Lichtstarkes APS-C-Standardzoom

Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW vorgestellt

2021-07-15 Beim Test der Pentax K-3 Mark III hatten wir uns noch darüber beschwert, dass die APS-C-Objektive von Pentax relativ alt wären. Prompt bringt Ricoh mit dem Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW ein perfekt zur K-3 Mark III passendes, durchgehend lichtstarkes APS-C-Standardzoom auf den Markt, das eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 75 Millimeter abdeckt. Mit einer elektromagnetischen Blende, einem leisen Linear-Autofokus und zahlreichen Spezialgläsern sowie dem bei Pentax-Objektiven obligatorischen Wetterschutz ist das neue 16-50er modern ausgestattet.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW ist das Nachfolgemodell des Pentax smc DA* 16-50 mm 2.8 ED AL (IF) SDM von 2007. Der Autofokus soll 2,2-mal so schnell und die Auflösung deutlich höher sein, um modernen Kameras gerecht zu werden. [Foto: Ricoh]

    Das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW ist das Nachfolgemodell des Pentax smc DA* 16-50 mm 2.8 ED AL (IF) SDM von 2007. Der Autofokus soll 2,2-mal so schnell und die Auflösung deutlich höher sein, um modernen Kameras gerecht zu werden. [Foto: Ricoh]

Die Entwicklung des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW hatte Ricoh bereits im Mai 2020 angekündigt, die Markteinführung sollte 2021 erfolgen, was nun offensichtlich auch klappt. Gegenüber dem Vorgängermodell Pentax smc DA* 16-50 mm 2.8 ED AL (IF) SDM, das 2007 auf den Markt kam, soll sich die Bildqualität deutlich verbessert haben, obwohl auch das damalige Modell höchsten Bildqualitätsansprüchen genügen sollte, wofür die Star-Serie "DA*" steht.

Die aufwändige optische Konstruktion setzt sich aus 16 Linsen zusammen, die in zehn Gruppen angeordnet sind. Darunter befinden sich vier asphärisch geschliffene Linsen, bei zwei davon handelt es sich um ED-Glaselemente. Insgesamt kommen sogar drei ED-Gläser zum Einsatz sowie eine Linse mit anomaler Dispersion. All das soll für eine hohe Auflösung und eine Verringerung von optischen Fehlern sorgen. Die HD-Vergütung soll für eine hohe Lichtdurchlässigkeit sorgen und dabei Reflexionen sowie Streulicht und Geisterbilder minimieren.

  • Bild Neun Dichtungsringe sorgen für den Spritzwasser- und Staubschutz des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW. [Foto: Ricoh]

    Neun Dichtungsringe sorgen für den Spritzwasser- und Staubschutz des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW. [Foto: Ricoh]

  • Bild Auch am Bajonett besitzt das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW einen Dichtungsring. [Foto: Ricoh]

    Auch am Bajonett besitzt das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW einen Dichtungsring. [Foto: Ricoh]

Im Bereich von F2,8 bis F5,6 bei 16 Millimetern und F2,8 bis F8 bei 50 Millimetern verspricht Ricoh ein herausragendes Bokeh, wofür sich auch die elektromagnetisch äußerst präzise gesteuerte, aus neun Lamellen bestehende Blende verantwortlich zeigt. Auch Videoaufnahmen sollen von der präzisen, leisen Blendensteuerung profitieren.

Die Fokusgruppe wird von einem PLM (Pulse Motor) AF angetrieben. Dieser Linearantrieb arbeitet äußerst leise, schnell und präzise, wovon Foto- und Videoaufnahmen gleichermaßen profitieren. Gegenüber dem Ultraschallantrieb des Vorgängermodells soll der Autofokus 2,2-mal so schnell sein. Damit arbeitet der Fokusring rein elektronisch, weil eine mechanische Kopplung fehlt. Dabei kann dank des Quick-Shift-Systems jederzeit manuell in die Fokussierung eingegriffen und damit korrigiert werden. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30 Zentimetern, womit ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:4,2 möglich sein soll.

  • Bild Die optische Konstruktion des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW setzt sich aus 16 Linsen zusammen, die in zehn gruppen angeordnet sind. Zahlreiche Spezialgläser sollen optische Fehler minimieren. [Foto: Ricoh]

    Die optische Konstruktion des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW setzt sich aus 16 Linsen zusammen, die in zehn gruppen angeordnet sind. Zahlreiche Spezialgläser sollen optische Fehler minimieren. [Foto: Ricoh]

  • Bild Dank elektromagnetischer Steuerung arbeitet die Blende des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW äußerst schnell und präzise. [Foto: Ricoh]

    Dank elektromagnetischer Steuerung arbeitet die Blende des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW äußerst schnell und präzise. [Foto: Ricoh]

  • Bild Der lineare Autofokus-Antrieb des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW arbeitet mit einem Pulse-Motor (PLM). [Foto: Ricoh]

    Der lineare Autofokus-Antrieb des Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW arbeitet mit einem Pulse-Motor (PLM). [Foto: Ricoh]

Die hohe Bildqualität, die das Objektiv liefern soll, sowie das große Auflagemaß des DSLR-Bajonetts erfordern einem Kompromiss, den man in Kauf nehmen muss: Mit einer Länge von 11,7 und einem Durchmesser von 8,4 Zentimetern sowie einem Gewicht von über 700 Gramm ist das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW nicht gerade klein und leicht. Wie alle DA*-Objektive verfügt auch das 16-50 mm 2.8 über einen Spritzwasser- und Staubschutz, neun Dichtungsringe wurden dafür verbaut. Die Frontlinse besitzt zudem eine schmutzabweisende SP-Vergütung und Frost bis -10 °C macht dem Objektiv ebenfalls nichts aus.

Wer möchte, kann dank des 77 Millimeter großen Frontgewindes optische Filter verwenden. Anfang August 2021 soll das Pentax HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW zu einem Preis von knapp 1.500 Euro auf den Markt kommen. Neben den obligatorischen Deckeln gehören auch eine passende, tulpenförmige Steulichtblende sowie ein Objektivköcher zum Lieferumfang.

Hersteller Pentax
Modell HD DA* 16-50 mm 2.8 ED PLM AW
Unverbindliche Preisempfehlung 1.499,00 €
Bajonett Pentax K
Brennweitenbereich 16-50 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F22
Linsensystem 16 Linsen in 10 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat nein
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 300 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 77 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 84 x 117 mm
Objektivgewicht 712 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer der FOTO GREGOR GRUPPE

Unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer der FOTO GREGOR GRUPPE

Die Panasonic Lumix G81 mit 12-60mm Zoomobjektiv für nur 699 € ist das Titelseiten-Angebot der neuen Zeitungsbeilage. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.