Meldungen

13 Ergebnisse
News als RSS Feed

Musik im Ohr, Motiv im Auge

2000-12-13: Kodak Digitalkameras als MP3-Player

2000-12-13 Neben den "seriösen", fotografischen Anwendungen, erlaubt die Programmierfreundlichkeit des Digita-Betriebssystems auch etwas "skurrilere" Zweckentfremdungen von Digita-kompatiblen Digitalkameras. So ist es möglich, auf solch einer Kamera zwischen zwei Fotos mal Doom, Donkey Kong oder PacMan zu spielen. Dank eines Tips von unserem amerikanischen Kollegen Steve Sanders (http://www.steves-digicams.com), sind wir auf eine andere, nette Anwendung für die Digita-kompatiblen Kameras von Kodak (DC220, DC260, DC265 und DC290) aufmerksam geworden, die es erlaubt, diese Kameras als MP3-Player zu benutzen. James Surine, der bereits für die Digita-Portierung von MAME (Multiple Arcade Machine Emulator) "verantwortlich" ist, bietet nun auf seiner Homepage die Digita-Anwendung PlayMP3 zum kostenlosen Download (http://digita.mame.net/download.htm) an. Mangels Stereo-Kopfhöreranschluss wird allerdings wohl niemand diese Kameras ernsthaft als MP3-Player zweckentfremden.  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Kodak DC260 [Foto: Kodak] [Foto: Foto: Kodak]

Etwas gegen Fernweh

2000-12-04: OPSiS und Flashpoint stellen Infrarot-Fernbedienung für Digita-OS-Kameras vor

2000-12-04 Digitalkameras mit Digita-Betriebssystem können jetzt kabellos fernbedient werden: Flashpoint und die Firma OPSiS haben eine Infrarot-Fernbedienung samt Software entwickelt, mit der zumindest die Kodak DC260/265/290 sowie die HP C500 und die Minolta Dimâge EX-Kameras bis zu einer Reichweite von 30 Metern ausgelöst und der Zoom betätigt werden können. Durch Unterstützung von Digita-Scripts sind auch zusätzliche Fernauslöse-Funktionen denkbar. Die Fernbedienungs-Komplettlösung besteht aus einer kleinen, handlichen Fernbedienungs-Einheit (es können auch Standard-RC5-Fernbedienungen für Fernsehgeräte benutzt werden), der Empfängereinheit (die via serielle Schnittstelle mit der Kamera verbunden wird) sowie einer Halteschiene. Speziell für die Kodak DC290 gibt es auch eine Digita-Anwendung namens IrShow, die es ermöglicht, die Wiedergabe-Funktionen der Kamera zwecks Präsentationen auf einem Fernsehbildschirm oder Video-Beamer aus der Ferne zu bedienen. Das iRemote+ genannte Paket kostet rund 100 Dollar und kann entweder direkt bei OPSiS (http://www.digital-opsis.com) oder beim US-Zubehörspezialisten PhotoSolve (http://www.photosolve.com) online bestellt werden.  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Zubehör in Hülle und Fülle

2000-05-02: Kodak erweitert sein Zubehör-Angebot

2000-05-02 Eine ganze Reihe an neuem Digitalkamera-Zubehör ergänzt die schon beachtliche Palette der Kodak-Zubehörprodukte. Mit diesem Zubehör, so Kodak, "... kann man mehr aus den Kodak Digitalkameras machen und die Anwendungsmöglichkeiten sowie die kreativen Gestaltungsspielräume deutlich erweitern". mehr … 


Kodak Digitalkamera Zubehör [Foto: Kodak] [Foto: Foto: Kodak]

Ab geht die Post

2000-04-10: Digita-kompatible Digitalkameras versenden ihre Bilder als E-Mail

2000-04-10 Eine neue Anwendung für Kameras mit dem Digita-Kamerabetriebssystem (Kodak DC220/260/265/290, HP PhotoSmart C500/C618/C912, Minolta Dimâge EX 1500, Pentax EI-200/EI-2000) soll es ermöglichen direkt aus diesen Kameras heraus über ein datenfähiges GSM-Handy E-Mails mit Text-, Ton- und/oder Bildinhalten drahtlos an einen beliebigen E-Mail-Empfänger zu versenden. Digita-Post, so heißt die Anwendung, wurde von der Digita-Schöpferfirma FlashPoint entwickelt. Wann und für welche der Digita-fähigen Digitalkameras Digita-Post verfügbar sein wird, gibt FlashPoint in seiner Pressemitteilung (http://www.flashpoint.com/about/press/2000/04/04.html) nicht bekannt.  (Yvan Boeres)


Do you speak Digita?

Alles über das Digita Betriebssystem und seine Script-Fähigkeit

2000-02-04 Mittlerweile ist es bei manchen Digitalkameras üblich, das kamerainterne Betriebssytem per Firmware-Update auf den neuesten Stand zu bringen. Digita kann aber noch mehr: Das Digita-Betriebsystem ist nicht nur das erste Produkt, das unter mehreren Kameramarken seinen Dienst verrichtet, sondern besitzt auch die Fähigkeit, sogenannte Kamera-Scripts auszuführen. Damit wird es möglich, die Kamera nachträglich mit Zusatz- und Sonderfunktionen aufzurüsten – entweder man schreibt die Scripts selbst, oder man lädt sie gebrauchsfertig vom Internet herunter. mehr … 


1999-11-12: Digitalkamera als Pfadfinder

1999-11-12 Kodak Digitalkameras konnten bisher ja schon den Bildern sozusagen die Zeit und das Datum virtuell aufstempeln. Besitzer der Kodak Digitalkameras DC260, DC265 und DC290 sind jetzt auch in der Lage mittels angeschlossenem GPS (Global Positioning System)-Empfänger auch noch die Ortskoordinaten erfassen. mehr … 


Kodak DC 265 und GPS-Kit [Foto: Kodak] [Foto: Foto: Kodak]

1999-11-03: Digitalkamera geht baden

1999-11-03 Digitalkameras und das nasse Element waren bisher keine guten Freunde. Wer beim Badespaß trotzdem nicht auf seine Kamera verzichten oder damit auf Tauchstation gehen will, braucht nicht mehr um die teuere Elektronik zu bangen. mehr … 


Aquapac C-70 [Foto: Aquapac] [Foto: Foto: Aquapac]

1999-09-13: DC290 wird neues Kodak Spitzenmodell

1999-09-13 13 Eine CCD-Auflösung von 2,3 Millionen Pixeln kombiniert mit Scripting-Funktionalität, optischem 3-fach-Zoom und USB-Anschluß – das sind die Eckwerte der ab Oktober 1999 erhältlichen Kodak DC290 Digitalkamera. mehr … 


Kodak DC290 [Foto: Kodak] [Foto: Foto: Kodak]

1999-07-15: Vorsatzlinsenadapter für Kodak DC260 und DC265 jetzt verfügbar

1999-07-15 Wer seine Kodak DC260 oder DC265 mit Nahlinsen oder Vorsatzobjektiven ausrüsten möchte, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Der seit längerem angekündigte Adapter wird jetzt in Europa ausgeliefert. mehr … 


1999-06-28: Firmware Update für Kodak DC265

1999-06-28 Kodak hält auf der US-Website ein Firmware-Update zur DC265 bereit. Die Firmware Version 1.0.3 bietet einige Verbesserungen bei der Geschwindigkeit und behebt Farbverschiebungen von Rot zu Magenta, die bei einigen Kameras (abhängig von der Produktions-Charge des eingebauten CCD-Sensors) auftraten. Zum Aktualisieren der internen Software der Kamera benötigt man Zugriff auf die Wechselspeicherkarte über ein Kartenlesegerät, da die entsprechende Datei in das über die Kamera selbst nicht zugängliche System-Verzeichnis der Speicherkarte kopiert werden muß. Weitere Infos und Download enthält die Kodak-Website.  (Jan-Markus Rupprecht)

Weiterführende Links

Olympus Diavorsatz arbeitet auch mit anderen Digitalkameras

1999-04-29 Nachdem passende Adapterringe beschafft waren, hatten wir jetzt Gelegenheit, den "Flash Film Scanner 35" genannten Diavorsatz an einer Agfa ePhoto 1280 und einer Sony Mavica MVC-FD81 auszuprobieren. Mit Erfolg! mehr … 


Olympus Flash Film Scanner 35 an Agfa ePhoto 1280 [Foto: MediaNord] [Foto: Foto: MediaNord]

1999-04-08: Neue Kodak Modelle zur Markteinführung mit erweitertem Zubehör erhältlich

1999-04-08 Die ersten Exemplare der neuen Kodak Modelle DC240 und DC265 sind jetzt im Handel verfügbar. Als Einführungsangebot legt Kodak den Kameras ein umfangreiches Zubehörpaket in einem separaten Karton bei. mehr … 


Kodak Expansion Pack [Foto: MediaNord] [Foto: Foto: MediaNord]

1999-03-15: Kodak stellt zwei neue Kameras auf der CeBIT vor

1999-03-15 Neben der ganz neuen Kodak DC240, die die Modellpalette um ein 1,3-Megapixel-Modell ergänzt, wurde das bisherige Spitzenmodell zur Kodak DC265 weiterentwickelt und verfügt nun über einen schnelleren Prozessor. mehr … 


Kodak DC240 [Foto: Kodak] [Foto: Foto: Kodak]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach