Des Coolpix kleiner Bruder

Nikon Coolpix 880: Neuzugang in Nikons Einsteigerklasse

2000-08-30 Zu jeder Coolpix-Digitalkamera der 900er-Klasse gehört eine leicht "abgespeckte", preisgünstigere Variante im Nikon Produktsortiment. Nachdem die Coolpix 900 mit der Coolpix 600 und die Coolpix 950 mit der Coolpix 700 bzw. 800 eine kleine Schwester bekommen haben, ist die Coolpix 990 an der Reihe, mit der 3,34-Megapixel-Digitalkamera Coolpix 880 Familienzuwachs zu bekommen.  (Yvan Boeres)

Nikon Coolpix 880 [Foto: Nikon]
Das "Erbgut" der Coolpix 990 hat die Coolpix 880 fast vollständig übernommen. Abgesehen von der etwas leichteren Gehäuse-Verarbeitung (größtenteils Kunststoff), der Monoblock-Konstruktion (keine schwenkbaren Gehäusehälften), des fehlenden externen Blitzanschlusses und des etwas reduzierten Zoombereiches (38 bis 95 mm statt 38 bis 115 mm) steht die neue Nikon Coolpix 880 ihrer größeren Schwester in nichts nach. Der Funktionsumfang ist – von einigen minimalen Veränderungen mal abgesehen – derselbe wie bei der Coolpix 990; wurde sogar in einigen Punkten erweitert. So verfügt die Coolpix 880 neben den schon bekannten Belichtungssteuerungsmöglichkeiten (Programmautomatik, Zeiten- und Blendenautomatik, manuelle Belichtungssteuerung, manuelle Belichtungskorrekturen, automatische Belichtungsreihen) noch über eine Vollautomatik sowie über nicht weniger als 11 Motivprogramme (Portrait, Innenaufnahmen, Nachtportrait, Strand/Schnee, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Feuerwerk, Nahaufnahme, Kopieren und Gegenlicht) für fast jede Aufnahmegelegenheit.

Die Nikon Coolpix 880 bleibt weiterhin mit sämtlichem optischen Zubehör der Coolpix-Serie kompatibel; allerdings ist zur Verwendung der Konverter der optionale Adapterring UR-E2 erforderlich. In Sachen Stromversorgung scheint Nikon mit der Coolpix 880 neue Wege zu gehen – ein Zugeständnis an die geringen Gehäuseabmessungen: Versorgt wird die Coolpix 880 über eine 2CR5-Lithiumbatterie; als optionales Sonderzubehör ist der wiederaufladbare Lithiumionen-Akku EN-EL1 und das entsprechende Netz-/Ladegerät EH-31 erhältlich. Die Nikon Coolpix 880 ist in zwei Farbausführungen (Schwarz oder Silber) erhältlich und wird unmittelbar nach der Photokina (Ende September) zu einem Preis von rund 1.800 DM im Handel erhältlich sein. Hervorzuheben sei auch noch, daß die Coolpix 880 – zumindest in Deutschland – mit dem Softwarepaket namens "nik Color Efex – Nikon Edition" des Herstellers nik multimedia ausgeliefert wird. Dieses Paket enthält eine Zusammenstellung von Software aus den Produkten nik Color Efex, nik Color Efex Pro oder nik Sharpener. In der Imaging-Szene sind diese Namen und die entpsrechenden Photoshop-kompatiblen Plug-Ins schon seit längerem ein Begriff. Weitere Einzelheiten über die Nikon Coolpix 880 erfährt man in unserem ausführlichen digitalkamera.de-Datenblatt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" aktualisiert

Sony DSC-RX100 VI, Fujifilm XF10, Panasonic Lumix LX100 II und andere Neuheiten mit aufgenommen und Testspiegel ergänzt. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach