Limitierte Edition zum 80-jährigen Firmenjubiläum

Ricoh stellt GR II Silver Edition und neuen Markrovorsatz GM-1 vor

2016-02-16 Die Gründung der Firma vor 80 Jahren feiert die Ricoh Company mit einer limitierten Sonderedition der GR II. Die Silver Edition besitzt nicht nur eine besondere Gehäusebeschichtung, sondern kommt auch mit einer schwarzen Ledertasche im Lieferumfang. Die GR-Serie von Ricoh feiert dieses Jahr übrigens ihr 20-jähriges Jubiläum, wobei die ersten GR-Modelle noch analoge Kameras waren. Des Weiteren stellt Ricoh mit dem Makrovorsatz GM-1 ein neues Zubehör für alle GR und GR II Kameras vor und bietet passende Firmwareupdates für diese beiden Kameras an, die neben der Kompatibilität zum Makrovorsatz noch andere Funktionsverbesserungen bieten.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Ricoh GR II Silver Edition ist, wie nicht anders zu erwarten, Silber. Technisch ist sie identisch zur schwarzen GR II. [Foto: Ricoh]

    Die Ricoh GR II Silver Edition ist, wie nicht anders zu erwarten, Silber. Technisch ist sie identisch zur schwarzen GR II. [Foto: Ricoh]

  • Bild Die Ricoh GR II Silver Edition kommt mit dazugehöriger Ledertasche im Lieferumfang im März 2016 für knapp 750 Euro auf den Markt. Weltweit gibt es nur 3.200 Stück, wobei insgesamt 100 nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz gelangen sollen. [Foto: Ricoh]

    Die Ricoh GR II Silver Edition kommt mit dazugehöriger Ledertasche im Lieferumfang im März 2016 für knapp 750 Euro auf den Markt. Weltweit gibt es nur 3.200 Stück, wobei insgesamt 100 nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz gelangen sollen. [Foto: Ricoh]

  • Bild Der Ricoh GM-1 Makro-Vorsatz für die GR und GR II ist ebenfalls ab März 2016 erhältlich und kostet knapp 180 Euro. Das dafür nötige Firmwareupdate kann bereits jetzt heruntergeladen werden. [Foto: Ricoh]

    Der Ricoh GM-1 Makro-Vorsatz für die GR und GR II ist ebenfalls ab März 2016 erhältlich und kostet knapp 180 Euro. Das dafür nötige Firmwareupdate kann bereits jetzt heruntergeladen werden. [Foto: Ricoh]

Ricoh betont, dass die exklusive GR II Silver Edition ein hochwertiges, silberfarbenes Gehäuse besitze, dessen Oberfläche mit einer speziellen Struktur beschichtet sei. Auch der Bajonettring für Objektivvorsätze sowie der Auslöser seien in Silber gehalten und die Bezeichnung am Objektivring sei per Diamantschliffverfahren eingraviert. Ansonsten handelt es sich rein technisch bei der GR II Silver Edition um dasselbe Modell wie die normale schwarze GR II. Sie besitzt ein F2,8 lichtstarkes Objektiv mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 28 Millimetern, der APS-C-Sensor löst rund 16 Megapixel auf. Der rückwärtige 7,5-Zentimeter-Bildschirm bringt es auf eine stattliche Auflösung von 1,2 Millionen Bildpunkten. Des Weiteren verfügt die GR II über integriertes WLAN, das nicht nur eine kabellose Bildübertragung ermöglicht, sondern auch eine Fernsteuerung der Kamera inklusive Livebildübertragung auf das Smartphonedisplay erlaubt. Im Gegensatz zur schwarzen GR II gehört bei der Silver Edition eine Ledertasche zum Lieferumfang, die allerdings nicht silbern, sondern schwarz ist. Weltweit ist die GR II Silver Edition auf 3.200 Exemplare limitiert, wobei insgesamt 100 Stück in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab März 2016 für 750 Euro in den Handel kommen sollen.

Passend zur GR II sowie zum Vorgängermodell GR will Ricoh ebenfalls ab März 2016 den Makro-Vorsatz GM-1 für 180 Euro auf den Markt bringen. Dieser soll die Makrofähigkeiten der Kamera erweitern, ohne dass Ricoh weitere Details dazu verrät. Nur den Preis in Höhe von knapp 180 Euro sowie die Markteinführung im März 2016 bennennt Ricoh. Passend für den Konverter sind ab heute Firmwareupdates für die GR (Version 5.00) und GR II (Version 2.00) erhältlich, die nicht nur die Einstellung des Makrokonverters im Menü ermöglichen, sondern auch über eine Funktionstaste. Die Firmware 2.00 für die GR II enthält darüber hinaus weitere Detailverbesserungen, die im Update-PDF auf der Ricoh-Website nachgelesen werden können (siehe weiterführende Links).


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sei live dabei – am Freitag, 05. Juni! Die Canon LiveDays mit Calumet.

Sei live dabei – am Freitag, 05. Juni! Die Canon LiveDays mit Calumet.

Das große Online Livestreaming Event, das Anfänger wie auch Profifotografen mit spannenden Themen überrascht. mehr…

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Fujifilm-Fotografen können gratis auf die Grundfunktionen der leistungsfähigen Raw-Konverter-Software zurückgreifen. mehr…

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

In diesem Fototipp stellen wir die Sun Locator App vor, die sich zum Planen von Outdoorshootings einsetzen lässt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.