Wetterfestes Vollformat-Telezoom

Nikon bringt neues Telezoom AF-P Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR

2017-07-11 Mit dem AF-P Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR stellt Nikon das Nachfolgemodell des AF-S Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6G IF-ED VR vor. Es verfügt nun über eine wetterfeste Konstruktion sowie einen AF-P-Schrittmotor für eine schnelle, leise Fokussierung auch mit Live-View und im Video. Der optische Bildstabilisator neuester Generation arbeitet noch effektiver und bietet den speziellen Sport-Modus der Profi-Objektive, der besonders gut auf schnelle und ungleichmäßige Bewegungen reagiert.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Das Vollformat-Telezoom Nikon AF-P 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR besitzt eine wetterfeste Konstruktion und einen Bildstabilisator mit speziellem Sportmodus. [Foto: Nikon]

    Das Vollformat-Telezoom Nikon AF-P 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR besitzt eine wetterfeste Konstruktion und einen Bildstabilisator mit speziellem Sportmodus. [Foto: Nikon]

  • Bild Das des AF-P-Schrittmotors fokussiert das Nikon AF-P 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR schnell und leise, auch mit Live-View und während Videoaufnahmen. [Foto: Nikon]

    Das des AF-P-Schrittmotors fokussiert das Nikon AF-P 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR schnell und leise, auch mit Live-View und während Videoaufnahmen. [Foto: Nikon]

Obwohl das AF-P Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR eine Linse mehr besitzt als sein Vorgängermodell AF-S Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6G IF-ED VR wiegt es dank einer leichteren und zudem wasser- und staubdichten  Konstruktion 65 Gramm weniger und bleibt mit 680 Gramm unter der 700-Gramm-Schallmauer. Die neue optische Konstruktion setzt sich aus 18 Linsen in 14 Gruppen zusammen, wobei ein ED-Glas optische Fehler korrigieren soll. Der optische Bildstabilisator VR reagiert nun noch feiner und schneller, er soll nach CIPA-Standard bis zu 4,5 Blendenstufen längere Belichtungszeiten ermöglichen. Dabei erbt das AF-P 70-300 mm den Sport-Modus der Profiobjektive, der besonders gut auf ungleichmäßige Bewegungen reagiert.

Der AF-P-Schrittmotor soll für eine schnelle, leise und präzise Fokussierung sorgen und arbeitet auch im Live-View sowie während der Videoaufnahmen mit hoher Geschwindigkeit und Präzision, ohne Störgeräusche zu produzieren. Dank des M/A- und A/M-Modus kann in die automatische Fokussierung jederzeit durch einen Dreh am Fokusring manuell eingegriffen werden. Die Naheinstellgrenze liegt bei kurzen 1,2 Metern, was einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4 ermöglicht.

Ab August 2017 soll das AF-P Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR zu einem Preis von knapp 880 Euro erhältlich sein. Damit ist das Objektiv 200 Euro teurer als sein Vorgängermodell. Die Abmessungen haben sich übrigens kaum geändert, der Durchmesser beträgt etwa acht Zentimeter, die Länge gut 14,5 Zentimeter. Besitzer älterer Nikon-DSLRs sollten beachten, dass das AF-P Nikkor 70–300 mm 1:4,5-5,6E ED VR eine elektromagnetische Blendensteuerung besitzt, die nicht mit älteren DSLRs und SLRs zusammenarbeitet. Dafür wird die neunlamellige Blende aber vor allem bei Serienbildaufnahmen präziser gesteuert, was zu einer gleichmäßigeren Belichtung führt.

Hersteller Nikon
Modell AF-P 70-300 mm 4.5-5.6E ED VR
Preis (UVP) 879,00 EUR
Bajonett
Nikon F
Brennweitenbereich 70-300 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4,5 bis F5,6
Kleinste Blendenöffnung F40
Linsensystem 18 Linsen in 14 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
KB-Vollformat ja
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 1.200 mm
Bildstabilisator vorhanden ja
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 67 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 81 x 146 mm
Objektivgewicht 680 g

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Version 3.0 von Kaufberatung spiegellose Systemkameras erschienen

Version 3.0 von "Kaufberatung spiegellose Systemkameras" erschienen

Zum Frühjahr 2017 haben wir unser E-Book überarbeitet und um Neuheiten und Mittelformat-Kameras ergänzt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 39, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.