250 "Bond"-Kameras

Leica Q2 "007 Edition" feiert Premiere

2021-09-10 Mit rund 18 Monaten Verspätung startet Ende September 2021 endlich der lang erwartete 25. James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" in den Kinos. Passend dazu legt Leica eine auf 250 Exemplare limitierte Sonderedition der Festbrennweiten-Kleinbildkamera Leica Q2 auf, die den Namenszusatz "007 Edition" trägt.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Belederung der Leica Q2 "007 Edition" ist ozeangrün. [Foto: Leica]

    Die Belederung der Leica Q2 "007 Edition" ist ozeangrün. [Foto: Leica]

  • Bild Auf der Rückseite der Leica Q2 "007 Edition" ist die fortlaufende Nummer der limitierten Serie zu sehen. [Foto: Leica]

    Auf der Rückseite der Leica Q2 "007 Edition" ist die fortlaufende Nummer der limitierten Serie zu sehen. [Foto: Leica]

  • Bild Auf der Oberseite der Leica Q2 "007 Edition" prangt ein 007-Logo. [Foto: Leica]

    Auf der Oberseite der Leica Q2 "007 Edition" prangt ein 007-Logo. [Foto: Leica]

  • Bild Auf dem Objektivdeckel der Leica Q2 "007 Edition" ist der bekannte stilisierte Pistolenlauf zu sehen. [Foto: Leica]

    Auf dem Objektivdeckel der Leica Q2 "007 Edition" ist der bekannte stilisierte Pistolenlauf zu sehen. [Foto: Leica]

Der 25. James-Bond-Film ist gleichzeitig der fünfte und letzte Film der Reihe mit dem Hauptdarsteller Daniel Craig. Die Premiere wurde mehrmals verschoben, eigentlich sollte der Film ursprünglich endgültig im April 2020 in die Kinos kommen, doch dem machte die weltweite Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Die Deutschlandpremiere soll nun am 30. September, also in gut drei Wochen, stattfinden. Ob die Sonderedition von Leica ebenfalls seit 18 Monaten auf ihre Premiere wartet, gab Leica indes nicht bekannt. Möglich wäre das durchaus, schließlich kam die Leica Q2 gut ein Jahr (im März 2019) vor der ursprünglich geplanten Filmpremiere auf den Markt und wird auch im Film als Produktplatzierung zu sehen sein.

Wie immer ist die Sonderedition technisch identisch zum Serienmodell. Es handelt sich also um eine 28mm-Festbrennweiten-Kompaktkamera mit 47 Megapixel auflösendem Kleinbildsensor und einer Lichtstärke von F1,7. Die Sonderedition soll, wie James Bond, eine schlichte Eleganz ausstrahlen, was nicht zuletzt durch das für Leica typische schlichte Design geprägt wird. Während auf der Deckkappe das 007-Logo prangt, ist auf dem Objektivdeckel der stilisierte Pistolenlauf zu sehen.

  • Bild Zum Lieferumfang der Leica Q2 "007 Edition" gehört ein Koffer der britischen Luxusmarke Globe-Trotter. [Foto: Leica]

    Zum Lieferumfang der Leica Q2 "007 Edition" gehört ein Koffer der britischen Luxusmarke Globe-Trotter. [Foto: Leica]

  • Bild Der mitgelieferte Koffer der Leica Q2 "007 Edition" ist von Hand gefertigt. [Foto: Leica]

    Der mitgelieferte Koffer der Leica Q2 "007 Edition" ist von Hand gefertigt. [Foto: Leica]

  • Bild Das Leder des Koffers der Leica Q2 "007 Edition" ist passend zur Kamerabelederung ebenfalls ozeangrün. [Foto: Leica]

    Das Leder des Koffers der Leica Q2 "007 Edition" ist passend zur Kamerabelederung ebenfalls ozeangrün. [Foto: Leica]

Passend zum 25. Film der Reihe ist die Kamera auf 250 Exemplare limitiert, wobei jede Kamera eine fortlaufende Nummer besitzt, um sie zu begehrten Sammlerstücken zu machen. Seit 9. September 2021 ist die Leica Q2 "007 Edition" online und in den Leica-Stores zu einem Preis von 7.250 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehört ein von Hand gefertigter Koffer der britischen Luxus-Marke Globe-Trotter, deren Koffer als Produktplatzierungen in dem Film zu sehen sind. Das Leder des Koffers und die Kamerabelederung besitzen passend zueinander dieselbe ozeangrüne Farbe. Im Film sind übrigens ebenfalls zahlreiche Leica-Kameras zu sehen. Während James Bonds Anwesen auf Jamaika mit Leica-Kameras ausgestattet ist, soll im Londoner Zuhause von "Q" passend zum Spitznamen des Leiters der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des britischen Geheimdienstes eine Leica Q2 zu sehen sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.