Edle Weitwinkel-Festbrennweite

Ricoh stellt Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR vor

2021-10-14 Mit dem Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR stellt Ricoh das erste Objektiv einer neuen Limited-Objektivserie für die Kleinbild-DSLRs von Pentax vor. Die Festbrennweite bietet ein edles Aluminiumgehäuse samt Spritzwasserschutz und soll eine hohe optische Qualität mit natürlicher Wiedergabe und Bildtiefe mit dreidimensionaler Bildwirkung besitzen. Ganz günstig ist das neue Objektiv indes nicht.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR. [Foto: Pentax]

    Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR. [Foto: Pentax]

  • Bild Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR. [Foto: Pentax]

    Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR. [Foto: Pentax]

Die Streulichtblende hat Ricoh beim Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR gleich fest verbaut und so misst es neun Zentimeter in der Länge. Statt eines Schnappdeckels für das 67mm-Filtergewinde kommt ein Metall-Stülpdeckel zum Einsatz. Der Durchmesser beträgt 7,4 Zentimeter und das Gewicht liegt bei satten 416 Gramm. Das ist sicherlich nicht zuletzt dem Metallgehäuse geschuldet. Wie bei allen modernen Pentax-Objektiven üblich gibt es auch beim neuen 21 Limited Dichtungen zum Schutz vor Staub und Spritzwasser.

Die optische Konstruktion des Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR besteht aus elf Elementen, die in acht Gruppen angeordnet sind. Eine asphärische Linse, vier ED-Elemente und eine asphärisches ED-Element sollen Bildfehler minimieren und für eine hohe Auflösung sorgen. Die Blende besteht aus acht abgerundeten Lamellen. Auch wenn das Kürzel "HD" nicht mehr in der Produktbezeichnung auftaucht, kommt diese moderne Vergütung trotzdem beim 21er Limited zum Einsatz und soll Geisterbilder und Reflexionen minimieren. Die Frontlinse ist zudem mit der schmutzabweisenden SP-Vergütung versehen.

Anders als die bisherigen Festbrennweiten-Limited-Objektive, das erste kam 1997 auf den Markt, besitzt das Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR nicht nur einen Spritzwasser- und Staubschutz, sondern auch eine elektromagnetische statt einer mechanischen Blendensteuerung und einen integrierten Autofokusmotor statt der mechanischen Kupplung zum Kamera-AF-Motor. Das soll zu einer präzisen Blendensteuerung und vor allem einem leisen und schnellen Autofokus führen. Der Fokusring erlaubt jederzeit einen manuellen Eingriff in den Autofokus. Zudem besitzt er eine Schärfeskala und am Objektiv sind Markierungen für die Schärfentiefe angebracht. Die Naheinstellgrenze beträgt 18 Zentimeter, womit sich ein maximaler Abbildungsmaßstab von immerhin 1:4 erreichen lässt.

Ab November 2021 soll das Pentax DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR in Silber und Schwarz zu einem Preis von knapp 1.500 Euro erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehört neben den Deckeln auch eine Weichtasche beziehungsweise ein Objektivbeutel.

Hersteller Pentax
Modell DFA 21 mm F2.4 ED Limited DC WR
Unverbindliche Preisempfehlung 1.499,00 €
Bajonettanschluss Pentax K
Brennweite 21,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,4
Kleinste Blendenöffnung F22
KB-Vollformat ja
Linsensystem 11 Linsen in 8 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
Anzahl Blendenlamellen 8
Naheinstellgrenze 180 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 67 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 74 x 89 mm
Objektivgewicht 416 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.