Silber-Braun

Limitierte Sonderedition der Olympus OM-D E-M10 Mark II

2016-02-25 Limitierte Sonderedition haben bei Olympus, wie bei vielen anderen Kameraherstellern auch, eine lange Tradition. Heute ist nun das OM-D-Einsteigermodell E-M10 Mark II an der Reihe. Die auf weltweit 3.500 Stück limitierte Sonderedition ist nur in Silber erhältlich. Im Gegensatz zum Serienmodell besitzt sie aber keine schwarze, sondern eine fuchsbraune Lederoptik. Mit der heutigen Vorstellung beginnt übrigens auch schon der Verkaufsstart.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die neue Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition besitzt eine fuchsbraune "Belederung". [Foto: Olympus]

    Die neue Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition besitzt eine fuchsbraune "Belederung". [Foto: Olympus]

  • Bild Die Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition wird zusammen mit dem silbernen 14-42 EZ verkauft, das einen silbernen Deckel passend zur Kamera besitzt. [Foto: Olympus]

    Die Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition wird zusammen mit dem silbernen 14-42 EZ verkauft, das einen silbernen Deckel passend zur Kamera besitzt. [Foto: Olympus]

  • Bild Zum Lieferumfang der Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition gehört neben dem 14-42 EZ auch ein Ledertrageriemen. [Foto: Olympus]

    Zum Lieferumfang der Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition gehört neben dem 14-42 EZ auch ein Ledertrageriemen. [Foto: Olympus]

Zum Lieferumfang der knapp 900 Euro teuren Kamera gehört das Setobjektiv 14-42 EZ. Das im ausgeschalteten Zustand äußerst flache Zoomobjektiv verfügt über einen Motor-Zoomantrieb und eine maximale Lichtstärke von F3,5 bis F5,6. Einen Bildstabilisator braucht es nicht, denn der ist fest im Kameragehäuse mittels des beweglichen 16-Megapixel-Sensors verbaut. Dieser 5-Achsen-Stabilisator arbeitet mit allen angesetzten Objektiven zusammen. Des Weiteren besitzt das silberne 14-42 EZ im Gegensatz zur Serie einen silbernen statt einen schwarzen Frontdeckel. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört ein Ledertrageriemen. Ab dem heutigen 25. Februar 2016 soll die Olympus OM-D E-M10 Mark II Limited Edition zu einem Preis von knapp 900 Euro erhältlich sein, was 100 Euro Aufpreis zum Serienmodell bedeutet.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Kaufberatung Spiegellose Systemkameras jetzt mit 222 Seiten

Überarbeitete und ergänzte Ausgabe mit allen neuen Kameras, aktualisierten Testspiegeln und Ausstattungsübersicht. mehr…

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Spitzenklasse-F2,8-Standard-Zoom für spiegellose Vollformat-Kameras

Das SIGMA 24–70mm F2,8 DG DN | Art ist das Flaggschiff der neuen Generation von Zoom-Objektiven mit großer Blende. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.