45-100mm, 100-200mm und 50mm "Pancake"

Fujifilm entwickelt drei neue Objektive für das GFX-System

2018-09-25, aktualisiert 2018-09-27 Fujifilm entwickelt nicht nur neue Kameras für das spiegellose Mittelformatsystem GFX, sondern will auch das Objektivangebot stetig erweitern. Deshalb präsentiert der japanische Hersteller nicht nur eine neue Roadmap mit GF-Objektiven, sondern zeigt auf der Photokina 2018 auch Mockups von drei Modellen. Besonders beeindruckend ist das kleine GF 50 mm F3.5 R LM WR, das zusammen mit der parallel vorgestellten GXF 50R die leichteste Mittelformat-Kombination ergibt.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Fujifilm GF 50 mm F3.5 R LM WR Mockup. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm GF 50 mm F3.5 R LM WR Mockup. [Foto: MediaNord]

  • Bild Fujifilm GF 45-100 mm F4 R LM OIS WR Mockup. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm GF 45-100 mm F4 R LM OIS WR Mockup. [Foto: MediaNord]

  • Bild Fujifilm GF 100-200 mm F5.6 R LM OIS WR Mockup. [Foto: MediaNord]

    Fujifilm GF 100-200 mm F5.6 R LM OIS WR Mockup. [Foto: MediaNord]

Der Bildwinkel des Fujifilm GF 50 mm F3.5 R LM WR entspricht dem eines 40mm-Kleinbildobjektivs. Der Schwerpunkt lag weniger auf der Lichtstärke, sondern vielmehr auf der Größe. Damit ist das GF 50 mm F3.5 R LM WR der ideale Begleiter der neuen GFX 50R und eignet sich beispielsweise zur verhältnismäßig unauffälligen Reportagefotografie. Wie der Objektivname verrät, ist es spritzwasser- und staubgeschützt sowie kälteresistent bis minus zehn Grad Celsius. Der Fokus soll mit einem schnellen Linearmotor angetrieben werden und arbeitet als Innenfokus. Allerdings müssen sich Interessenten noch bis 2019 gedulden, dann ist die Markteinführung geplant. Da es schon funktionsfähige Vorserienmodelle gibt, mit denen bereits mindestens ein Fotograf unterwegs war, rechnen wir im ersten Quartal 2019 mit der Markteinführung.

Beim Fujifilm GF 45-100 mm F4 R LM OIS WR handelt es sich um ein Standardzoom mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 36 bis 79 Millimetern. Es verfügt neben dem Spritzwasser- und Staubschutz sowie der Kälteresistenz bis minus zehn Grad Celsius über einen optischen Bildstabilisator und soll sich für Schnappschüsse und Porträts eignen. Der Innenfokus wird über einen schnellen Linearmotor angetrieben. Die Entwicklung ist noch nicht ganz so weit fortgeschritten, es soll erst 2020 auf den Markt kommen.

  • Bild Fujifilm GF Objektiv RoadMap. [Foto: Fujifilm]

    Fujifilm GF Objektiv RoadMap. [Foto: Fujifilm]

Das Fujifilm GF 100-200 mm F5.6 R LM OIS WR wiederum ist ein reinrassiges Telezoom, dessen kleinbildäquivalente Brennweite 79 bis 158 Millimetern entspricht. Es verfügt über einen Spritzwasser- und Staubschutz sowie einen optischen Bildstabilisator und ist kälteresistent bis minus zehn Grad Celsius sowie zum Telekonverter GF 1.4X TC WR kompatibel, womit die Brennweite auf 140-280 mm beziehungsweise 111-221 mm entsprechend Kleinbild steigt. Der Innenfokus soll mit einem Linearmotorantireb eine hohe Geschwindigkeit erreichen. Die maximale Vergrößerung liegt an der Naheinstellgrenze bei 1:5. Auch das Zoomen soll intern im Objektiv ablaufen, die Baulänge bleibt also immer konstant. Die Markteinführung plant Fujifilm im kommenden Jahr 2019. Zusammen mit diesen drei Entwicklungsankündigungen wird das GF-Objektivprogramm bis 2020 insgesamt zehn Objektive und einen Telekonverter umfassen. 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Mit dieser E-Paper-Zusammenstellung erhält der Leser geballtes Wissen rund um die Foto- und Bildbearbeitungspraxis. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras erweitert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" erweitert

Zahlreiche Neuheiten haben die Anzahl der aktuell erhältlichen Premium-Kompaktkameras auf 43 Modelle anwachsen lassen. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.