Großer Zoombereich und schnelles Powerzoom

Nikon stellt ein PD-Zoomobjektiv und ein Supertele für Nikon 1 vor

2014-03-13 Mit dem 1 Nikkor VR 70-300 mm 1:4,5-5,6 erweitert Nikon das Angebot für Nikon-1-Kameras brennweitentechnisch nach oben. Kam man bisher nicht über 100 Millimeter hinaus, so liegt die Obergrenze mit diesem Objektiv nun bei 300 Millimeter. Auf das Kleinbildformat umgerechnet deckt das Supertele einen Bereich zwischen 189 und 810 Millimeter ab und eignet sich vor allem für Sport-, Tier- und Naturaufnahmen. Das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 PD-Zoom löst das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 ab. Es ist leichter und kompakter und zeichnet sich durch sofortige Einsatzbereitschaft dank elektronisch gesteuertem Objektivverschluss aus.  (Daniela Schmid)

  • Bild Das Nikon 1 Nikkor VR 70–300 mm 1:4,5-5,6 deckt einen umgerechneten Brennweitenbereich von 189 bis 810 Millimeter ab. [Foto: Nikon]

    Das Nikon 1 Nikkor VR 70–300 mm 1:4,5-5,6 deckt einen umgerechneten Brennweitenbereich von 189 bis 810 Millimeter ab. [Foto: Nikon]

  • Bild Durch seinen großen Brennweitenbereich eignet sich das Nikon 1 Nikkor VR 70–300 mm 1:4,5-5,6 vor allem für die Sport-, Natur- und Tierfotografie. [Foto: Nikon]

    Durch seinen großen Brennweitenbereich eignet sich das Nikon 1 Nikkor VR 70–300 mm 1:4,5-5,6 vor allem für die Sport-, Natur- und Tierfotografie. [Foto: Nikon]

  • Bild Das Nikon 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5–5,6 PD-Zoom ist besonders klein, leicht und kompakt. [Foto: Nikon]

    Das Nikon 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5–5,6 PD-Zoom ist besonders klein, leicht und kompakt. [Foto: Nikon]

  • Bild Das Nikon 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5–5,6 PD-Zoom besitzt einen elektronischen Objektivverschluss und ist dadurch sehr schnell einsatzbereit. [Foto: Nikon]

    Das Nikon 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5–5,6 PD-Zoom besitzt einen elektronischen Objektivverschluss und ist dadurch sehr schnell einsatzbereit. [Foto: Nikon]

Das 1 Nikkor VR 70-300 mm 1:4,5-5,6 beschert den Nikon 1-Fotografen endlich ein leistungsstarkes Telezoom, mit dem auch weit entfernte Action-Szenen eingefangen werden können. Aber auch für Nahaufnahmen beim Filmen wird es von Nikon empfohlen. Durch die 2,7fache Brennweitenverlängerung des CX-Formats kommt das Supertele auf einen auf das Kleinbild umgerechneten Zoombereich zwischen 189 und 810 Millimeter. Trotz der großen Brennweitenabdeckung ist es mit 73 x 108 Millimeter im Ruhezustand sehr kompakt. Es besitzt einen Objektiveinzugsmechanismus, der den Tragekomfort erhöhen soll. Nikon betont die Präzision und Schnelligkeit des 1 Nikkor VR 70-300 mm 1:4,5-5,6, die durch den Voice-Coil-Motor erreicht werden. Um die Fotografiergeschwindigkeit weiter zu erhöhen, gibt es einen Schalter zur Einschränkung des Fokussierbereichs. So reduziert sich die Fokussierzeit, wenn der Entfernungsbereich von vorherein fest steht. Der Autofokus arbeitet laut Nikon leise und präzise. Der Fokussierring mit M/A-Fokusmodus räumt der manuellen Korrektur den Vorzug vor dem Autofokus ein. Eine Linse aus Super-ED-Glas reduziert Farbfehler und die Nanokristallvergütung soll Geisterbilder und Streulicht verhindern. Das Objektiv ist klassisch aus robustem Metall konstruiert und in der Farbe Schwarz erhältlich. Es soll ab April 2014 zum Preis von 1.030 Euro erhältlich sein.

Das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 PD-Zoom ist kompakter und leichter als sein Vorgänger. Der elektronisch gesteuerte Zoom und der Zoomring erlauben ein leises, präzises Fokussieren. Besonders bei Filmaufnahmen kann diese Steuerung ihre Vorteile ausspielen. Außerdem ist es durch den elektronischen Objektivverschluss sehr schnell einsatzbereit. Beim Einschalten der Kamera öffnet sich der Objektivschutz und das Objektiv wird ausgefahren. Ein Griff zum Objektivdeckel ist hier überflüssig und man spart Zeit, die wiederum der Aufnahme zugute kommt. Beim Ausschalten der Kamera wird das Objektiv sofort eingezogen und bietet so einen erhöhten Tragekomfort. In diesem Zustand misst es 58 x 28 Millimeter. Es wiegt rund 85 Gramm. Das PD-Zoomobjektiv 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 ist mit vier asphärischen Linsen und einer Linse aus ED-Glas ausgestattet. Diese sollen Verzeichnungen und andere Abbildungsfehler reduzieren. Das 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 PD-Zoom wird im Kit mit der 1 V3 angeboten und kostet separat 300 Euro. Es ist ebenfalls ab April 2014 im Handel erhältlich.

Hersteller Nikon Nikon
Modell 1-Mount VR 10-30 mm 3.5-5.6 PD-Zoom 1-Mount VR 70-300 mm 4.5-5.6
Preis (UVP) 299,00 EUR 1.029,00 EUR
Bajonett Nikon 1 Nikon 1
Brennweitenbereich 10-30 mm 70-300 mm
Lichtstärke (größte Blende) F3,5 bis F5,6 F4,5 bis F5,6
Kleinste Blendenöffnung F16 F16
Linsensystem 9 Linsen in 7 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
16 Linsen in 10 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat nicht relevant nicht relevant
Anzahl Blendenlamellen 7 7
Naheinstellgrenze 200 mm 1.000 mm
Bildstabilisator vorhanden ja ja
Autofokus vorhanden ja ja
Wasser-/Staubschutz nein nein
Filtergewinde 62 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 58 x 28 mm 73 x 108 mm
Objektivgewicht 85 g 550 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.