Funktionserweiterungen und Verbesserungen

Leica veröffentlicht Firmware 2.0 für Leica SL2

2020-06-22 Dank Firmwareupdates können Kamerahersteller fehlerhafte Funktionen korrigieren, neue Funktionen implementieren, das Aussehen von Menüs ändern und vieles mehr. Mit dem von Leica vorgestellten Firmwareupdate für die Spiegellose SL2 wird deren Firmware auf Version 2.0 gebracht. Das Update enthält neben vielen unspezifischen Verbesserungen die Funktion, dass sie SD-Speicherkarte nach der Formatierung umbenannt wird sowie eine Veränderung eines Aufnahmemenüs und den bei der Kamera-Veröffentlichung angekündigten Multishot-Modus.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Leica SL2. [Foto: Leica]

    Leica SL2. [Foto: Leica]

Der Multishot-Modus steht Leica-SL2-Fotografen nach dem Firmware-Update 2.0 zur Verfügung. Der Modus wurde im Dezember 2019 bei der Kameravorstellung bereits angekündigt, war aber noch nicht implementiert. Das holt Leica nun rund sieben Monate nach dem Erscheinen der SL2 nach. Beim Multishot-Moudus wird der Sensor-Shift-Bildstabilisator benutzt, um die Auflösung auf etwa 187 Megapixel zu erweitern. Das wird erreicht, indem die Kamera bei der Aufnahme den Sensor um einen halben Pixel bewegt und eine erneute Aufnahme durchführt. Das macht die Kamera bis zu acht mal und die Einzelaufnahmen werden dann durch den Bildprozessor zusammengerechnet. Das damit erzeugte Foto hat dann eine deutlich höhere Auflösung als der Sensor mit einer Einzelaufnahme liefern kann. Ein ähnliches System setzt Olympus beispielsweise bei der OM-D E-M1 Mark II und III ein, allerdings mit einem deutlich kleineren und niedriger aufgelösten Aufnahmesensor.

Neben dieser ziemlich umfangreichen Funktion wurden grafische Verbesserungen in den Video-Menüs und der Steuerung der AF-Feldgröße (mit Long-Tap) vorgenommen. Zudem wird die Speicherkarte nach dem Formatieren in "Leica SL2" umbenannt. Weitere Verbesserungen und Korrekturen runden das Update 2.0 ab. Darunter befinden sich beispielsweise Verbesserungen der Konnektivität mit Leica Fotos und Image-Shuttle, die Beseitigung von Artefakten in DNGs im Serienbildmodus und mehr.

Das Firmware-Update ist auf der Leica Website kostenlos erhältlich (siehe weiterführende Links) und wird in Eigenregie durchgeführt. Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass man sich genau an die Anleitung des Updates hält. Alternativ kann auch der Leica-Service oder der Fotohändler des Vertrauens das Firmwareupdate durchführen.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.