Lichtstarkes, kompaktes Weitwinkel für Micro Four Thirds

Panasonic kündigt Leica DG Summilux 15 mm 1.7 Asph an

2014-03-24 Bereits im Oktober 2013 kündigte Panasonic mit der Lumix DMC-GM1 die Entwicklung des Leica DG Summilux 17 mm 1.7 Asph an, nun gibt es konkretere Daten zu dem lichtstarken Weitwinkelobjektiv. So ist es besonders schlank, um perfekt mit der sehr kompakten Lumix DMC-GM1 zu harmonieren, entsprechend wird auch ein Set der Kamera mit diesem Objektiv angeboten, das durch den gegenüber dem Kleinbild-Vollformat in der Diagonalen um den Faktor zwei kleineren Sensor dem Bildwinkel eines Kleinbildobjektivs mit 30 Millimetern Brennweite entspricht.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph ist besonders kompakt gebaut und besteht aus neun Elementen, davon drei asphärische Linsen, in sieben Gruppen. [Foto: Panasonic]

    Das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph ist besonders kompakt gebaut und besteht aus neun Elementen, davon drei asphärische Linsen, in sieben Gruppen. [Foto: Panasonic]

  • Bild Das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph ist mit einer Nano-Vergütung, einem Blendenring, einem Fokusring sowie einem AF/MF-Schalter ausgestattet. [Foto: Panasonic]

    Das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph ist mit einer Nano-Vergütung, einem Blendenring, einem Fokusring sowie einem AF/MF-Schalter ausgestattet. [Foto: Panasonic]

  • Bild Ab etwa Juni 2014 soll das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber erhältlich sein. [Foto: Panasonic]

    Ab etwa Juni 2014 soll das Panasonic Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber erhältlich sein. [Foto: Panasonic]

  • Bild Das Panasonic Leica DG Summilux 17mm 1.7 Asph passt besonders gut zur im Oktober 2013 vorgestellten Lumix DMC-GM1 und wird entsprechend ab etwa Juni 2014 auch im Set mit der Kamera angeboten. [Foto: Panasonic]

    Das Panasonic Leica DG Summilux 17mm 1.7 Asph passt besonders gut zur im Oktober 2013 vorgestellten Lumix DMC-GM1 und wird entsprechend ab etwa Juni 2014 auch im Set mit der Kamera angeboten. [Foto: Panasonic]

Die optische Konstruktion besteht aus neun Elementen in sieben Gruppen, gleich drei asphärische Elemente erlauben einerseits die kompakte Konstruktion und sorgen andererseits für eine hohe Bildqualität mit geringer Verzeichnung und geringen Aberrationen. Eine Nanovergütung soll zudem Reflexionen minimieren und den Kontrast auch in schwierigen Lichtsituationen erhöhen. Ein neuer Fokusmotor und die Innenfokuskonstruktion sorgen für eine schnelle und leise Fokussierung. Auch die Sensorausleserate von 240 Bildern pro Sekunde zur beschleunigten Fokussierung wird unterstützt. Neben dem Blendenring wartet das Leica DG Summilux auch mit einem AF/MF-Schalter sowie einem Ring zur manuellen Fokussierung auf. Für eine lange Haltbarkeit bestehen sowohl das Objektiv als auch die Sonnenblende aus Metall. Das Objektiv wird ab etwa Juni 2014 in Schwarz sowie in Silber einzeln für knapp 600 Euro oder im Bundle mit der Lumix DMC-GM1 fur rund 1.000 Euro angeboten.

Hersteller Panasonic
Modell Leica DG Summilux 15 mm F1.7 Asph
Unverbindliche Preisempfehlung 599,00 €
Bajonettanschluss Micro Four Thirds
Brennweite 15,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,7
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nicht relevant
Linsensystem 9 Linsen in 7 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 7
Naheinstellgrenze 200 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 46 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 58 x 36 mm
Objektivgewicht 115 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.