Viel Ausstattung für wenig Geld

Nissin stellt den Aufsteckblitz Di700 vor

2013-05-30 Als Zielpublikum für den neuen Blitz Di700 hat sich Nissin die Gruppe der Amateurfotografen und Semiprofis ausgesucht. Etwas günstiger als der Di866 Mark II punktet der Di700 mit Ausstattungsdetails wie Leitzahl 50 bei einer Brennweite von 200 Millimetern und ISO 100/21° und einem PowerSocket. Über diesen Anschluss lässt sich das Blitzgerät mit zusätzlicher Energie externer Stromquellen versorgen und hält damit wesentlich länger durch als mit den herkömmlichen vier AA-Batterien. Der Di700 kann kabellos andere Blitzgeräte ansteuern oder selbst als Slave-Blitz fungieren. Über ein farbiges Display lassen sich alle Einstellungen vornehmen.  (Daniela Schmid)

Nissin Di700 [Foto: Nissin]Konzipiert wurde der Nissin Di700 für die DSLR-Kameras von Canon, Nikon und Sony. Der Zoomreflektor des Di700 deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 200 Millimeter ab. Er lässt sich für indirektes Blitzen nach rechts und links um je 180 Grad drehen, sowie nach oben um 90 Grad und Nissin Di700 [Foto: Nissin]nach unten um sieben Grad schwenken. Dabei kommt eine neu entwickelte Arretierung zum Einsatz. Ein Aufrüsten des Blitzes mit Diffusoren und anderen Hilfsmitteln ist jederzeit möglich. Das integrierte Aufofokus-Hilfslicht erleichtert die AF-Messung im Bereich von 0,7 bis sechs Metern. Die Ladezeiten des Di700 bewegen sich zwischen 0,1 und vier Sekunden. High-Speed-Synchronisation bis 1/8.000 Sekunden ist möglich, ebenso die Synchronisation auf den ersten und zweiten Verschlussvorhang. Die Langzeitsynchronisation erlaubt dagegen nur das Nikon-Modell.

Der Di700 wird mit vier handelsüblichen AA-Batterien oder entsprechenden Akkus betrieben und kann bei mehr Energiebedarf über den PowerSocket mit externen Stromquellen wie dem Nissin PowerPack PS 8 versorgt werden. Ein einstellbares frühes Abschalten des Displays nach acht Sekunden und weitere Energiesparfunktionen ermöglichen rund 1.500 Auslösungen im Batteriebetrieb. PC-Sync und eine 3,5 Millimeter Buchse vervollständigen die Anschlussmöglichkeiten des Di700, der auch kabellos ausgelöst werden kann. Der Di700 wiegt 350 Gramm. Er ist über die Handelspartner des HapaTeam Eching für knapp 200 Euro erhältlich.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.