Optimierter Augen-Autofokus

Canon plant Verbesserungen für die EOS R mittels eines Firmwareupdates

2019-04-04 Canon plant die EOS R Mitte April 2019 mittels eines Firmwareupdates zu verbessern. Die Version 1.2.0 soll den Augen-Autofokus nun auch im AF-C-Modus (Servo AF bei Canon) unterstützen, außerdem soll die Augenerkennung auch bei Videoaufnahmen funktionieren. Selbiges gilt übrigens für die kleine AF-Bildgröße, die bisher in diesen Modi nicht verfügbar war. Des Weiteren soll das Update kleinere Fehlerbehebungen beinhalten, etwa eine unter bestimmten Umständen im elektronischen Sucher (EVF) nicht richtig angezeigte elektronische Wasserwaage, nicht richtig gedrehte Informationen im EVF und Probleme bei der Aktualisierung der Firmware eines angeschlossenen WFT-E7 (Wireless File Transmitter).  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Canon EOS R. [Foto: MediaNord]

    Canon EOS R. [Foto: MediaNord]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

Ist eine niedriger auflösende Kamera bei hohen ISO-Empfindlichkeiten wirklich besser? Wir wagen den Vergleich. mehr…

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Sony RX100 III mit 150 € Zubehör für 479 € und mehr als 90 weitere unglaubliche Angebote von der FOTO GREGOR GRUPPE. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Spiegelreflexkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Spiegelreflexkameras" aktualisiert

Die überarbeitete Ausgabe enthält die Nikon D3500 und die Kameras sind zueinander größenrichtig abgebildet. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.