Meldungen

9 Ergebnisse
News als RSS Feed

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Sony SLT Alpha 77V beweist ihre Bildqualität im Testlabor

2011-11-09 Gespannt erwarteten wir die Sony SLT Alpha 77V im Testlabor, ist sie doch quasi die lang ersehnte Nachfolgerin der Alpha 700 und füllt eine schmerzliche Lücke im Alpha-System. Trotz der mit 24 Megapixeln hohen Auflösung und der gehobenen Ausstattung bringt Sony die Kamera mit dem preiswerten Standardzoom 18-55mm SAM an den Markt, so dass wir konsequenterweise auch dieses Set ins Testlabor bekamen. Das ist insofern schade, als dieses Objektiv schon an der Alpha 65V zeigte, dass es überfordert ist. An eine derart hoch auflösende APS-C-Kamera wie SLT-A77V gehört einfach ein besseres Objektiv. mehr … 


Sony Alpha 77V mit DT 18-55 mm 3.5-5.6 SAM [Foto: MediaNord]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Sony SLT Alpha 65V mit beeindruckender Bildqualität im Labor

2011-11-02 Die Sony SLT Alpha 65V ist die kleine und preisgünstigere Schwester der Alpha 77V, bietet aber denselben 24-Megapixel-Sensor. Dieser weist die höchste Pixelintegration aller APS-C-Sensoren auf. Der neue Sensor stellt entsprechend hohe Ansprüche an Objektive, aber auch an die Bildaufbereitung und Rauschreduzierung. Im digitalkamera.de-Testlabor konnte die Alpha 65V nun mit dem Standard-Setobjektiv DT 18-55mm SAM zeigen, wie gut ihre Bildqualität ist und ob das preiswerte Objektiv dem Sensor gewachsen ist. mehr … 


Sony Alpha 65 mit DT 18-55 mm SAM [Foto: Sony]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Sony Alpha 35 mit DT 18-55 mm SAM im Bildqualitäts-Labortest

2011-08-27 Der ausführliche digitalkamera.de-Labortest der Sony Alpha 35 zusammen mit dem Setobjektiv DT 18-55 mm SAM liegt vor. Das Setobjektiv verwendet man für hohe Auflösung am besten bei Blende 11. Der Test des 18-55 ist auch einzeln für 50 Cent zu haben. Die Alpha 35 beeindruckt mit einem hohen Dynamikumfang, die Tonwertkurve zeigt eine aggressive Bildaufbereitung. Auch bei den Farben bevorzugt Sony eine freie Interpretation gegenüber einer präzisen Wiedergabe. Das Rauschen ist vor allem bei ISO 100 gering, bleibt aber selbst bis ISO 1.600 noch gut.

digitalkamera.de betreibt als DIWA-Mitglied das DIWA Labor Deutschland. Hier werden mit Hilfe der Software DxO Analyzer verschiedene Bildqualitätsparameter gemessen. Der Labortest mit neu gestalteten und leicht verständlichen Diagrammen sowie einer ausführlichen PDF-Datei zum Archivieren und Ausdrucken kostet 1,40 EUR im Einzelabruf. Flatrates, die den Zugriff auf das gesamte Labortest-Archiv erlauben, sind ab 4,16 EUR pro Monat buchbar.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony SLT-A35 [Foto: Sony]

Sony SLT Alpha 55 mit Setobjektiv zu gewinnen

digitalkamera.de-Fotowettbewerb "Action"

2011-05-02 Heute startet der neue Fotowettbewerb in der digitalkamera.de-Galerie. Diesmal geht es um das Thema "Action", inspiriert durch den Hauptpreis im Wert von zirka 850 EUR: eine Sony SLT Alpha 55 mit Setobjektiv, die zehn Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Ein teilnehmendes Action-Foto soll eine schnelle Bewegung zeigen. Das können etwa Sportfotos sein, aber auch Tieraufnahmen. Ob es sich um eingefrorene Bewegungen handelt oder dynamisch mitgezogene mit Bewegungsunschärfe im Hintergrund, bleibt dem Fotografen überlassen. Wichtig ist, dass die Action- beziehungsweise Geschwindigkeitssituation erkennbar ist. Die digitalkamera.de-Leser küren bis Mitte Juni 2011 das Siegerfoto. mehr … 


Sony Alpha 55 mit Sony Objektiv SAL-1855 18 -55mm 3.5 -5.6 SAM  [Foto: MediaNord]

Gehobene Hobbyspiegelreflex

Bildqualität der Sony Alpha 580 mit 18-55mm-Standardzoom im Test

2010-11-23 Nach der Abkündigung der Alpha 560 für Deutschland (siehe weiterführende Links) hält die Alpha 580 als alleinige Spiegelreflexvertreterin von Sony in diesem Marktsegment die Fahne hoch. Nachdem wir diese bereits mit dem 50mm-Makro auf Bildqualität getestet haben, ist nun das 18-55mm SAM an der Reihe, mit dem auch die Autofokusgeschwindigkeit gemessen wurde. Der Labortest beinhaltet u. a. Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung und Vignettierung.

Dass das 18-55mm einige Schwächen hat, ist kaum noch erwähnenswert. Interessanter ist die beachtliche Autofokusgeschwindigkeit, vor allem verglichen mit der Nikon D7000 mit 18-105, selbst die Canon 60D mit 18-135 wird übertrumpft. Der Testabruf kostet 1,40 EUR, ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen einsehbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 580 [Foto: Sony]

Standardzoomeignung

Bildqualitätstest der SLT Sony Alpha 55V mit 18-55mm-Standardzoom

2010-10-18 Die Sony Alpha 55V brachte schon das 50mm-Makro an seine Auflösungsgrenze, wie mag da wohl das 18-55mm-Standardzoom aussehen? Neben der Autofokusgeschwindigkeit wurden im Testlabor u. a. auch Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung und Vignettierung dieser Kamera-Objektivkombination gemessen. Im absoluten Zentrum schafft das Standardzoom bei kurzer und mittlerer Brennweite tatsächlich noch "volle" Auflösung, aber vor allem bei Offenblende fällt diese zum Rand hin annähernd linear auf etwa 60 % des Werts im Zentrum ab. Bei 55 mm (bzw. 82,5 mm entspr. KB) ist die Auflösung schon im Zentrum nicht so gut. Ob der Labortest ein gutes Haar an dem 18-55mm gelassen hat, zeigt der 1,40 EUR teure Einzeltest. Er ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen einsehbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 55 [Foto: Sony]

Standardpaket

Bildqualität der Sony Alpha 560 mit 18-55mm-Standardzoom im Test

2010-10-10 Mit dem 50er Makro zeigte die Alpha 560 bereits großes Potential. Wie die Bildqualität mit dem 18-55mm SAM-Standardzoom aussieht, zeigt der Labortest, u. a. mit Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung und Vignettierung und nicht zuletzt der Autofokusgeschwindigkeit. Dabei wird deutlich, dass das 18-55mm der Kamera bzw. ihren hoch auflösenden Bildsensor nicht ganz gerecht wird. Vor allem der Randabfall er Auflösung ist zu bemängeln, aber auch Vignettierungen und Verzeichnung werden sichtbar. Der Testabruf kostet 1,40 EUR, ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen einsehbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 560 [Foto: Sony]

Mehr Bildqualität

18-55mm-Standardzoom mit Sony SLT Alpha 33 im Bildqualitätstest

2010-10-06 Mit dem 50er Makro zeigte die Alpha 33, was in ihr steckt. Aber gekauft wird häufig das Set mit dem 18-55mm SAM, das wir nun ebenfalls im Labor auf Bildqualität und Autofokusgeschwindigkeit getestet haben. Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung und Vignettierung dieser Kamera-Objektivkombination umfasst der Bildqualitätstest unter anderem. Der Testabruf kostet 1,40 EUR, ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen einsehbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat. Der Labortest zeigt deutlich, dass das 18-55mm der Auflösung nicht gewachsen ist bzw. die Kamera in ihrer Leistungsfähigkeit begrenzt. Aber für den Preis kann man andererseits kaum besseres erwarten, so dass das Objektiv durchaus ein guter Kompromiss für den Einsteiger ist.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony Alpha 33 [Foto: Sony]

Günstige Einstiegsmodelle

Sony kündigt DSLRs Alpha 290 und 390 an

2010-06-09 Sony kündigt mit den DSLRs Alpha 290 und 390 zwei neue Einsteigermodelle an, die das bisherige Dreiergespann aus Alpha 230, 330 und 380 ablösen. Sowohl die Alpha 290 als auch die 390 kosten mit Setobjektiv 18-55mm SAM weniger als 500 EUR, auch technisch sind sie weitgehend identisch: Der CCD-Bildsensor löst 14,2 Megapixel auf und ist zur Bildstabilisierung beweglich gelagert (Sony SteadyShot), das Bajonett ist kompatibel zu allen Alpha- (und älteren Minolta-Autofokus-) Objektiven, durch die APS-C-Größe des Bildsensors beträgt der Brennweitenverlängerungsfaktor 1,5. Im Gegensatz zur Alpha 290 bietet die 390 LiveView, außerdem ist der 2,7"-Bildschirm (6,9 cm) klappbar. mehr … 


Sony Alpha DSLR-A390 [Foto: Sony]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach