aufnehmen auf« auf der Registerkarte »Sicherung« von Camera Control Pro 2 auf »PC + Karte« festgelegt war, reagierte die Kamera nicht mehr, und auf dem oberen Display wurde »Err« angezeigt.

Da die D800 und D800E mit Ausnahme des Tiefpassfilters vor dem Sensor baugleich sind, bringt das Firmwareupdate die identischen Änderungen mit sich: Der Gamut von auf dem Monitor der Kamera dargestellten Adobe RGB-Bildern wurde für eine lebendigere Anzeige der Bilder geändert. Die folgenden drei Änderungen betreffen neben der D800 und D800E auch die D4: Beim Fotografieren im Live-View-Modus mit manueller Belichtungssteuerung (M) war die Belichtungsvorschau immer eingeschaltet, nun kann sie mittels der OK-Taste deaktiviert werden. Außerdem wurde ein Problem beim Fotografieren mit Bildqualität »TIFF (RGB)« und Bildgröße »Small« behoben, bei dem am rechten Rand von Bildern eine violette Linie angezeigt wurde. Schließlich konnten in seltenen Fällen im JPEG-Format aufgenommene Bilder von einigen Softwareanwendungen nicht geöffnet werden. Außerdem verbessert das Update für die D4 den automatischen Weißabgleich und optimiert die Bildaufbereitung für schärfere und dreidimensionaler wirkende Bilder.

Die Updates sind inklusive ausführlicher Anleitung im Support-Center auf der Nikon-Website zu finden und können vom Anwender selbst eingespielt werden. Wer sich das jeweilige Firmwareupdate nicht selbst zutraut, sollte den Nikon-Service oder seinen Händler kontaktieren.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.