Lichtstärkstes Autofokus-Weitwinkel für das Kleinbild-Vollformat

Sigma erweitert die Art-Serie mit dem 20mm F1,4 DG HSM

2015-10-16 Mit dem Art 20mm F1,4 DG HSM bringt Sigma demnächst das weitwinkel- und lichtstärkste Autofokus-Vollformatobjektiv für DSLRs auf den Markt. Die Art-Serie soll für eine hervorragende Verarbeitung und optische Qualität der Objektive stehen. Zwei FLD- und sogar fünf SLD-Glaselemente sollen beispielsweise für die Unterdrückung von chromatischen Aberrationen sorgen, die bei Weitwinkelobjektiven ein besonderes Problem darstellen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Sigma 20 mm 1,4 DG HSM Art soll im November 2015 für knapp 1.050 Euro auf den Markt kommen. Das Vollformat-DSLR-Objektiv ist mit den Anschlüssen Canon EF, Nikon F und Sigma AF erhältlich. [Foto: Sigma]

    Das Sigma 20 mm 1,4 DG HSM Art soll im November 2015 für knapp 1.050 Euro auf den Markt kommen. Das Vollformat-DSLR-Objektiv ist mit den Anschlüssen Canon EF, Nikon F und Sigma AF erhältlich. [Foto: Sigma]

Das Sigma Art 20mm F1,4 DG HSM setzt sich insgesamt aus 15 Elementen in elf Gruppen zusammen. Darunter die eingangs erwähnten FLD- und SLD-Elemente mit besonders geringer Dispersion. Zudem wurde das Objektivdesign zur Verhinderung von Geisterbildern und Reflexen hin optimiert. Eine besonders große Herausforderung ist laut Sigma die Fertigung des doppelseitig asphärischen Linsenelements mit 59 Millimetern Durchmesser, das sich im Objektiv befindet und für dessen hohe optische Leistung und Lichtstärke unabdingbar ist. Das Objektiv ist, wie fast alle Sigma-Objektive, "Made in Japan". Im Übrigen wurde das Objektiv nicht nur auf die Minimierung von Farbfehlern und Geisterbildern hin optimiert, sondern auch auf eine geringe Verzeichnung. Dadurch soll sich das Sigma ideal für die Architekturfotografie, aufgrund der hohen Lichtstärke insbesondere in Innenräumen, eignen. Aber auch für Landschaftsaufnahmen ist es prädestiniert.

Die neun Blendenlamellen sorgen für eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung, das Objektiv soll ein attraktives Bokeh besitzen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 27,6 Zentimetern, was einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:7,1 ermöglicht. Über ein Filtergewinde verfügt das Sigma 20mm Art im Übrigen nicht. Das Objektiv besitzt ein hochwertiges Gehäuse mit gummiertem Fokusring und einem Fokusfenster. Der Autofokus arbeitet innenfokussiert und mit einem flüsterleisen sowie schnellen Ultraschallantrieb (HSM). Durch Drehen des Fokusrings kann die automatische Fokussierung jederzeit korrigiert werden. Das 20mm F1,4 DG HSM besitzt ein Messingbajonett, ist für den kostenpflichtigen Anschlusswechselservice (Canon EF, Nikon F und Sigma AF) geeignet und lässt sich mit Hilfe des USB-Docks (kostet knapp 50 Euro) an die Bedürfnisse des Fotografen anpassen (siehe Fototipp in den weiterführenden Links).

Im November 2015 soll das Sigma Art 20mm F1,4 DG HSM zu einem Preis von knapp 1.050 Euro in den Handel kommen. Eine Sonnenblende gehört wie ein Kunststoff-Stülpdeckel (LC907-01) zum Lieferumfang, der passende Metallstülpdeckel LC907-02 hingegen ist nur optional erhältlich. Er kostet knapp 40 Euro.

Hersteller Sigma
Modell 20 mm 1,4 DG HSM Art
Preis (UVP) 1.049,00 EUR
Bajonettanschluss Canon EF, Nikon F, Sigma SA, Sony E, L-Mount
Brennweite 20,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,4
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat ja
Linsensystem 15 Linsen in 11 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 276 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde Kein Filtergewinde
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 91 x 130 mm
Objektivgewicht 950 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Die sehr leichte, zusammenfaltbare Drohne liefert Fotos als JPEG oder DNG und Videos in FullHD oder 4K. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.