Zu gut geölt

Ölflecken auf dem CMOS der Canon EOS-1D Mark III u. 1-Ds Mark III

2009-05-18 Die Probleme mit Canons Profikameras EOS-1D Mark III und EOS-1 Ds Mark III reißen nicht ab. Dieses Mal handelt es sich um ringförmige Flecken, die auf Bildern auftreten und von Ölflecken auf dem Tiefpassfilter des CMOS-Sensors verursacht werden. Dieses Öl wiederum stammt von einer zu gut gemeinten Schmierung beweglicher Teile wie Schwingspiegel und Verschluss. Wer das Problem bei seiner Kamera entdeckt, kann sie kostenlos zu einem Servicepartner bringen, wo die Kamera vom überflüssigen Öl befreit wird. Derzeit arbeitet Canon daran, die Produktionsprozesse so zu optimieren, dass das Problem nicht mehr auftritt. Weitere Informationen gibt es auf der FAQ-Website von Canon.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Canon EOS 1D Mark III [Foto: Canon]

    Canon EOS 1D Mark III [Foto: Canon]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Foto Koch Fototage in Düsseldorf und online

Foto Koch Fototage in Düsseldorf und online

Laufend neue Live-Beiträge, Videos und Online-Workshops, Fotowettbewerb mit tollen Preise und viele attraktive Angebote. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.