Mit Billingham-Tasche und Kletterseil-Kameragurt

Leica V-Lux 5 Explorer Kit ab sofort erhältlich

2020-09-24 Für knapp 1.400 Euro ist die Leica V-Lux 5 ab sofort als Explorer Kit erhältlich. Bereits 2016 brachte Leica ein Explorer-Kit auf den Markt, damals auf Basis der D-Lux (Typ 109). Auch heute gehört ein Trageriemen zum Lieferumfang, der aus Kletterseil gefertigt ist und mit Leder-Elementen versehen wurde. Anders als damals gibt es nun zusätzlich eine Tasche von Billingham.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Knapp 1.400 Euro soll das Leica V-Lux 5 Explorer Kit kosten. Es enthält neben der Kamera die Billingham Hadley Digital als passende Tasche sowie den aus Kletterseil gefertigten Trageriemen "Leica Rope Strap Glowing Red designed by COOPH". [Foto: Leica]

    Knapp 1.400 Euro soll das Leica V-Lux 5 Explorer Kit kosten. Es enthält neben der Kamera die Billingham Hadley Digital als passende Tasche sowie den aus Kletterseil gefertigten Trageriemen "Leica Rope Strap Glowing Red designed by COOPH". [Foto: Leica]

Bei der Leica V-Lux 5 handelt es sich um die normale, schwarze Serienvariante. Die Superzoomkamera mit großem 1"-Sensor und F2,8-4,0 lichtstarkem 16-fach-Zoom deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 25 bis 400 Millimeter ab. 4K-Video, ein schneller Autofokus, eine hohe Serienbildrate (12 fps), 20 Megapixel Auflösung, ein Bildstabilisator, ein schwenk- und drehbarer Touchscreen, ein elektronischer Sucher sowie ein Blitzschuh gehören zur Ausstattung, Bluetooth und WLAN fehlen ebenfalls nicht. Die Kamera eignet sich damit für eine Vielzahl von Motiven, vor allem natürlich unterwegs auf Reisen. Die V-Lux 5 entspricht technisch der Panasonic Lumix DC-FZ1000 II, deren Testbericht wir unten verlinkt haben.

Der im Set enthaltene Trageriemen trägt den sperrigen Namen "Leica Rope Strap Glowing Red designed by COOPH". Der aus Kletterseil gefertigte Riemen sieht allerdings eher Orange aus und passt damit nicht so gut zum Rot des Leica-Logos, aber immerhin sind die Leder-Applikationen passend zur Kamera in Schwarz gehalten. Als wäre das nicht genug unpassende Farbe, ist die Billingham-Tasche "Hadley Digital" aus blauem, wasserabweisendem Canvas gefertigt und mit braunen Lederelementen versehen. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber nach der persönlichen Meinung des Autors dieses Artikels wären ein Riemen im Rotton des Leica-Logos mit schwarzem Leder und eine schwarze Tasche mit wieder passenden roten Lederapplikationen eine richtig edle, Leica-würdige Kombination gewesen. Andererseits gab es bei Leica schon ganz andere "bunte" Kombinationen, die im Kontrast zum schicken Leica-Design standen.

Ab sofort soll das Leica V-Lux 5 Explorer Kit zu einem Preis von knapp 1.400 Euro erhältlich sein. Damit hält sich der Aufpreis von 200 Euro gegenüber der "nackten" Kamera für Leica-Verhältnisse durchaus in Grenzen. Der Leica-Aufpreis gegenüber dem Panasonic-Original bleibt dennoch hoch.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

In diesem Fototipp erklären wir, wieso der Polfilter in jede Fototasche gehört, was er kann und was zu beachten ist. mehr…

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

Neu entwickelt für E-Mount und L-Mount mit extremer Lichtstärke und herausragender optischer Leistung. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.