Neuauflage eines Klassiker-Trios

Pentax 31 F1.8, 43 F1.9 und 77 F1.8 Limited mit verbesserter Vergütung

2021-02-25 Mit dem Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited, Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited und Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited bringt Ricoh drei Objektivklassiker von Pentax in leicht überarbeiteten Neuauflagen auf den Markt. Anders, als es der Name suggeriert, sind die Objektive weder in der Stückzahl, noch in etwas anderem limitiert, sondern das "Limited" steht bei Pentax für eine besondere Haptik und Bildqualität.  (Benjamin Kirchheim)

So sollen sich die Limited-Objektive durch ihr schönes Bokeh sowie den besonderen Schärfeverlauf auszeichnen, der für einen regelrechten 3D-Effekt sorgt. Die Serie wurde übrigens von den jeweiligen Vorgängermodellen des Trios gegründet, das noch aus der analogen Spiegelreflexära von Pentax stammt und sich somit für das Vollformat eignet. Des Weiteren besitzen die Objektive etwas ungewöhnliche Brennweiten, das 31 mm liegt zwischen einem klassischen 28er Weitwinkel und einem 35er Reportage-Weitwinkel, das 43er ist ein Normalobjektiv und das 77er ein besonders kompaktes Porträtobjektiv. Die Gehäuse bestehen aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung. Außerdem arbeitet der Fokusring mechanisch, der Autofokus wird per mechanischer Kupplung von der Kamera betrieben und einen Blendenring gibt es ebenfalls. Darüber hinaus sind alle drei Objektive in einem Champagner-Silber sowie wahlweise in Schwarz erhältlich.

  • Bild Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

  • Bild Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

Das Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited ist mit einer Länge von 6,9 und einem Durchmesser von 6,5 Zentimetern und einem Filtergewinde von 58 Millimetern das größte der drei Limited-Klassiker, auch das Gewicht ist mit 341 Gramm das höchste. Es besitzt einen optischen Aufbau aus neun Elementen, die in sieben Gruppen angeordnet sind, darunter auch eine ED-Linse. Im Vergleich zum Ursprungmodell kommt mit der HD-Vergütung eine neue Linsenbeschichtung zum Einsatz, die für eine höhere Lichtdurchlässigkeit und damit verringerte Reflexionen sorgt. Die Frontlinse ist zusätzlich mit dem schmutzabweisenden SP-Coating versehen, einen Wetterschutz besitzt das Objektiv hingegen nicht. Die Blende setzt sich aus neun abgerundeten Lamellen zusammen, die tulpenförmige Streulichtblende ist fest verbaut. Ab März 2021 soll das Pentax HD FA 31 mm 1.8 ED Limited zu einem Preis von knapp 1.100 Euro erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören ein Metallstülpdeckel sowie ein Objektivbeutel.

  • Bild Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited. [Foto: Pentax]

  • Bild Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited. [Foto: Pentax]

Das Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited ist das kompakteste und leichteste der drei Objektive. Bei einem Gewicht von gerade einmal 155 Gramm misst es nur 2,7 Zentimeter in der Länge und 6,4 Zentimeter im Durchmesser, das Filtergewinde ist 49 Millimeter groß. Der optische Aufbau besteht aus nur sieben Linsen, die in sechs Gruppen angeordnet sind. Auch hier kommen ein ED-Element, die HD-Vergütung sowie das SP-Coating zum Einsatz. Die mitgelieferte Metall-Streulichtblende ist jedoch nicht fest verbaut, sondern wird ins Filtergewinde geschraubt. Die Blende setzt sich aus acht abgerundeten Lamellen zusammen. Ab März 2021 soll das Pentax HD FA 43 mm 1.9 ED Limited zu einem Preis von gut 650 Euro erhältlich sein. Neben der Streulichtblende gehören auch ein Metalldeckel sowie ein Objektivbeutel zum Lieferumfang.

  • Bild Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

  • Bild Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

    Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited. [Foto: Pentax]

Das Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited ist ein sehr kompaktes Porträtobjektiv. Es ist bei einem Durchmesser von 6,4 Zentimetern lediglich 4,8 Zentimeter lang und wiegt nur 270 Gramm. Das Filtergewinde misst 49 Millimeter. Praktisch ist die eingebaute Streulichtblende, die einfach herausgezogen werden kann. Der optische Aufbau besteht ebenfalls aus sieben Elementen in sechs Gruppen inklusive ED-Linse, HD-Vergütung und SP-Coating. Die Blende besteht aus neun abgerundeten Lamellen, das Bokeh soll im Bereich von F1,8 bis F4 besonders schön sein. Ab März 2021 soll das Pentax HD FA 77 mm 1.8 ED Limited zu einem Preis von ca. 800 Euro erhältlich sein. Auch hier gehören ein Metalldeckel sowie ein Objektivbeutel zum Lieferumfang.

Hersteller Pentax Pentax Pentax
Modell HD FA 31 mm 1.8 ED Limited HD FA 43 mm 1.9 ED Limited HD FA 77 mm 1.8 ED Limited
Unverbindliche Preisempfehlung 1.099,00 € 649,00 € 799,00 €
Bajonettanschluss Pentax K Pentax K Pentax K
Brennweite 31,0 mm 43,0 mm 77,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,8 F1,9 F1,8
Kleinste Blendenöffnung F22 F22 F22
KB-Vollformat ja ja ja
Linsensystem 9 Linsen in 7 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
7 Linsen in 6 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
7 Linsen in 6 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 9 8 9
Naheinstellgrenze 300 mm 450 mm 700 mm
Bildstabilisator vorhanden nein nein nein
Autofokus vorhanden ja ja ja
Wasser-/Staubschutz nein nein nein
Filtergewinde 58 mm 49 mm 49 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 65 x 69 mm 64 x 27 mm 64 x 48 mm
Objektivgewicht 341 g 155 g 270 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Mit dem 0% effektiven Jahreszins für ausgewählte Canon Kameras zahlen Sie einfach & bequem bis zu 12 Monatsraten. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit Oster-Rabatt

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit Oster-Rabatt

Suchen und finden Sie ganz einfach Ihre Fotos, auch in sehr großen Fotosammlungen, und jetzt mit 15 % Oster-Rabatt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.