Undokumentierte Firmware-Update-Möglichkeit

Firmware-Update für Nikon Coolpix auch über CompactFlash-Wechselspeicherkarte möglich

2000-09-30 Einen großen Dank an unseren amerikanischen Kollegen Steve Sanders, der auf seinen Seiten eine alternative Möglichkeit vorstellt, Nikon Coolpix-Digitalkameras (zumindest die Coolpix 990 und 950) mit der neuesten Betriebssystem-Version zu versehen. Dank einer undokumentierten Funktion ist es auch möglich, das Update ohne Kabelanbindung durchzuführen.  (Yvan Boeres)


Einer der Besucher von steves-digicams hat herausgefunden, daß es nicht unbedingt nötig ist, die Kamera per RS232c- oder USB-Kabel an den Rechner anzuschließen um ein Firmware-Update (siehe z. B. letzte Meldung vom 21. September 2000) durchzuführen. Wer im Besitz eines externen Kartenlesegerätes ist, kann das Update sehr einfach auch über die CompactFlash-Wechselspeicherkarte vornehmen. Hier die Anleitung auf Deutsch, für unsere Besucher, die nicht so sehr der englischen Sprache mächtig sind:
    1. Vergewissern Sie sich, daß die Kamera mit vollgeladenen Akkus bestückt ist oder über den Netzadapter mit Strom versorgt wird.

       Coolpix Firmware-Update siehe Erläuterung Punkt 8 [Foto: MediaNord]
    Coolpix Firmware-Update siehe Erläuterung Punkt 9 [Foto: MediaNord]
    Coolpix Firmware-Update siehe Erläuterung Punkt 10 [Foto: MediaNord]
    2. Formatieren Sie die CompactFlash-Wechselspeicherkarte in der Kamera.

    3. Gehen Sie mit der Kamera ins Setup-Menü und stellen Sie die automatische Abschaltzeit auf mindestens 5 Minuten.

    4. Schalten Sie die Kamera ab und nehmen sie die Speicherkarte heraus.

    5. Stecken Sie die Karte in das Kartenlesegerät und erstellen Sie im Hauptverzeichnis einen Ordner namens "Firmware" (aus dem Windows-Explorer heraus einfach den Laufwerksbuchstaben des Lesegerätes anklicken und mit der Befehlsfolge Datei/Neu/Ordner einen neuen Ordner erstellen. Anschließend den Ordner "Neuer Ordner" in "Firmware" umbenennen).

    6. Entpacken Sie die Firmware-Datei (z. B. 990v11ws.zip) und kopieren Sie die Datei firmware.bin in den gerade erstellten neuen "Firmware"-Ordner.

    7. Setzen Sie die CompactFlash-Karte wieder in ihre Kamera ein und stellen Sie die Kamera auf Wiedergabe-Modus (Play).

    8. Daraufhin zeigt der Bildschirm die bisher in der Kamera befindliche und die zu ladende Firmware-Version an. Ist die neue Versionsnummer höher als die vorherige, bestätigt man die Eingabe mit "Ja".

    9. Das nächste Bild warnt den Benutzer davor, die Kamera unter keinen Umständen auszuschalten, solange die Update-Prozedur nicht beendet ist. Bewahren Sie Ruhe, auch wenn der Bildschirm einen Augenblick lang leer bleibt.

    10. Sollte die Meldung "OK COMPLETE" erscheinen, wurde das Firmware-Update erfolgreich beendet. Nun kann man die Kamera wieder ausschalten.

    11. Nun braucht man nur noch die Kamera in den Aufnahme-Modus (A oder M) zu stellen und die Speicherkarte nochmals zu formatieren, damit man später wie gewohnt mit der Kamera weiterfotografieren kann.

Das so beschriebene Firmware-Update funktioniert schnell und einfach und wurde von der digitalkamera.de-Redaktion selbst erfolgreich ausprobiert. Wir haften nicht für irgendwelche Schäden, die durch eine unsachgemäße Ausführung der oben angeführten Update-Prozedur an der Kamera entstehen könnten. Wer vor oder nach dem Update prüfen möchte, welche Firmware-Version in der Kamera vorhanden ist, braucht nur die Kamera mit gedrückter "Menu"-Taste einzuschalten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Um verwackelte Videoaufnahmen zu vermeiden, gibt es zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten, die wir hier vorstellen. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach