Daten-"Übertragung"

Fujifilm veröffentlicht technische Daten der FinePix S5 Pro

2006-12-07 Die Firma Fujifilm hat heute die technischen Daten ihrer zur Photokina angekündigten digitalen Spiegelreflexkamera FinePix S5 Pro bekannt gegeben. Wie zu erwarten, unterscheidet sich die Profi-DSLR nur in einem wesentlichen Punkt von der Nikon D200, auf der sie aufbaut: Während bei der D200 ein herkömmlicher CCD mit einer Nettoauflösung von 10,2 Millionen Pixeln zum Einsatz kommt, ist die FinePix S5 Pro mit einem SuperCCD SR Pro ausgestattet, der in Pixel unterschiedlicher Größe (6,17 Millionen so genannter S-Pixel und 6,17 Millionen so genannter R-Pixel) aufgeteilt ist und so einen besonders großen Kontrastumfang bzw. Dynamikbereich erfassen kann. Zu den weiteren Unterschieden zur D200 zählen u. a. noch der verwendete Signalprozessor (RP Prozessor Pro bei der S5 Pro), die Dynamikumfang-Einstellung (automatisch oder von 100 bis 400 Prozent in sechs Stufen), die Fujifilm-typischen Filmnachahmungs-"Profile", die Gesichtserkennung im Wiedergabemodus (zur schnellen bzw. bequemen Schärfekontrolle), die erweiterte Bildkommentarfunktion (gebrauchsfertige Texte können per optional erhältlichem Strichcode-Scanner den Bildern angefügt werden), die passwortgeschützte Verriegelungsfunktion für Benutzereinstellungen sowie die Bildvorschau (wahlweise monochrom oder in Farbe für eine Dauer von 30 s), wobei viele der D200-eigenen Funktionen (u. a. 11/7-Punkt-Autofokus, iTTL-Blitzbelichtungsmessung und -steuerung, 3D-Colormatrixmessung über 1.005-Pixel-Sensor etc.) auch von der S5 Pro mit übernommen wurden.

Inwieweit die Fujifilm FinePix S5 Pro mit den Sonderfunktionen (wie z. B. der drahtlosen iTTL-Blitzsteuerung oder den Feineinstellungen für die Belichtungsmessung) und dem Zubehör (z. B. Batterie- bzw. Multifunktionshandgriff, WLAN/WiFi-Sendeeinheit, Infrarot-Fernbedienung usw.) mit der Nikon D200 kompatibel ist, steht auch nach der Bekanntgabe der technischen Daten noch nicht fest; im neuen digitalkamera.de-Datenblatt zur Fujifilm FinePix S5 Pro, das jetzt frei geschaltet wurde, wurden alle Funktionen und Ausstattungsmerkmale der D200 herausgenommen, bei denen wir nicht hundertprozentig sicher sind, dass sie auch bei der FinePix S5 Pro anzutreffen sind. Die Fujifilm FinePix S5 Pro soll schon nächsten Monat (Jan. 2007) auf den Markt kommen, wobei der Preis für den deutschen Markt – wie mittlerweile bei Fujifilm üblich – erst unmittelbar vor der Markteinführung kommuniziert wird (in den USA soll die S5 Pro rund 2.000 USD kosten).  (Yvan Boeres)

  • Bild Fujifilm FinePix S5 Pro [Foto: Fujifilm]

    Fujifilm FinePix S5 Pro [Foto: Fujifilm]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach