Erweiterung zum Filmen mit höherem Dynamikumfang

Kostenpflichtiges C-Log-Update für die Canon EOS 5D Mark IV erhältlich

2017-04-20 Canon bietet ab sofort für die EOS 5D Mark IV ein kostenpflichtiges Firmwareupdate an, das die digitale Spiegelreflexkamera mit der sogenannten C-Log-Funktion versieht. C Log erweitert den Dynamikumfang bei Videoaufnahmen um bis zu 800 Prozent, bis ISO 400 sollen damit laut Canon zwölf Blendenstufen Dynamikumfang möglich sein. Für maximale Freiheit bei der Nachbearbeitung verändert C Log die Daten der Bildverarbeitung zudem erst nach der Aufnahme. Das vereinfacht den Farbabgleich, wenn beispielsweise Aufnahmen verschiedener Kameras zusammengeschnitten werden sollen. Das Update kann nur in den Canon Service-Centern durchgeführt werden.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Canon  EOS 5D Mark IV. [Foto: Canon]

    Canon EOS 5D Mark IV. [Foto: Canon]


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Neat Projects sorgt für menschenleere Fotos von Sehenswürdigkeiten

Neat Projects sorgt für menschenleere Fotos von Sehenswürdigkeiten

Die Fotosoftware Neat projects entfernt automatisch alle beweglichen Objekte und Personen aus dem Bild. mehr…

digitalkamera.de-Kaufberatung Outdoor-Kameras erschienen

digitalkamera.de-Kaufberatung "Outdoor-Kameras" erschienen

Zwölf wasserdichte, robuste Kameras werden in diesem E-Book vorgestellt, das alle Informationen für den Kauf vermittelt. mehr…

NEAT projects professional für digitalkamera.de-Leser mit 47 % Rabatt

NEAT projects professional für digitalkamera.de-Leser mit 47 % Rabatt

Mit der anwenderfreundlichen Software können sich bewegende Objekten (z. B. Touristen) aus einem Motiv entfernt werden. mehr…

digitalkamera.de-Kaufberatung Travelzoom-Kameras erschienen

digitalkamera.de-Kaufberatung "Travelzoom-Kameras" erschienen

21 Reisezoom-Kameras werden in diesem E-Book vorgestellt, das alle Informationen für den Kauf vermittelt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 39, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.