Vollgas

SanDisk präsentiert "Ducati"-Edition der Extreme-Speicherkarten

2007-07-30 Was auf den ersten Blick aussieht wie eine dieser typischen Sondereditionen, die immer dann auf den Markt kommen, wenn den Herstellern nichts anderes mehr einfällt und neue Marketingmaßnahmen nötig sind, entpuppt sich beim genaueren Hinsehen als erneute Leistungssteigerung der SanDisk-Speicherkarten, verpackt in eine ansehnliche sportliche Hülle. Seit Januar arbeiten SanDisk und Ducati Corse, die Rennsparte des italienischen Motorradherstellers Ducati, zusammen. Der US Grand Prix MotoGP am 22. Juli 2007 in Laguna Seca in Monterey, Kalifornien, war Anlass genug für den Speicherkartenhersteller, eine Ducati-rote Speicherkartensonderedition herauszubringen. Aber es geht nicht nur ums Design, die Karten sind gleichzeitig SanDisks bisher Schnellsten überhaupt.  (Daniela Schmid)

SanDisk Extreme CF 8 Gigabytes Ducati Edition [Foto: SanDisk] Insgesamt bietet SanDisk drei Speicherkarten und ein USB-Flash-Laufwerk in seiner Ducati-Edition an. Es gibt die SanDisk Extreme Ducati Edition CompactFlash-Karte in Kapazitäten von 4 und 8 Gigabytes, eine SanDisk Extreme Ducati Edition SD Plus mit 4 Gigabytes und das USB-Laufwerk mit insgesamt 4 Gigabytes. Sowohl die CF- als auch die SD-Serie verfügen über die schnellsten Schreib- und Lesegeschwindigkeiten des SanDisk-Speicherkarten-Portfolios. Für CF sind es bis zu 45 Megabytes pro Sekunde, SD wartet mit immerhin 20 Megabytes/s auf. Das ist so schnell, dass die Transferrate der CF-Karten höher ist als diejenige, die von herkömmlichen Kartenlesern unterstütz wird. Aus diesem Grund bietet SanDisk den optionalen SanDisk Extreme FireWire Reader mit FireWire 400- und 800-Anschluss für die aktuellsten Versionen der Windows- und Macintosh-Betriebssysteme an. Die SD-Karte ist mit einem Schnappverschluss ausgestattet, über den die Karte direkt an den USB-Anschluss des Rechners angeschlossen werden kann. Sowohl die Karten als auch die Verpackungen fallen auf. Neben dem leuchtenden Rot sind Bilder der Ducati MotoGP-Rennfahrer wie Casey Stoner und Loris Capirossi sowie das Ducati Corse Emblem abg SanDisk USB-Flash-Laufwerk 4 Gigabytes Ducati Edition [Foto: SanDisk] ebildet. Die Verfügbarkeit der Ducati-Line in Deutschland steht noch nicht genau fest, wird aber für Ende August 2007 erwartet. Wer unbedingt schon jetzt sein Exemplar reservieren möchte, kann dies über die entsprechende Website von SanDisk (siehe weiterführende Links) tun. Die Preise in Euro stehen ebenfalls noch nicht fest. Die momentane Preisempfehlung liegt bei 165 USD für die 4-Gigabytes-CF-Karte, 315 USD für die 8 GB-Version und 130 USD für die SD-Karte mit 4 GB. Die Karten werden nach ihrer Markteinführung in Deutschland in Fotofachgeschäften, bei ausgewählten Einzelhändlern und Kaufhäusern, Ducati-Shops, Outlets und Online-Shops erhältlich sein.

Das USB-Flash-Laufwerk kommt nicht nur mit Ducati-Logo und in Ducati-Rot, es sieht auch fast aus wie eine Mini-Ducati. Es hat das gleiche rote Chassis und die schwarze Verkleidung, mit der auch die Ducati-Corse Rennmotorräder ausgestattet sind. Der Hit für Motorradfreunde dürfte aber die USB-Leuchte sein, die rot ist und wie ein Rücklicht im Chassis angebracht ist. Der USB-Stick verfügt wie die Karten über die bisher schnellste Schreib-/Lesegeschwindigkeit in SanDisks USB-Stick-Portfolio. Sie liegt bei 20 Megabytes pro Sekunde. Das Laufwerk ist mit den Betriebssystemen Windows 2000, XP, Vista und Mac OS ab 10.1.2 kompatibel. Der Liefertermin der Ducati-Edition ist auch hier voraussichtlich Ende August 2007. Der Dollarpreis liegt bei 125 USD.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.