Standardzooms für Sony E-Mount

Sony bringt Zoomobjektive von 16-70 und 18-105 Millimeter

2013-08-27 Die Auswahl für Kameras mit Sony E-Mount-Anschluss erhöht sich kontinuierlich. Ab Oktober 2013 ergänzen die beiden Standardzooms Carl Zeiss Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (SEL-167OZ) und Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS (SEL-P18105G) das Sortiment. Beide zeichnen sich vor allem durch eine Lichtstärke von F4.0 über den kompletten Brennweitenbereich aus. Das Carl Zeiss-Objektiv setzt außerdem auf eine Gewichtsreduzierung, indem es ein AA-Linsenelement mit drei normalen asphärischen Linsen koppelt.  (Daniela Schmid)

  • Bild Das Sony E PZ 18-105 mm F4 G OSS (SEL-P18105G) ist das erste G-Objektiv für den E-Mount, es deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 27 bis 158 mm bei einer durchgehenden Lichtstärke von F4 ab. [Foto: Sony]

    Das Sony E PZ 18-105 mm F4 G OSS (SEL-P18105G) ist das erste G-Objektiv für den E-Mount, es deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 27 bis 158 mm bei einer durchgehenden Lichtstärke von F4 ab. [Foto: Sony]

  • Bild Das Sony E PZ 18-105 mm F4 G OSS (SEL-P18105G) ist mit einem optischen Bildstabilisator sowie einem Motorzoom ausgestattet, womit es sich besonders gut für Videoaufnahmen eignet. [Foto: Sony]

    Das Sony E PZ 18-105 mm F4 G OSS (SEL-P18105G) ist mit einem optischen Bildstabilisator sowie einem Motorzoom ausgestattet, womit es sich besonders gut für Videoaufnahmen eignet. [Foto: Sony]

  • Bild Das hochwertige Sony E T* 16-70 mm F4 ZA OSS Vario-Tessar (SEL-1670Z) deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 bis 105 Millimeter ab. [Foto: Sony]

    Das hochwertige Sony E T* 16-70 mm F4 ZA OSS Vario-Tessar (SEL-1670Z) deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 bis 105 Millimeter ab. [Foto: Sony]

  • Bild Das Sony E T* 16-70 mm F4 ZA OSS Vario-Tessar (SEL-1670Z) bietet eine durchgehende Lichtstärke von F4 sowie einen optischen Bildstabilisator. [Foto: Sony]

    Das Sony E T* 16-70 mm F4 ZA OSS Vario-Tessar (SEL-1670Z) bietet eine durchgehende Lichtstärke von F4 sowie einen optischen Bildstabilisator. [Foto: Sony]

  • Bild Das Sony E 50 mm F1.8 (SEL-50F18) wird küftig auch in Schwarz erhältlich sein. [Foto: Sony]

    Das Sony E 50 mm F1.8 (SEL-50F18) wird küftig auch in Schwarz erhältlich sein. [Foto: Sony]

  • Bild Mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 75 Millimeter sowie der Lichtstärke von F1,8 eignet sich das Sony E 50 mm F1.8 (SEL-50F18) beispielsweise für Porträtaufnahmen. [Foto: Sony]

    Mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 75 Millimeter sowie der Lichtstärke von F1,8 eignet sich das Sony E 50 mm F1.8 (SEL-50F18) beispielsweise für Porträtaufnahmen. [Foto: Sony]

Die beiden neuen Zoomobjektive sind mit allen Kameras von Sony mit E-Bajonett kompatibel, darunter auch alle NEX-Serien und die neue Alpha 3000 (siehe weiterführende Links). Das Carl Zeiss Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (SEL-167OZ) setzt auf die sogenannte Advanced Aspherical (AA) Lens, die ein AA-Linsenelement mit drei normalen asphärischen Linsen kombiniert und so bei gleich bleibender Bildqualität erheblich Gewicht einsparen kann. Das Vario-Tessar T* kommt damit auf 308 Gramm bei Abmessungen von 66,6 mal 75 Millimetern. Die übliche T*-Vergütung auf den Oberflächen der Linsen reduziert Schatteneffekte und Reflexionen. Sieben Blendenlamellen sorgen für eine kreisrunde Blendenöffnung und ein entsprechendes Bokeh. Im gesamten Brennweitenbereich von 24 bis 105 Millimeter (KB) kann die größte Blendenöffnung von F4 genutzt werden. Sonys Bildstabilisator SteadyShot ist ebenfalls mit an Bord. Das Carl Zeiss Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (SEL-1670Z) soll 1.000 Euro kosten. Es ist ab Oktober 20132 verfügbar.

Ebenfalls ab Oktober ergänzt das Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS (SEL-P18105G) die Objektivpalette für E-Mount-Kameras. Es ist das erste G-Objektiv, das Sony für E-Mount entwickelt hat. Es deckt einen umgerechneten Brennweitenbereich von 27 bis 157,5 Millimeter ab und kann ebenfalls über den kompletten Zoombereich mit F4 genutzt werden. Drei asphärische Elemente sorgen laut Sony für eine bestmögliche Abbildungsleistung. Der Autofokus des Zoomobjektivs arbeitet äußerst geräuscharm, womit sich das Objektiv besonders für Filmaufnahmen eignet. Eine Zoomwippe direkt am Objektiv ermöglicht gleichmäßige und langsame Zoomfahrten. Außerdem gibt es die üblichen zwei Einstellringe für Fokus und Zoom. Auch beim Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS (SEL-P18105G) kommt der Bildstabilisator SteadyShot zum Einsatz. Das Standardzoom soll 600 Euro kosten.

Die Neuvorstellungen werden ergänzt durch eine schwarze Farbvariante des bereits bekannten und bewährten Sony 50mm F1,8 (SEL-50F18). Die technischen Daten ändern sich nicht. Die schwarze Ausgabe gibt es ab September 2013 für 300 Euro zu kaufen.

Hersteller Sony Sony
Modell E 16-70 mm F4 ZA OSS T* Vario-Tessar (SEL1670Z) E 18-105 mm F4 G OSS PZ (SELP18105G)
Preis (UVP) 1.099,00 EUR 629,00 EUR
Bajonett Sony E Sony E
Brennweitenbereich 16-70 mm 18-105 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4 (durchgängig) F4 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F22 F22
Linsensystem 12 Linsen in 16 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
12 Linsen in 16 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
KB-Vollformat nein nein
Anzahl Blendenlamellen 7 7
Naheinstellgrenze 350 mm 450 mm
Bildstabilisator vorhanden ja ja
Autofokus vorhanden ja ja
Wasser-/Staubschutz nein nein
Filtergewinde 55 mm 72 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 67 x 75 mm 78 x 110 mm
Objektivgewicht 308 g 427 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Je nach Anwendungsfall macht es ggf. Sinn einen bestimmten Typ Gewindeadapter für Stativgewinde zu verwenden. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.