Einsteigermodell mit 12-fach-Zoom und WiFi

Schlanker Superzoomer Panasonic Lumix DMC-SZ8 angekündigt

2014-01-06 Mit der Lumix DMC-SZ8 kündigt Panasonic eine schlanke 12fach-Zoom Einsteigerkamera mit WiFi an. Das bildstabilisierte Objektiv deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24-288 Millimeter ab. Der 1/2,3" kleine CCD-Sensor besitzt mit 16 Megapixeln eine hohe Auflösung für Fotos, Videofilmer hingegen müssen sich mit der kleinen HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln zufrieden geben. Das eingebaute WLAN erlaubt nicht nur eine drahtlose Übertragung der Bildern, sondern auch eine Fernsteuerung der Kamera via App.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Panasonic Lumix DMC-SZ8 besitzt ein optisches 12fach-Zoom von umgerechnet 24-288mm Brennweite und einen 16 Megapixel CCD-Sensor. [Foto: Panasonic]

    Die Panasonic Lumix DMC-SZ8 besitzt ein optisches 12fach-Zoom von umgerechnet 24-288mm Brennweite und einen 16 Megapixel CCD-Sensor. [Foto: Panasonic]

  • Bild Per eingebautem WLAN überträgt die Panasonic Lumix DMC-SZ8 nicht nur Bilder, sondern lässt sich per App auch umfangreich konfigurieren und fernsteuern. [Foto: Panasonic]

    Per eingebautem WLAN überträgt die Panasonic Lumix DMC-SZ8 nicht nur Bilder, sondern lässt sich per App auch umfangreich konfigurieren und fernsteuern. [Foto: Panasonic]

  • Bild Auf der Rückseite bietet die Panasonic Lumix DMC-SZ8 einen 7,5 Zentimeter großen Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Panasonic]

    Auf der Rückseite bietet die Panasonic Lumix DMC-SZ8 einen 7,5 Zentimeter großen Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Panasonic]

  • Bild Trotz des 12fach-Zooms ist die Panasonic Lumix DMC-SZ8 nur 26,5 mm schlank, jedenfalls sofern sie ausgeschaltet ist und das Objektiv einfährt. [Foto: Panasonic]

    Trotz des 12fach-Zooms ist die Panasonic Lumix DMC-SZ8 nur 26,5 mm schlank, jedenfalls sofern sie ausgeschaltet ist und das Objektiv einfährt. [Foto: Panasonic]

  • Bild Wahlweise ist die Panasonic Lumix DMC-SZ8 ab März 2014 nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber erhältlich. [Foto: Panasonic]

    Wahlweise ist die Panasonic Lumix DMC-SZ8 ab März 2014 nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber erhältlich. [Foto: Panasonic]

Dank der schlanken Objektivkonstruktion mit acht Linsen, davon eine ED-Linse sowie vier beidseitig asphärisch geschliffene Linsen, konnte die Kamera mit 26,5 Millimeter Gehäusetiefe verhältnismäßig dünn konstruiert werden. Auf der Rückseite verfügt die SZ8 über einen 7,5 Zentimeter großen Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten Auflösung. Die Fotoaufnahme erfolgt wahlweise mit Motivprogrammen oder der intelligenten Automatik, die Motivprogramm, ISO-Empfindlichkeit, Verwacklungsschutz, Gesichtserkennung, Blitz, Schattenaufhellung etc. völlig automatisch anhand einer Motivanalyse, der Umgebungshelligkeit sowie der Verwacklung durch den Fotografen steuert. Zudem erlauben 15 verschiedene Filter kreative Fotoeffekte, auch eine Panoramafunktion ist an Bord.

Das eingebaute WLAN erlaubt die Übertragung von Fotos und Videos auf mobile Geräte wie Tablets und Smartphones. Mit der kostenlosen "Panasonic Image App" lässt sich die SZ8 sogar komfortabel steuern. Neben einer Livebildübertragung bietet die App auch eine weitreichende Steuerung der Kamera vom Zoom über Bildeinstellungen bis hin zur Aufnahme von Fotos und Videos. Zudem ermöglicht das WLAN eine automatische Bildübertragung auf den Rechner, sobald der Akku per USB geladen wird. Die Panasonic-Software erkennt dabei, welche Fotos neu sind und noch übertragen werden müssen. Ab März 2014 soll die Panasonic Lumix DMC-SZ8 in Schwarz und Silber erhältlich sein, der Preis steht laut Panasonic aktuell noch nicht fest.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.