Meldungen

61 Ergebnisse
News als RSS Feed

Die Sony SLT Alpha 55V geht an ...

Gewinner des Fotowettbewerbs "Action" stehen fest

2011-06-16 Den gesamten Mai 2011 über hatten unsere Leser Gelegenheit, mit bis zu drei Fotos an unserem Fotowettbewerb "Action" teilzunehmen. Vom 1. bis 14. Juni konnten zudem alle registrierten Benutzer über die insgesamt 412 eingereichten Fotos abstimmen. Nun steht der Gewinner fest. Der Erstplatzierte centurio darf sich über eine Sony SLT Alpha 55V mit Setobjektiv 18-55 Millimeter SAM im Wert von zirka 850 EUR freuen, die uns freundlicherweise von Sony Deutschland zur Verfügung gestellt wurde. Die Plätze 1-5 erhalten außerdem ein digitalkamera.de-T-Shirt. mehr … 


Sony Alpha 55 mit Sony Objektiv SAL-1855 18 -55mm 3.5 -5.6 SAM  [Foto: MediaNord]

Geotagging mit Nikon-DSLRs

foolography Unleashed GPS-Bluetooth-Adapter im Praxistest

2010-04-14 Geotagging, die Verortung von Fotos mithilfe eines GPS, ist in Zeiten einer globalisierten und vernetzten Welt ein immer größeres Thema. Besonders Nikon sticht mit einer GPS-Schnittstelle an zahlreichen DSLRs aus der Masse hervor, wobei das Originalzubehör allerdings an einer lästigen "Strippe" hängt. Der Diplom-Informatiker (TU) Oliver Perialis hat sein Wissen in die Praxis umgesetzt und mit dem Unleashed eine clevere Lösung entwickelt: Das winzig kleine (18,5 x 13 x 11 mm), 5 g leichte Zubehör wird in den Port gesteckt und nimmt per Bluetooth zu einem GPS Kontakt auf. Wir haben das an einer Nikon D2X in der Praxis getestet. mehr … 


Foolography Unleashed GPS Geotagging Bluetooth-Adapter [Foto: MediaNord]

Nicht nur für Nikon

GPS Solmeta Geotagger Pro mit Kompass und Neigungssensor

2009-12-17 Der Solmeta Geotagger Pro erweitert das bisherige Geotagging um weitere Funktionen. So ist etwa ein Kompass an Bord, um die Blickrichtung mit speichern zu können. Auf dem rückwärtigen Display werden dem Fotografen nicht nur die Position, sondern auch Temperatur sowie die horizontale und vertikale Neigung angezeigt. Der Geotagger Pro wird in den Standard-Blitzschuh geschoben. Besitzer einer Nikon-DSLR mit GPS-Anschluss kommen sogar in den Genuss des direkten Geotaggings, denn das GPS kann per Kabel direkt mit der Kamera kommunizieren. mehr … 


Solmeta Geotagger Pro [Foto: MBK GmbH / Solmeta]

Jetzt mit elektrischen Kontakten

Acht Zeiss-ZF.2-Objektive erweitern Nikon-Kompatibilität

2009-11-16 Zeiss-Objektive der Baureihen Distagon, Planar und Makro-Planar sind mit Nikon-Anschluss ZF bisher rein mechanisch und manuell und daher nur an der Nikon D200, D300 und höher sowie den einstelligen Nikons einsetzbar. Mit dem ZF.2-Anschluss rüstet Zeiss nun elektrische Kontakte nach, so dass diese Objektive auch Blenden- sowie Programmautomatik unterstützen, den Objektivtyp in die EXIF-Daten eintragen und an allen Nikon-DSLRs verwendet werden können – nur fokussieren muss man weiterhin manuell. mehr … 


Zeiss ZF.2 Distagon F2.8 21 mm [Foto: Zeiss]

Geotagging mit Nikon leicht gemacht

Foolography Unleashed 2 Geotagging Bluetooth-Adapter für Nikon

2009-03-10 Eine kleine Soft- und Hardwareschmiede mit dem Namen Foolography mit Sitz in Darmstadt schickt sich an, das Geotagging mit Nikon-Kameras zu revolutionieren. Der Diplom-Informatiker Oliver Perialis hat sich dazu etwas ganz Geschicktes einfallen lassen: Ein kleiner Adapter für die Nikon Kameras D200, D300, D700, D2Hs, D2X, D2Xs, D3 und D3X rüstet eine Bluetooth-Schnittstelle zur Verbindung mit einem GPS nach. Eine (Klein-)Serienproduktion ist geplant. mehr … 


Foolography Geotagger Unleashed 2 [Foto: MediaNord]

Kleine Nützlichkeiten

Kaiser Fototechnik stellt viele neue Produkte vor

2008-10-24 Kaiser Fototechnik ist stets daran interessiert, dem Fotografen mit allerhand nützlichem Zubehör das Leben ein klein wenig leichter zu machen. Auch diesen Herbst gibt es wieder einige Neuheiten, die im Fotografenalltag helfen. Dazu gehören ein Blitzadapter, der Empfänger wie den Pocket Wizard oder den Elinchrom Skyport für Blitze ohne Synchro-Anschluss verwendbar macht, die Nikon-Variante des TWIN-Fernauslösers und digiShield DSLR. Außerdem bietet Kaiser jetzt den quik pod für DSLRs an, ein Einbein-, bzw. Handstativ, um sich selbst zu fotografieren. Cube-Studio, ein Lichtzelt für die Produktfotografie, ergänzt die Neuvorstellungen. mehr … 


Kaiser Fototechnik Cube-Studio [Foto: Kaiser Fototechnik]

Kur für drei Patienten

Firmwareupdate für Nikon D80, D200 und Fujifilm FinePix S5 Pro

2008-10-01 Die Nikon D80 und D200 litten unter dem so genannten "Dead battery Syndrome", das auch die mit der D200 weitgehend baugleiche Fujifilm FinePix S5 Pro betrifft. Es äußert sich so, dass die Kamera einen leeren Akku signalisiert, obwohl dieser noch über genügend "Saft" verfügt. Die Kur in Form eines Firmwareupdates kann seit dem 24. September auf den Webseiten von Nikon bzw. Fujifilm herunter geladen werden. Zwar kann die jeweilige Kur bzw. das Firmwareupdate auch vom Anwender vorgenommen werden, aber zur Vermeidung von Risiken und Nebenwirkungen kann auch ein Arzt (der Nikon Service) oder ein Apotheker (in Form eines Fachhändlers) zur Hilfe genommen werden; denn schließlich kann eine fehlerhafte Anwendung der "Kur" zum Tod des Patienten bzw. der Kamera führen.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Nikon D200 [Foto: Nikon Deutschland]

Hier funkt es

Hama bietet neue Funk-Fernauslöser

2008-09-30 Bei Makro-, Tele- oder Nachtaufnahmen kommt es darauf an, das Bild nicht zu verwackeln. Doch selbst wenn man ein Stativ nimmt, reicht oft schon das Drücken des Auslösers, um für Unruhe und damit Unschärfen zu sorgen. Ein Funkauslöser schafft hier Abhilfe, und Hama bietet ab sofort zwei für Canon, zwei für Nikon und einen für Sony an. Alle fünf Varianten arbeiten mit einer 4-Kanal-Technik bei 433 MHz und reichen bis zu 30 m weit. Der Anschluss erfolgt über den Remote-Eingang der Kamera. Die Funkauslöser sind mit Serienauslöser- und Langzeitbelichtungs-Funktionen versehen. mehr … 


Hama Funkfernauslöser für Canon, Nikon und Sony [Foto: Hama]

Wege zum verwacklungsfreien Foto

Techniken der Bildstabilisierung – Teil 1

2008-01-02 Eine der bedeutsamsten Errungenschaften in der Kameratechnik der vergangenen Jahre ist der Bildstabilisator. Automatische Belichtung, Autofokus, Szenenmodi und Gesichtserkennung dienen hauptsächlich der Bequemlichkeit und vermindern Bedienfehler, aber jede dieser Funktionen kann man zur Not auch manuell ausführen. Der Bildstabilisator hingegen erweitert den Einsatzbereich von Kameras: Ohne dass man extra ein Stativ mitschleppen muss, kann man in schlechten Lichtverhältnissen noch brauchbare Aufnahmen machen. Oder statt mit Blitzlicht die stimmungsvolle Beleuchtung zu ruinieren, kann man mit dem Bildstabilisator eine längere Verschlusszeit riskieren, die normalerweise nur ein verwackeltes Bild ergeben hätte. In unserem zweiteiligen Bericht stellen wir alle derzeitigen Bildstabilisierungssysteme mit ihren Besonderheiten, Vor- und Nachteilen vor. Im heutigen ersten Teil geht es um Lens-Shift-Systeme. mehr … 


Bildstabilisatoren, Vari Angle Prism von Canon [Foto: Medianord e.K.]

Schnelle Hilfe für unterwegs

XXL-"Spickzettel" für DSLRs von Fotocampus

2007-12-13 Da steht man mit seiner nagelneuen DSLR vor der schönsten Frau der Welt, doch wie war das noch mal mit der Blendeneinstellung? Das Handbuch ist viel zu unhandlich und liegt zu Hause. Für diese und ähnlich gelagerte Fälle hat Fotocampus eine Lösung parat: Den nur DIN-A4 großen einseitigen DSLR-"Spickzettel", der ab sofort für 8,50 EUR incl. Versand bestellbar ist. Das Blatt ist laminiert und somit langlebig, es fasst die wichtigsten Kameraeinstellungen, farbig nach Themenbereichen sortiert, zusammen. Erhältlich sind Spickzettel momentan nur für die Nikon D80, D200 sowie für die Canon 400D und 30D – andere Kameramodelle befinden sich jedoch in Vorbereitung.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fotocampus Spickzettel Canon EOS 400D [Foto: Fotocampus]

OEM-/ODM-Produkte

Dem Technologie-Tabu auf der Spur

2007-10-08 Dass heutzutage fast alles in China oder in anderen fernöstlichen Ländern gefertigt wird, ist kein Geheimnis mehr. Besonders seit den aktuellen Schlagzeilen aus den USA, wo Millionen von Spielzeugen wegen bleihaltiger Farbe aus dem Verkehr gezogen werden mussten, kommen diese internationalen Verflechtungen von OEM- und ODM-Firmen immer mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Auch in der Fotobranche ist diese Form der internationalen Arbeitsteilung recht verbreitet. Aus wohlverständlichen Marketing-Gründen ist das Thema allerdings vielfach tabu, sowohl bei Auftraggebern wie auch bei Auftragsfertigern. Unser Fernost-Korrespondent versucht dennoch mit aller gebotenen Diskretion etwas Licht in das Phänomen zu bringen. mehr … 


Samsung 10-17 F3.5-4.5 Fisheye Objektiv (OEM Tokina) [Foto: Samsung]

Start mit Teleskopen, Zielfernrohren und Nikkoren für Canon

90 Jahre Nikon

2007-09-28 In diesem Sommer hatte Nikon gleich dreimal Grund zum Feiern: 90-jähriges Firmenjubiläum, zehn Jahre Coolpix und die Vorstellung der lang ersehnten Profikamera Nikon D3 mit Vollformatsensor. Da Nikon selbst in diesem Zusammenhang darauf verzichtet hat, die eigene Firmengeschichte oder zumindest die fast 60-jährige Nikon-Kamerahistorie ausführlich zu dokumentieren und in die Medien zu bringen, will digitalkamera.de den Versuch unternehmen, die bewegte Geschichte der renommierten japanischen Kameraschmiede für seine Leser zu skizzieren. mehr … 


90 Jahre Nikon - Nikonos [Foto: Harald Schwarzer]

Ergebnisse aus dem Testlabor

Nikon D40x, D80, D200 und D2Xs mit Sigma- und Tokina-Objektiven

2007-08-31 Nur die neue Nikon D3 hat noch gefehlt – ansonsten waren dieses Mal alle aktuellen Nikon-DSLRs im Münchener DCTau-Labor für unsere Leser im Test. Interessanter Weise samt und sonders mit recht lichtstarken (alle mit F2,8) so genannten "Fremd"-Objektiven von Sigma und Tokina – besonders für Sparfüchse wird daher die labortechnische Prüfung der Bildqualität mit den teilweise professionellen bzw. semiprofessionellen DSLR-Bodys von Nikon recht spannend sein. Im Einzelnen haben wir die folgenden Prüfprotokolle (mit erläuternden Grafiken und Texten zu den Einzelergebnissen sowie mit Schulnoten) anzubieten: die Nikon D40x mit Sigma 50-150/2.8 APO DC HSM, ferner die Nikon D80 mit Tokina AT-X 50-135/2.8 Pro DX, die Nikon D200 mit Tokina AT-X 50-135/2.8 Pro DX sowie mit Sigma 50-150/2.8 APO DC HSM und schließlich die Nikon D2Xs mit Tokina AT-X 50-135/2.8 Pro DX sowie mit Sigma 50-150/2.8 APO DC HSM. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen die Protokolle (wie übrigens auch weitere 739 Tests) für unsere Leser zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten).  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D40x [Foto: Nikon]

Paukenschlag

Nikon D3 mit Vollformat und LiveView, D300 mit 12 Megapixeln

2007-08-23 Nikon überlässt Canon das prestigeträchtige Highend-Kamerasegment offenbar nicht kampflos und präsentiert mit der D3 endlich eine Profikamera, deren Sensormaße denen eines Kleinbildnegativs entsprechen, im Nikon-Jargon jetzt als FX-Format bezeichnet. Zugunsten eines deutlich verringerten Bildrauschens beließ man die Zahl der Bildpunkte mit rund 12 Millionen gegenüber den Vorgängerinnen D2X/D2Xs nahezu gleich. Ob sich diese Entscheidung angesichts Canons neuem 21-Megapixel-Boliden 1Ds Mark III auszahlt, bleibt abzuwarten. mehr … 


Nikon D3 mit 14-24mm Objektiv [Foto: Nikon]

Makroobjektive

Dem Definitions- und Dimensionsdilemma auf der Spur

2007-08-06 Die Makro-Fotografie ist ein faszinierendes, großartiges Foto-Genre. Das haben nicht nur ambitionierte Fotografen, sondern auch die Kamera- und Zubehör-Industrie erkannt. Dennoch herrscht auf diesem Gebiet ein heilloses Definitions- und Dimensionsdilemma. Wenn es etwa darum geht, dem Fotografen zu sagen, wie groß ein Gegenstand im Bild sein wird, taugt der angegebene Abbildungsmaßstab nichts. Die Makro-Entfernung alleine sagt nicht viel aus, und auch die Brennweite gibt keine Klarheit über die Makrovergrößerung. Warum ist das alles so verwirrend? Dieser Beitrag versucht, zur Klärung der Sache einmal auf den Grund zu gehen. mehr … 


Makro Objektive - Längsschnitt eines typischen Makro Objektivs [Foto: Wilfried Bittner]

Die Jahresbesten

DIWA Platin Awards 2006 an Nikon, Panasonic und Fujifilm vergeben

2007-07-05 Die DIWA (Digital Imaging Websites Association), eine weltweite Organisation kooperierender Websites, hat am 21. Juni dieses Jahres die Gewinner ihres jährlich verliehenen DIWA "Platin Awards" für das Jahr 2006 bekannt gegeben. DIWA-Mitglieder aus Europa und Nordamerika (siehe weiterführende Links) testen ständig digitale Imaging-Produkte und veröffentlichen ihre Ergebnisse. Bei digitalen Kameras müssen dafür mehr als 200 Details untersucht, getestet und bewertet werden. Jeder der Testberichte wird danach von der DIWA-Organisation sorgfältig überwacht und mit den Übrigen verglichen, um fehlerlose, zuverlässige und umfassende Testergebnisse zu gewährleisten. mehr … 


DIWA Award Platinum Nikon D200 [Foto: Diwa]

Firmware-Update

Neue Firmware-Version 1.08 für FinePix S5 Pro

2007-07-04 Fujifilm hat Version 1.08 der Firmware für seine digitale Spiegelreflexkamera FinePix S5 Pro freigegeben. Grund hierfür sind laut den Release Notes die bislang auftretenden Kontaktprobleme mit dem kompatiblen Hochformat- und Batteriegriff der Nikon D200. Der Download der rund 8 Megabytes umfassenden Datei sowie entsprechender Transfer-Programme für Mac und Windows führt über den Link "Firmware Upgrade User License Agreement" auf der unten angeführten Fujifilm-Seite.  (Matthias Herrmannstorfer)

Weiterführende Links

Fujifilm FinePix S5 Pro [Foto: Fujifilm]

Informations-Leck

Details zur Nachfolgerin der Olympus E-1 aufgetaucht

2007-06-28 Ein zeitweise öffentlich zugängliches, authentisch wirkendes Olympus-Dokument verrät erste Details zum Nachfolger der E-1 und spricht von November als Termin für erste Lieferungen an den vermutlich japanischen Handel. Danach verfügt die neue Highend-Kamera E-P1 für das hauseigene FourThirds-System über einen 10 Megapixel auflösenden, "Live MOS"-Sensor mit der bereits von anderen DSLRs des Herstellers bekannten Live-Vorschau, der Sensorreinigung per Ultraschall und einer optischen Bildstabilisierung. Erstmals bei einer digitalen Spiegelreflexkamera lässt sich das LCD auf der Kamerarückseite in zwei Richtungen schwenken. Ebenfalls gegen Ende des Jahres will Olympus zudem einige teils hochlichtstarke Profi-Objektive mit Ultraschallfokussierung vorstellen, darunter ein Zuiko Digital ED 12-60 mm. mehr … 


Olympus E-P1 [Foto: Olympus]

Neuerscheinung

Christian Haasz, "Canon EOS 30D"

2007-05-18 Ihre Fototasche wünscht sich einen neuen Begleiter, zumindest wenn Sie eine der folgenden Kameras Ihr Eigen nennen: Nikon D80, D200, Canon EOS 30 D, EOS 350 D, EOS 400 D oder Sony DSLR - A 100. Passend zu diesen Modellen hat Christian Haasz Anleitungen geschrieben, die über das hinausgehen, was die Bedienungsanleitung liefert. Trotz des handlichen Formats und der übersichtlichen 128 Seiten ist es dem Autor gelungen, jedem Nutzer eines der genannten Kameratypen das nötige Rüstzeug zum unbefangenen und sicheren Umgang mit der eigenen Kamera angedeihen zu lassen. Dabei nehmen die Kapitel "Einstellung und Funktionen" & "Setup für Fortgeschrittene" den verhältnismäßig größten Teil für sich in Anspruch. Hier werden - nachdem zuvor die nötigen Grundregeln zum Start der Kamera gegeben wurden - die verschiedenen Menüs vorgestellt und erläutert. Viele Kamerafotos und Aufnahmen der LCD-Anzeige sorgen dafür, dass man an der eigenen Kamera die richtigen Stellen findet und die einzelnen Schritte prima nachvollziehen kann. Haasz gibt mit vielen zusätzlichen Tipps grundlegende und weiterführende Ratschläge zu den jeweils besprochenen Themen.

Andere Sachgebiete des Pocketbuches beschäftigen sich mit der richtigen Belichtung, dem Fotografieren mit Blitz, Weitwinkel & Telebrennweiten sowie mit verschiedenen Genres wie Landschaften, Architektur, Makro und Schnappschüssen. Dort lassen sich viele kurze Checklisten finden, anhand derer man schnell überprüfen kann, ob alles richtig eingestellt ist, z. B. für Schnappschüsse mit Normalbrennweite oder das Fotografieren mit Blitz. Dem digitalen RAW-Workflow ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem die Arbeit mit Adobe Camera Raw erklärt wird. Tipps zum sinnvollen Zubehör runden das praktische Handbuch ab. Das im Franzis-Verlag erschienene Buch ist zum Preis von 14,95 EUR im Buchhandel oder bei digitalkamera.de zu haben. Weitere Informationen über den weiterführenden Link.
  (Kirsten Hudelist)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Canon EOS 30D" [Foto: Foto: MediaNord]

Neuerscheinung

Christian Haasz, "Canon EOS 400D"

2007-05-16 Ihre Fototasche wünscht sich einen neuen Begleiter, zumindest wenn Sie eine der folgenden Kameras Ihr Eigen nennen: Nikon D80, D200, Canon EOS 30 D, EOS 350 D, EOS 400 D oder Sony DSLR - A 100. Passend zu diesen Modellen hat Christian Haasz Anleitungen geschrieben, die über das hinausgehen, was die Bedienungsanleitung liefert. Trotz des handlichen Formats und der übersichtlichen 128 Seiten ist es dem Autor gelungen, jedem Nutzer eines der genannten Kameratypen das nötige Rüstzeug zum unbefangenen und sicheren Umgang mit der eigenen Kamera angedeihen zu lassen. Dabei nehmen die Kapitel "Einstellung und Funktionen" & "Setup für Fortgeschrittene" den verhältnismäßig größten Teil für sich in Anspruch. Hier werden - nachdem zuvor die nötigen Grundregeln zum Start der Kamera gegeben wurden - die verschiedenen Menüs vorgestellt und erläutert. Viele Kamerafotos und Aufnahmen der LCD-Anzeige sorgen dafür, dass man an der eigenen Kamera die richtigen Stellen findet und die einzelnen Schritte prima nachvollziehen kann. Haasz gibt mit vielen zusätzlichen Tipps grundlegende und weiterführende Ratschläge zu den jeweils besprochenen Themen.

Andere Sachgebiete des Pocketbuches beschäftigen sich mit der richtigen Belichtung, dem Fotografieren mit Blitz, Weitwinkel & Telebrennweiten sowie mit verschiedenen Genres wie Landschaften, Architektur, Makro und Schnappschüssen. Dort lassen sich viele kurze Checklisten finden, anhand derer man schnell überprüfen kann, ob alles richtig eingestellt ist, z. B. für Schnappschüsse mit Normalbrennweite oder das Fotografieren mit Blitz. Dem digitalen RAW-Workflow ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem die Arbeit mit Adobe Camera Raw erklärt wird. Tipps zum sinnvollen Zubehör runden das praktische Handbuch ab. Das im Franzis-Verlag erschienene Buch ist zum Preis von 14,95 EUR im Buchhandel oder bei digitalkamera.de zu haben. Weitere Informationen über den weiterführenden Link.
  (Kirsten Hudelist)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Canon EOS 400D" [Foto: Foto: MediaNord]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach