Systemkameravorstellung

Canon kündigt Systemkamera EOS M100 an

2017-08-29, aktualisiert 2017-09-13 Kurz vor Ende August kündigt Canon mit der EOS M100 eine neue Systemkamera an und erweitert damit das hauseigene Systemkamera-Portfolio um eine Einsteigerkamera. Die einfach zu handhabende 24 Megapixel APS-C-Kameras soll ab Oktober 2017 in zwei verschiedenen Farben und in zwei Sets sowie einzeln als Gehäuse erhältlich sein.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Canon EOS M100. [Foto: Canon]

    Canon EOS M100. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EOS M100. [Foto: Canon]

    Canon EOS M100. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EOS M100. [Foto: Canon]

    Canon EOS M100. [Foto: Canon]

Während die digitalkamera.de-Redaktion das ausführliche Kameradatenblatt vorbereitet, stellen wir unseren Lesern die offizielle Canon Pressemitteilung der EOS M100 zur Verfügung. Urlaubzeit-bedingt kommen wir später mit einer eigenen ausführlichen Meldung auf diese Kamera zurück (hier ist sie nun). Die EOS M100 ist ab Oktober 2017 für knapp 480 Euro ohne Objektiv, knapp 600 Euro mit dem EF-M 15-45 mm erhältlich sein. Zudem wird es ein Doppelzoom-Set mit dem EF-M 15-45 mm und dem EF-M 55-250 mm für knapp 830 Euro geben.

Geschichten neu erzählen mit der spiegellosen Systemkamera Canon EOS M100

Krefeld, 29. August 2017. Canon präsentiert heute die EOS M100. Die neue kleine spiegellose Systemkamera sieht nicht nur gut aus, sie überzeugt auch mit einer unglaublichen Bildqualität. Die EOS M100 ist ideal, um alltägliche Momente und einmalige Geschichten spontan festzuhalten. Ausgestattet mit einer Reihe an kreativen Filtern und der Möglichkeit der kabellosen Konnektivität, steht dem Upload einzigartiger Momente in soziale Netzwerke nichts mehr im Wege. Die EOS M100 wird voraussichtlich ab Oktober zum Preis von 479,00* Euro verfügbar sein.

Einfach anders. Einfach besser.

Die EOS M100 ist die Kamera der Wahl, wenn kreative Ideen für neue Aspekte beim Fotografieren sorgen sollen. Dazu tragen neben dem intuitiven Touchscreen auch die Kreativfilter bei. Dank der neuen Benutzerführung mit Tipps und Erläuterungen werden die verschiedenen Kameraeinstellungen Anfängern anschaulich erklärt. Damit fällt der Wechsel vom Smartphone zur Kamera angenehm leicht. Egal, ob es um eine attraktive Hintergrundunschärfe geht oder darum, das Motiv heller darzustellen – die EOS M100 macht professionell wirkende Bilder, die sich sehen lassen können.

Für Vlogger oder wenn es um Selfies geht, ist der klappbare Touchscreen und der Selfie-Modus der EOS M100 besonders praktisch. Diese Einstellung sorgt auf Anhieb für gelungene Aufnahmen – selbst wenn es mal etwas hektisch zugeht. Der „Glatte Haut“-Modus glättet die Hauttöne im Bild und ist in fünf Stufen einstellbar. So sorgt er automatisch für ein vorteilhaftes Bildergebnis.

Große Qualität im kleinen Format

Im kompakten Gehäuse befindet sich die bewährte Technologie professioneller Kameras. Die EOS M100 ist blitzschnell startklar für den entscheidenden Moment. Jeder Schnappschuss ein Kunstwerk? Warum eigentlich nicht – denn ein gutes Bild ist nicht nur eine Frage des richtigen Moments. Dank 24,2-Megapixel-Sensor, Automatik-Modus und preisgekrönter Touchscreen-Bedienung kann jeder von Anfang an mit großartigen Fotos und Full-HD-Videos begeistern. Auch die richtige Schärfe stellt dabei keine Herausforderung für die EOS M100 dar. Der Dual Pixel CMOS AF sorgt für eine gestochen scharfe Fokussierung. Den Beweis liefert sie mit jedem Druck auf den Auslöser. Falls es schon zu dunkel oder zu hell für optimale Aufnahmen ist und andere Kameras oder Smartphones ihre Schwierigkeiten mit dem verfügbaren Licht haben, hält die EOS M100 zudem mit einer ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 25.600 noch die perfekte Stimmung fest. Und mit dem leistungsstarken DIGIC 7 Bildprozessor werden dank schneller Bereitschaft und Reihenaufnahmen mit bis zu 6,1 Bildern pro Sekunde auch schnelle Action-Aufnahmen zuverlässig eingefangen.

Immer in Verbindung

Facebook oder Instagram sind nur einen Fingertipp entfernt. WLAN und Bluetooth bieten unkomplizierte und schnelle Verbindungsmöglichkeiten. Dafür sorgt die Canon Camera Connect App für iOS und Android. Bei kompatiblen Mobilgeräten1 funktioniert dies sogar ohne Berührung der Kamera. Das ist praktisch, wenn die Bilder und Filme zur Sicherung in die Cloud geladen werden sollen.

Simple Bedienung

Die Steuerung erfolgt über den 7,5 cm große Touchscreen, wobei die Tipps und Erklärungen den fotografischen Neulingen helfen, die Einstellungen zu verstehen. Selbst für anspruchsvolle Ergebnisse genügt ein Fingertipp auf das entsprechende Symbol, vergleichbar mit der Steuerung des Smartphones. Genauso einfach ist die Auswahl der Bilder per Wischgeste.

Kompatibel? Kompatibel!

Die EOS M100 passt sich den Aufnahmebedingungen an. Die Wechselobjektive für die EOS M100 sind kompakt und leicht. Genau richtig, wenn es zum nächsten Fotoabenteuer geht. Für noch mehr Möglichkeiten lassen sich mit dem EF-EOS M Adapter auch die besonders hochwertigen Objektive der umfangreichen EF und EF-S Serie verwenden.

Die Kamera ist in Schwarz, Weiß oder Grau erhältlich. Die neuen Fronthüllen gibt es dazu passend in neun Farben. Darauf abgestimmte Schulterriemen bieten Tragekomfort und setzen zusätzliche Akzente.


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Bildbearbeitung für mehr Spaß am Fotografieren – jetzt gratis für neue digitalkamera.de-Newsletter-Abonnenten. mehr…

100 Jahre Nikon. 100 Tage Cashback.

100 Jahre Nikon. 100 Tage Cashback.

Sichern sich bis zum 23.01.2018 bis zu 150 € Cashback beim Kauf von hochwertigen Spiegelreflexkameras und Objektiven. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 46, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.