Preisgünstiges Weitwinkel

Fujifilm präsentiert Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR

2019-02-14 Mit dem Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR präsentiert Fujifilm ein kompaktes und leichtes 24mm-Weitwinkel (Kleinbildäquivalent) zu einem leistbaren Preis von knapp 400 Euro. Ausgestattet mit zehn Linsen, davon zwei asphärische, die in acht Gruppen angeordnet sind, soll es eine hohe Abbildungsleistung bieten. Der interne Autofokus arbeitet schnell, präzise und geräuschlos. Zudem verfügt die Festbrennweite über einen Spritzwasser- und Staubschutz.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Trotz seiner kompakten und leichten Bauweise besitzt das Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR ein spritzwassergeschütztes Metallgehäuse. [Foto: Fujifilm]

    Trotz seiner kompakten und leichten Bauweise besitzt das Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR ein spritzwassergeschütztes Metallgehäuse. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Eine Streulichtblende gehört beim Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR zum Lieferumfang. [Foto: Fujifilm]

    Eine Streulichtblende gehört beim Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR zum Lieferumfang. [Foto: Fujifilm]

  • Bild Die silberne Variante des Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR kommt etwa sechs Wochen nach der schwarzen auf den Markt. [Foto: Fujifilm]

    Die silberne Variante des Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR kommt etwa sechs Wochen nach der schwarzen auf den Markt. [Foto: Fujifilm]

Mit einem Gewicht von nur 155 Gramm und einer Länge von 4,5 Zentimetern bei einem Durchmesser von sechs Zentimetern fällt das Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR sehr klein und leicht aus und eignet sich damit ideal für Reisen. Dennoch besteht das Gehäuse aus Metall, ist gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichtet, auch bei Frost bis -10 °C soll es noch einwandfrei arbeiten. Es verfügt über ein 49mm-Filtergewinde und eine passende Sonnenblende gehört direkt zum Lieferumfang. Der typische Blendenring der XF-Objektive ist beim 16er laut Fujifilm weich gedämpft, soll aber dennoch präzise einrasten. Auch der manuelle Fokusring soll angenehm gedämpft sein.

Für den Autofokusantrieb sorgt ein leistungsfähiger Schrittmotor, dank Innenfokus ändert sich die Baulänge des Objektivs selbst dann nicht, wenn auf die Naheinstellgrenze von 17 Zentimetern fokussiert wird. Der maximale Abbildungsmaßstab beträgt dann 1:7,7. Der optische Aufbau besteht aus zehn Elementen, die in acht Gruppen angeordnet sind. Darunter befinden sich zwei asphärische Elemente. Das Objektiv soll eine hohe Abbildungsleistung vom Bildzentrum bis an die Bildränder abliefern, Aberrationen wurden auf ein Minimum reduziert. Zudem bilden neun Blendenlamellen eine möglicht runde Öffnung für ein gleichmäßiges Bokeh. Ab Ende März 2019 soll das Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR zu einem Preis von knapp 400 Euro in der Farbe Schwarz erhältlich sein. Die Farbe Silber folgt laut Fujifilm ab Mai 2019.

Hersteller Fujifilm
Modell XF 16 mm 2.8 R WR
Preis (UVP) 399,00 EUR
Bajonettanschluss Fujifilm XF
Brennweite 16,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8
Kleinste Blendenöffnung F22
KB-Vollformat nein
Linsensystem 10 Linsen in 8 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 170 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 49 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 60 x 45 mm
Objektivgewicht 155 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Ein Adventskalender mal anders: Keine Schokolade, sondern Gadgets, E-Books und Software für Fotografen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.